Einfache Osterrezepte der etwas anderen Art

Otto Normal, Leserartikel, 10.04.2017 11:41 Uhr

Jedes Jahr das Selbe. Osterbrot, Zopf, Schinken und haufenweise bunte Eier. Langweilig! Darum haben wir uns mit Bloggerin Bernadette Wurzinger getroffen und ihr ein paar schmackhafte Rezepte abgeknöpft. 

Ei, Ei, Ei - was haben wir denn da? Schnelle und einfache Rezepte für die pikante Osterjause und Nettes zum Verschenken:

Karotten-Curry-Eier 

Zutaten (für ca. 12 Eier)

200 g Karotten 100 g gekochte Kartoffeln 1,5 EL Currypulver je eine Prise Salz und Pfeffer 1 kleines Ei 5 EL Mehl 5 EL Semmelbrösel Zum Anrichten: Feldsalat, evtl. Balsamicocreme

Zubereitung:

Karotten fein raspeln, gekochte Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken. Karotten und Kartoffeln mit allen anderen Zutaten gut verrühren. Aus der Masse jeweils mit einem Esslöffel eine kleine Portion herausnehmen und in den Handflächen zuerst Kugeln (4-5 cm Durchmesser) rollen und dann eiförmig formen. Auf ein Backblech setzen und bei 180 Grad 20 Minuten backen, Auf einen Teller kleine Nester aus Blattsalat machen und darauf die Eier setzen. Mit Balsamicocreme verzieren und mit Gänseblümchen garnieren.

 

Eierlikör-Pralinen

Zutaten (für ca. 10 Eier)

150 g Kuvertüre (weiße oder Vollmilch nach Wahl) 25 g weiche Butter 4 cl Eierlikör 4 EL Kakaopulver zum Wälzen

Zubereitung:

Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Die kleingeschnittene weiche Butter und den Eierlikör in eine Schüssel geben, die geschmolzene Schokolade dazugeben. Mit dem Schneebesen kräftig schlagen, bis die Masse schön gleichmäßig ist. Für 10 Minuten ins Tiefkühlfach stellen. Dann mit einem Löffel kleine Portionen ausstechen und in den Händen schnell zu Kugeln formen und in Kakao wälzen. Die Hände nach jeder Kugel mit Küchenpapier trockenen, dann klappt das Rollen am Besten. Die Kugeln 10 Minuten in den Kühlschrank stellen, danach nochmal zwischen den Handflächen rollen und in Eierform bringen. Erst beim zweiten Rollen werden sie richtig schön! Zum Verschenken zB. in einen Eierkarton mit Ostergras legen.

Bernadette Wurzinger betreibt einen vegetarischen Foodblog, der gerade seinen ersten Geburtstag gefeiert hat. Zu finden gibt es Gesundes mit viel Gemüse und Kräutern, aber auch Süßes und Gebackenes zum Genießen und ganz viel Kreatives. Eine bunte Mischung mit viel Liebe zubereitet. „Nach einem langen Tag ist es entspannend, gut und gemütlich, auch fürs Auge zu essen“, lädt Blog-Initiatorin Bernadette Wurzinger aus Linz zum vorbeischauen ein. Zum Blog.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Schneller Karottenkuchen

Schneller Karottenkuchen 

Bärlauchomelette

Bärlauchomelette

Chiasamenpudding mit Apfelmus

Zutaten pro Person: 3 EL Apfelmus (aus dem Glas oder selbstgemacht) 2 EL Chiasamen ca. 6 EL Kokosmilch aus der Dose (alternativ geht auch Hafermilch) Zimt   Zubereitung: Der Chiasamen wird ...

Eierlikörtorte

Eierlikörtorte

Kalte Topfen-Obers-Torte

Kalte Topfen-Obers-Torte

Köstliche Frühlingskraft: Wildkräuter-Leinöl-Aufstrich auf Kressekartoffel

WAIDHOFEN/THAYA. „Essen wir gesunde, kraftvolle Lebensmittel, erhält unser Körper natürliche Nährstoffe, die ihn wirklich stärken“, lautet das Motto der Eunike Grahofer Naturlinie. ...

Zandergulasch

Zandergulasch

Zucchinipuffer auf Knoblauchrahm

Zucchinipuffer auf Knoblauchrahm