Schokokuchen mit flüssigem Kern - gelingt immer!

Meister Lampe, Leserartikel, 19.03.2018 16:17 Uhr

Dieses Rezept ist für einen Kuchen inkl. Fruchtspiegel. Der Fruchspiegel ist hier eigentlich die schwierigere Aufgabe. Kann man aber wenn man es außerordentlich süß mag auch weglassen.

ZUTATEN (für 12 kleine Muffinförmchen):

Für den Teig/Kuchen:

210 g Butter

210 g Schokolade (je nach Geschmack)

7 Eier

270 g Kristallzucker

120 g Mehl

40 g Kakaopulver

 

Für den Fruchtspiegel (wenn gewünscht):

500ml Fruchtsaft nach Wahl

2-3 Früchte (auf den Fruchtsaft abstimmen - in meinem Fall war es Orange)

2cl Cointreau oder ähnliches

Je nach Süße 2-4 Esslöffel Kristallzucker

Wahlweise 1 Pkg. Vanillepudding oder 3 TL Maizena (ca. 3 Teelöffel Maizena hab ich genommen).

 

 

ALLGEMEINE VORBEREITUNG (ca. 2 Stunden vor Zubereitung):

Die Formen einfetten, bemehlen und in den Kühlschrank stellen. So bekommst du dann den Kuchen immer widerstandslos aus der Form!

 

VORBEREITUNG Teig (ca. 1 Stunde vor Zubereitung):

Vorweg, fürs „Durchmixen“ habe ich den Handmixer genommen.

Eier und Kristallzucker in großer Mixschüssel verschlagen.

Butter und Schokolade in der Mikrowelle (unten Butter und oben drauf Schokolade in die Schüssel sonst brennt diese an) in einer Schüssel mit Tellerdeckel ca. 3 Minuten aufheizen/verflüssigen. Schokobuttermischung mit Schneebesen kurz verrühren damit sämige Konsistenz entsteht.

„Schokobuttermischung“ zum Rest in die Mixschüssel geben und einmal durchmixen. Zum Schluss Mehl und Kakaopulver zufügen und nochmal durchmixen.

Formen aus dem Kühlschrank holen und Mischung gleichmäßig in den Formen verteilen. Wieder ca. 1 Stunde in den Kühlschrank oder im Winter draußen kaltstellen.

 

VORBEREITUNG Fruchtspiegel (ca. 1 Stunde vor Zubereittung) wenn gewünscht:

2-4 Esslöffel Zucker in einem Topf erhitzen und leicht karamellisieren lassen. Er soll jedenfalls flüssig werden. Cointreau (wenn Alkohol gewünscht) mit 400ml Saft aufkochen und dann zum karamelisierten Zucker geben. ACHTUNG: das kann wenn die Temperaturen (Saft und Zucker) unterschiedlich sind schon etwas spritzen, also vorsichtig „ablöschen“.

Dann auf die ca. Hälfte reduzieren (ohne Deckel köcheln lassen) dabei verflüssigt sich der Zucker wieder falls er „ersteint“ ist. Je nach Geschmack etwas Zucker dazu. Nun den Vanillepudding (vorher in ca. 100ml kalten Saft auflösen) oder Maizena ordentlich einrühren. Bei Klumpen durch Maizena hilft der Pürierstab. Ich habs jetzt immer mit Maizena gemacht.

Anschließend im Topf für mind. 15 kalt stellen und immer nachschauen wie fest der „Spiegel“ schon ist. Wenn er beginnt zu gelieren, den Spiegel auf den 6-12 Desserttellern mit einem Löffel verstreichen. Wie ist der Fantasie überlassen. Die dazu passenden Früchte filetieren, dazulegen und bis zur Zubereitung beiseite stellen.

 

Finale ZUBEREITUNG (direkt vor dem Servieren):

Backrohr unbedingt auf 210°C Heißluft vorheizen! Ungefähr 7 bis max. 10 Minuten im vorgeheizten Backrohr backen. Der Kuchen ist fertig wenn die Oberseite am Aufbrechen ist. Mit z.B. 2 Gabeln den Kuchen vorsichtig aus der Form hebeln. Er kann ruhig ein bisschen aufbrechen, schaut immer gut aus. Auf den Tellern mit dem Fruchtspiegel setzen. Mit Staubzucker bestäuben und ggf. Eis und Schlagobers dazu. Servieren und Fertig

Kommentar verfassen

Obersguglhupf

Obersguglhupf

Fleischstrudel mit Tomatensauce und Salzkartoffeln

Fleischstrudel mit Tomatensauce und Salzkartoffeln

Toastbrot selbstgemacht

Toastbrot selbstgemacht

Kartoffel-Lauch-Suppe mit Weißwein

Kartoffel-Lauch-Suppe mit Weißwein

Kürbiskernpesto

Kürbiskernpesto

Faschingskrapfen

Faschingskrapfen

Karottentorte

Karottentorte

Hirse-Granatapfel-Tabouleh

Hirse-Granatapfel-Tabouleh