Paprika-Walnussaufstrich

Paprika-Walnussaufstrich

Tips Blogger Tips Blogger, Tips Redaktion, 02.01.2019 10:14 Uhr

In diesem Aufstrich stecken Walnüsse!  Das macht ihn nicht nur geschmacklich zu etwas Besonderem, sondern können wir damit auch unseren Körper mit gesunden ungesättigen Fettsäuren versorgen. Walnüsse haben es nämlich in sich!  Die Einzigartigkeit gegenüber anderen Nusssorten beruht auf der besonderen Zusammensetzung der enthaltenen Fette.

Zutaten:

  • 3 rote Spitzpaprika
  • etwas Ghee oder Rapsöl zum Bestreichen
  • ein altbackenes Vollkorngebäck
  • 1 EL Agavensirup
  • 3 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 kl. Knoblauchzehe
  • 60 g Walnüsse
  • 1 /2 TL Harissa 

1. Den Ofen auf 220 Grad Oberhitze/Grill vorheizen. Die Paprika halbieren, putzen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Mit etwas Rapsöl bestreichen und auf der obersten Schiene für etwa 15 Minuten backen. Dann auf die mittlere Schiene geben und noch etwa 10 Minuten nachgaren. Die Schale der Paprika darf ruhig leicht schwarz werden – sie wird sowieso entfernt! Die Paprikahälften aus dem Ofen nehmen, alle übereinanderstapeln und mit einem Topfdeckel luftdicht abdecken. 

2. In der Zwischenzeit die Walnüsse ohne Öl in einer Pfanne rösten bis sie duften. Nicht zu heiß, damit die guten Inhaltsstoffe nicht zerstört werden. Man kann sie auch ungeröstet verwenden. 

3. Geröstete Walnüsse mit klein geschnittenem Vollkorngebäck, einer zerdrückten Knoblauchzehe, Agavensirup, Harissa, Salz und dem Olivenöl in der Küchenmaschine so fein wie möglich zerkleinern. 

4. Die Schale von den Paprika nun abziehen und zu den anderen Zutaten in die Küchenmaschine geben. Gut durchmixen und kaltstellen. Sobald der Aufstrich, auch genannt Muhammara gut gekühlt ist, könnt ihr ihn mit getoastetem Vollkornbrot servieren oder ihn als Dip für Gemüsesticks benutzen.

Hoffe, der Aufstrich schmeckt euch so wie mir! :-)

Eingesendet von:

Andrea Grabner

Website | Instagram | Facebook

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen





Wir trauern