Momos - tibetische Teigtaschen

Tips Blogger Tips Blogger, Tips Redaktion, 11.11.2019 09:38 Uhr

Kennt ihr „Momos“ auch vom Weihnachtsmarkt? Momos sind gefüllte Teigtaschen - eine tibetische/nepalesische Spezialität, die meist im Gebiet rund um den Himalaya gegessen wird. Im Verein KAMA (MigrantInnen und Asylsuchende geben Kochkurse - super, oder?) hat der Tibeter Sonam gezeigt, wie man die Momos macht - und ich war dabei!

Zutaten (für 4-5 Personen als Hauptspeise):

  • 500 g griffiges Mehl
  • 125 ml warmes Wasser

Für die Füllung (vegetarisch):

  • 1 rote Zwiebel
  • 375 g gekochte Kartoffeln
  • 300 g TK-Spinat
  • 75 g Butterkäse
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer und asiatische Gewürzmischung (Koriander, Kurkuma, Kreuzkümmel, Chili, Curry)
  • Olivenöl
  • 250 g gestückte Tomaten (Dose)
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Chili

Zubereitung:

  1. Zum Mehl schrittweise das warme Wasser geben und mit den Händen mind. 10 Minuten lang zu einem Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mind. 15 Minuten rasten lassen.
  2. Die gekochten Kartoffeln schälen und pressen. Spinat, Zwiebel, Knoblauch und Käse fein würfeln und zu den Kartoffeln geben. Kräftig würzen und einen Schuss Olivenöl dazugeben. Alles gut vermischen.
  3. Vom Teig zuerst ca. 3 cm dicke Rollen machen, dann jeweils Stücke davon abschneiden und zu kleinen Kugeln (2-3 cm Durchmesser) formen. Die Kugeln zu Kreisen mit 8-10 cm Durchmesser ausrollen.
  4. In die Mitte der Kreise 1 EL der Füllung geben. Dann die Teigränder nach oben klappen und zu einem Säckchen formen.
  5. Auf einen Teller Olivenöl geben und jedes Teigsäckchen mit der Unterseite eintauchen.
  6. Im Dampfgarer bzw. über Wasserdampf 15 Minuten garen.
  7. Für die Sauce die rote Zwiebel würfeln und in reichlich Olivenöl anschwitzen. Die gestückten Tomaten dazugeben und einige Minuten einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Chili nach Geschmack würzen.

Die Momos mit der Sauce servieren und genießen! Nach Sonams Erklärungen werden sie entweder mit Stäbchen, am liebsten aber einfach mit der Hand gegessen. Lasst euch die Momos gut schmecken!Momos lassen sich übrigens auch super einfrieren, falls man zuviele zubereitet hat!

Eingesendet von:

Bernadette Wurzinger

Website | Facebook | Instagram

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Tomatencookies

Langweilig war gestern. Heute kommen Tomatencookies auf den Tisch.

Ofenkürbis mit Honig-Kräuter-Käse

Bevor die schöne Kürbiszeit wieder vorbei ist, sollte man unbedingt noch ein paar Mal leckeren Ofenkürbis oder Kürbiscremesuppe essen, finde ich :-) Als absoluter Kürbis-Fan habe ...

Türkische Linsensuppe

Zutaten: 150 g rote Linsen 1 rote Paprika 1 Zwiebel 2 Knoblauchzehen 750 ml Gemüsesuppe 1/2 TL Paprikapulver Saft einer halben Zitrone 100 g Naturjoghurt Salz & Pfeffer Etwas (Brat-)öl Optional ...

Grünkohlsuppe mit Camenbert

Grünkohl ist ein unschlagbar gesundes Gemüse! In ihm steckt eine einzigartige Mischung aus Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien, die entzündungshemmend und angeblich sogar krebsvorbeugend ...

Kürbis-Kartoffel Puffer

In Kartoffeln könnt ich mich derzeit baden am liebsten wären mir ständig Kartoffeln in allen Varianten. Komisch. ;-) Und grundsätzlich ist die Knolle ja gesund. Sofern sie nicht fein ...

Saure Teignockensuppe

Heute gibt es eine einfache Suppe mit Kartoffeln und Nocken. Das passt in die kalte Jahreszeit.

Ofenkartoffel mit Kürbiskern-Aufstrich

Ein leckerer Ofenkartoffel geht doch immer! Dazu gibt's dieses Mal einen Kürbiskern-Aufstrich, der ganz einfach zu machen ist und natürlich auch auf einem Brot herrlich schmeckt.

Tomaten aus dem Backofen

Tomaten, Knoblauch und Feta. Ich liebe diese Kombination!