Orientalische Farinata mit Spinat

Tips Blogger Tips Redaktion Tips Blogger, 07.06.2022 10:20 Uhr

Farinata ist eine Art Pfannkuchen oder Palatschinke, wie man in Österreich sagt. Der Teig wird aus sehr einfachen Zutaten gemacht – der Hauptdarsteller ist Kichererbsenmehl, dazu kommen Wasser, Salz, Olivenöl und Gewürze. Farinata hat ihren Ursprung in Genua in Oberitalien. Ein Schälchen Oliven, flaumige Farinata und gutes Olivenöl.

Zutaten (1 Farinata ca. 25 cm Durchmesser):

  • 150 g Kichererbsenmehl
  • 450 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Koriandersamen
  • 1 Msp. Kreuzkümmel
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Olivenöl

Für den Belag:

  • ca. 150 g frische Spinatblätter
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Chilischote
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Kichererbsenmehl und Wasser (lauwarm) mit einem Schneebesen verrühren, sodass keine Klümpchen sichtbar sind.
  2. Den Koriander im Mörser oder mit einem Messer grob zerstampfen, mit dem Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer zur Mehl-Wasser-Mischung geben.
  3. Mindestens eine Stunde ruhen lassen, gerne auch über Nacht.1 EL Öl unterrühren, mit dem restlichen Öl eine Pfanne bzw. eine Auflaufform gut befetten.
  4. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen und den Teig in die Form geben. 25 Minuten backen.
  5. In der Zwischenzeit den Spinat waschen, die Knoblauchzehen klein hacken.
  6. Beides in einer Pfanne in Olivenöl anrösten.
  7. Die Farinata aus dem Ofen holen, wenn gewünscht noch einmal mit etwas Olivenöl beträufeln und den Spinat darauf anrichten.
  8. Mit frisch gehackter Chili bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Viel Freude beim Ausprobieren und Nachbacken!

Eingesendet von:

Bernadette Wurzinger

Website | Facebook | Instagram

Kommentar verfassen

Cremiger Kartoffelsalat mit grünem Spargel

Kartoffelsalat, auch Erdäpfelsalat genannt, ist ein Beilagenklassiker der österreichischen Küche. In ganz Wien wird er zum traditionellen Schnitzel serviert, im Sommer findet er reißenden ...

Gebratene Nudeln mit Frühlingsgemüse

Zutaten für 4 Portionen: 250g Mie Nudeln (chinesische Nudeln) 1 Brokkoli 1 Fenchel 1 Zucchini 1 Karotte 1 Frühlingszwiebel 1 Knoblauchzehe Olivenöl 4 EL Sojasauce 2 EL Honig Sesam Zubereitung: Die ...

Spargel-Minestrone

Minestrone ist eine gehaltvolle italienische Gemüsesuppe, die als Vorspeise im italienischen Menü gegessen wird. In der Minestrone wird sämtliches zur Verfügung stehendes Gemüse ...

Bunter Frühlingssalat mit Topfen-Algen-Nockerl

Bunte Salate und frische Zutaten stehen hoch im Kurs, auch Fisch wird in dieser Zeit gerne gegessen. Ich habe heute ein Rezept für euch, das mit Algenpesto zubereitet wird – das schmeckt echt ...

Spargeltarte

Zutaten: Teig: 250g Mehl 125g Butter 1 Ei Etwas Salz kaltes Wasser Füllung: 1/2 Lauch 1 Zwiebel 2 Knoblauchzehen Bund Spargel 2 Eier 250g Sauerrahm 250ml Rama Cremefine 100g Pizzakäse Gewürze Zubereitung:  Teig: ...

Mango-Topfen-Semi Naked Cake

Ich bin nicht wirklich gut im Tortenbacken und weit weg von einer begabten Hobby-Konditorin, daher möchte ich eine Garantie abgeben: dieses Törtchen ist das perfekte Einsteiger-Modell und jeder ...

Pilzrisotto mit Knusperspeck und Rucola

Zutaten für 2 Portionen: 220g Risottoreis 650ml Gemüsebrühe/ Hühnerbrühe 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 100g Champignons 100g Parmesan 100g Bauchspeck Rucola Zubereitung: Die ...

Rotkrautsalat mit Chili und Cranberries

Knackiges Rotkraut trifft hier auf fruchtige Aromen, und das i-Tüpfelchen ist der frische Koriander, der ein bisschen für Asia-Style sorgt. Damit es fit in den Frühling geht, habe ich eine ...