Kürbis-Blaukraut-Strudel

Tips Blogger Tips Redaktion Tips Blogger, 12.01.2023 10:53 Uhr

Wir lieben Strudel, denn dieses typische Familiengericht kann immer wieder neu interpretiert werden – ob süß, sauer oder pikant, da ist bestimmt für jeden etwas dabei! Probiert gleich mal meine neue Kreation, den Kürbis-Blaukraut-Strudel!

Zutaten:

Strudelteig

  • 250 g Dinkelmehl
  • 250 g Magertopfen
  • 150 g Butter kalt
  • 1 TL Salz

Füllung

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 g Blaukraut (Rotkraut)
  • 1 Apfel
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 ml Rotwein oder Traubensaft
  • 100 ml Gemüsesuppe
  • 2 TL  Gemüse & Salat Gewürz
  • 1 TL Salz
  • Prise Zimt
  • 300 g Kürbisfleisch
  • 200 g Feta-Käse
  • 1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung:

  1. Für den Strudelteig alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.
  2. Zwiebel sowie Knoblauch schälen und würfeln. Blaukraut in feine Streifen schneiden oder fein hobeln. Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig braten. Blaukraut sowie den gewürfelten Apfel zugeben und 2-3 Minuten mitrösten. Mit Rotwein oder Traubensaft ablöschen und mit Gemüsesuppe aufgießen. Gemüse & Salat Gewürz, Salz und eine Prise Zimt zugeben. Auf kleiner Flamme schmoren lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
  4. Die Pfanne beiseitestellen und das Blaukraut abkühlen lassen.
  5. Kürbisfleisch in sehr kleine Würfel schneiden oder grob raspeln.
  6. Strudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen. Blaukraut mittig auf dem Teig verteilen. Kürbiswürfel oder Raspel darauf verteilen. Feta-Käse mit den Fingern darüber bröckeln.Strudelteig an den Seiten einklappen und der Länge nach aufrollen. Mit einem verquirlten Ei bestreichen und 35-40 Minuten im Backofen backen.Dazu schmeckt ein leichter Joghurt-Kräuter-Dip!

Eingesendet von:

Simone Kemptner

Website | Facebook | Instagram

Kommentar verfassen

Deftige Spinatspätzle

Zutaten: 400g Mehl 1 TL Salz 3 Eier 150g Cremespinat 200-250ml Wasser 1 Zwiebel Käse wurzig Röstzwiebel zum garnieren Zubereitung:  Für den Spätzleteig: Mehl, Salz, ...

Soulfood – Auflauf

Zutaten: 1 Brokkoli 1 Karfiol 4 Kartoffeln Speckwürfel 1 Ei Mediterranes Gemüse Allrounder Gewürz Salz 250ml Sahne/ Cremefine Käse nach Belieben Zubereitung: Die Kartoffeln ...

Gebackene Speckknödel mit Krautsalat

Habt ihr Lust auf ein traditionell österreichisches Gericht? Dann seid ihr hier richtig. Es gibt Gebackene Speckknödel mit Krautsalat – na, freut ihr euch auch schon so darauf?

Bratapfel Cremeringe

Cremig, cremiger am cremigsten – einfach zum Reinlegen, diese Ringe gefüllt mit duftender Bratapfel-Creme! Schon als Kind konnte ich nie genug bekommen von luftig lockeren Cremeringen. Kein ...

Engelsaugen mit Glühweingelee

Engelsaugen dürfen auf einem klassischen österreichischen Keksteller keinesfalls fehlen. Die mürben Kekse, die mit Marmelade gefüllt und mit Mandelblättchen dekoriert sind, werden ...

Rehfilet auf Erdapfel-Kürbiscreme

Mit süss-Saurem Sellerie-Apfel-Zwetschkengemüse ein Rezept von Schmeck´s Gastblogger: ERNÄHREREI, Sandra Seitner, BSc und Viktoria Schwarz, BSc

Bratapfel-Tarte

Der Apfel ist das beliebteste Obst in Österreich. 20 Kilo beträgt der jährliche pro-Kopf-Verbrauch im Durchschnitt! Im Herbst ist Erntezeit, und von hier an spielt der Apfel eine große ...

Kraut-Kürbisstrudel

ein Rezept von Schmeck´s Gastblogger: ERNÄHREREI, Sandra Seitner, BSc und Viktoria Schwarz, BSc