Der deutsche Gastronom mit Leidenschaft mitten in Bad Ischl

Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 17.09.2019 12:37 Uhr

BAD ISCHL.  Geboren in Deutschland, gearbeitet in Russland, aber verschlagen nach Bad Ischl: Johannes Jungbluth ist Herzblut-Gastronom und fühlt sich in der Kaiserstadt pudelwohl.

Exakt vor zehn Jahren kam Johannes Jungbluth nach Bad Ischl. Kennen tut er das Salzkammergut aber schon länger. Viele Jahre kam er immer wieder mit seinen Eltern auf Sommerfrische in die Region und lernte diese zu lieben. Sein früherer Job verlangte dem gelernten Bäcker, Konditor und Koch einiges ab und so entschloss sich der heute 56-Jährige, etwas Neues zu machen. Zur Auswahl standen Deutschland, Russland oder eben das Salzkammergut, für welches sich Jungbluth dann auch entschied.

Ischler haben Konzept entschieden

Für ihn persönlich war es die richtige Entscheidung. „Ich fühle mich wohl und den Ischlern gefällt mein Konzept ja auch“, schwärmt der Unternehmer aus Nordrhein-Westfalen. „Angefangen habe ich im Lokal mit österreichischen Spezialitäten, Snacks und feinsten Mehlspeisen. Vieles ist mir übergeblieben“, erzählt Jungbluth und ergänzt, „traditionelle Küche gibt es ohnehin genug. Ich habe dann testweise eine Thailänderin kochen lassen und die Ischler haben entschieden – seitdem gibt“s bei mir frische Thai-Küche.„

Jeden Freitag frisches Brot

Aber nicht nur die ist beliebt: Jeden Freitag gibt's im schmucken Lokal selbstgebackenes Brot und frische Mehlspeisen, aber nur bis Mittag – dann sind die Vitrinen leer gekauft. Außerdem hat Jungbluth eine tolle Ini­tiative für Hilfsbedürftige aus Bad Ischl ins Leben gerufen, bei der man Speisen oder Getränke im Voraus kaufen kann und die später an bei ihm “anklopfende Bedürftige„ weitergegeben werden. “Wenn am Ende des Jahres was übrig bleibt, lade ich meist eine regionale Organisation zum Essen bei mir ins Lokal ein„, sagt der Gastro-Profi.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wie ein ganzer Ort gemeinsam nachhaltig werden will

KIRCHHAM. Mit einem Bündel aus 16 Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen möchte Kirchham seinen Ruf als ökologischer Vorreiter ausbauen. Teil des Projekts ist ein mit 1.500 Euro dotierter ...

Eines der besten Brote des Landes

ROITHAM. Rund 80 Brote wurden zur 8. Oberösterreichischen Brotprämierung der Landwirtschaftskammer OÖ eingereicht. Eine Goldmedaille ging nach Roitham. 

Technisches Hilfeleistungsabzeichen erhalten

LAAKIRCHEN. Drei Gruppen mit insgesamt 25 Mann, zusammengesetzt aus den Feuerwehren Laakirchen, Lindach, Oberweis, Rahstorf und Steyrermühl, stellten sich heuer den Prüfungen für das „Technische ...

Starkes Umsatz-Plus bei Grüne Erde

SCHARNSTEIN. Grüne Erde freut sich das beste Wirtschaftsjahr in der 36-jährigen Firmengeschichte. Im abgelaufenen Geschäftsjahr stieg der Umsatz um 15 Prozent auf 56,7 Millionen Euro.

HGV-Award: Mit diesem Konzept holte ein Goiserer den Sieg

BAD GOISERN/WIEN. Ein Küchenleiter aus dem Salzkammergut wurde für sein kulinarisches Konzept mit dem HGV-Award ausgezeichnet. 

Tischlerei Hindinger feierte 90jähriges Bestandsjubiläum

KIRCHHAM. Mit einem rauschenden Fest und über einhundert geladenen Gästen feierte Tischlermeisterin Claudia Hindinger mit ihrer Familie das 90jährigen Bestehen der gleichnamigen Tischlerei ...

Lokalbesitzer verletzt und mit dem Umbringen bedroht

GMUNDEN. Gleich zweimal musste die Polizei am 19. Oktober wegen zweier junger Männer ausrücken: Zunächst verletzten sie nach einem Streit einen Lokalbesitzer schwer am Gesicht, nach ...

Wirtschaftsbund gratuliert neuen „Salzkammergut-Kommerzialräten“

ST. WOLFGANG/BAD ISCHL. Unternehmer für langjährigen Einsatz in der Wirtschaft ausgezeichnet.