Alkolenker kollidierte mit Diesellok

Hits: 98
Alexander Kobler Alexander Kobler, Tips Redaktion, 24.11.2020 10:35 Uhr

SCHALCHEN. Ein alkoholisierter Kastenwagenfahrer übersah an einem Bahnübergang einen Dieseltriebwagen. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. Der Kastenwagenfahrer mussten seinen Führerschein abgeben und wird bei der BH Braunau angezeigt.

Ein 39-Jähriger aus dem Bezirk Braunau lenkte am 23. November  gegen 17 Uhr seinen Kastenwagen im Gemeindegebiet Schalchen auf der Further Gemeindestraße von der Braunauer Landesstraße B147 kommend Richtung Unterlochen. Auf Höhe des unbeschrankten, jedoch mit „Andreaskreuz“ gesicherten Bahnübergang, übersah der 39-Jährige aus ungeklärter Ursache den aus Richtung Braunau kommenden Dieseltriebwagen, gelenkt von einem 43-jährigen Lokführer. Dieser war mit einer Geschwindigkeit von 80 km/h unterwegs und touchierte dabei die Beifahrerseite des Kastenwagenlenkers und schleuderte diesen in die angrenzende Wiese. Durch eine eingeleitete Notbremsung konnte der Dieseltriebwagen nach etwa 150 Meter zum Stillstand gebracht werden.

Kein Personenschaden durch Unfall

Beide Lenker sowie zehn Fahrgäste blieben unverletzt. Ein durchgeführter Alkotest ergab bei dem Kastenwagenfahrer einen Wert von 1,64 Promille – den Führerschein gab er ab und er wird bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Die Bahnstrecke Braunau-Steindorf war für die Dauer der Aufräumarbeiten zwei Stunden lang gesperrt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Generationenhaus „Kleeblatt“ wird als Pilotprojekt in Lengau gebaut

LENGAU. In der Gemeinde Lengau soll mit dem Generationenhaus „Kleeblatt“ ein Altenbetreuungsangebot entstehen, bei dem verschiedenste Generationen mit eingebunden werden.

Kein 08/15 Sommerjob: Praktikum bei den Kinderfreunden Innviertel

INNVIERTEL. Auch für diesen Sommer sind die Kinderfreunde Region Innviertel auf der Suche nach Ferialmitarbeiter und bieten über 25 Jobs im Kinderbetreuungsbereich an. Magdalena war letztes Jahr ...

„Die Nutzen- und Risikorechnung spricht klar für eine Impfung“

BRAUNAU. Auch im Bezirk Braunau hat das Impfen gegen das Corona-Virus begonnen. So wurden beispielsweise im Braunauer Krankenhaus die ersten 250 Mitarbeiter gegen Covid-19 geimpft. Primar und Impfkoordinator ...

Berer: Trotz Lockdown-Verlängerung Hoffnung auf Erholung nach Corona

BEZIRK BRAUNAU. Die neuerliche Verlängerung des österreichweiten Lockdowns bis mindestens 7. Februar hat auch für viele Unternehmer in der Region weitreichende Folgen, da sie ihr Geschäft ...

Auch während Corona rücksichtsvoll mit Natur und Wildtieren umgehen

BEZIRK BRAUNAU. Zuletzt lockte das traumhafte und schneereiche Winterwetter viele Menschen während des Corona-Lockdowns raus in die Natur. Aber auch bei den Freizeitaktivitäten im Winter ist ...

Neuer Sprecher für das bayerische Chemiedreieck

BURGHAUSEN/BAYERN. Bernhard Langhammer beerbt Vorgänger Georg Häckl als Sprecher der Initiative ChemDelta Bavaria.

Versuchter Raub im Suchtgiftmilieu

BEZIRK BRAUNAU. Mit Baseballschläger und Softgun bewaffnet versuchten zwei 18-Jährige und ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Donnerstag, 21. Jänner, einen 22-Jährigen zu ...

ÖAMTC Braunau und Mattighofen: 34.850 Hilfeleistungen im Jahr 2020

BRAUNAU/MATTIGHOFEN. Trotz der Einschränkungen durch die Pandemie halfen die Pannenhelfer des ÖAMTC Braunau und Mattighofen im Vorjahr 34.850 Mal weiter.