Autodiebstahl nach Unfall vorgetäuscht

Hits: 572
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 01.03.2021 10:05 Uhr

PALTING. Die Zulassungsbesitzerin eines Autos, das an einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht beteiligt war, gab der Polizei gegenüber an, dass der Pkw gestohlen worden war. Als bei der Vernehmung Unstimmigkeiten auftauchten, gestand sie, dass ihr Ehemann das Fahrzeug gelenkt hatte.

Die Beamten der Polizeiinspektion Friedburg wurden am Samstag, 27. Februar, am späten Nachmittag zu einem Verkehrsunfall nach Palting beordert. Bei dem Unfall kam ein Pkw auf der L505 in Fahrtrichtung Mattsee kurz vor der Landesgrenze rechts von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte er mehrere Verkehrsleiteinrichtungen. Der massive Grenzstein an der Landesgrenze zu Salzburg wurde außerdem frontal erfasst und aus dem Sockel gerissen. In einer Wiese kam das Auto total beschädigt zum Stillstand. Vom Lenker fehlte jede Spur.

Die Polizei befragte daraufhin die Zulassungsbesitzerin des am Unfall beteiligten Pkws. Die 40-Jährige aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung gab den Polizisten gegenüber an, dass ihr Auto gestohlen worden sei. Sie sei zuvor bei einer Feier in Palting gewesen und habe den Pkw unversperrt in die Einfahrt geparkt sowie den Schlüssel im Auto gelassen. Die Streifen der Polizeiinspektion Mattighofen, Obertrum und Eggelsberg führten daraufhin eine Intensivfahndung durch, die jedoch erfolglos verlief.

Unstimmigkeiten bei Aussagen

Die Beamten der Polizeiinspektion Friedburg befragten am Sonntag, 28. Februar, auch die Anwohner, wobei Unstimmigkeiten mit den Aussagen der 40-Jährigen auftauchten. Als die Frau mit den Unstimmigkeiten konfrontiert wurde, gestand sie, dass ihr 50-jähriger Mann bei der Feier ebenfalls anwesend war. Er habe das Auto alleine in Richtung Mattsee gelenkt, um Zigaretten zu kaufen.

Die Frau wird bei der Staatsanwaltschaft Ried wegen Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung angezeigt. Ihr Ehemann wird bei der Bezirkshauptmannschaft Braunau angezeigt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neues Programm der Familienbundzentren

ASPACH/OÖ. Die OÖ Familienbundzentren, darunter das Zentrum in Aspach, haben ein neues Frühlings- und Sommerprogramm herausgebracht.

„Magic Priest“ zaubert bei Puls4-Show

MAUERKIRCHEN/BURGKIRCHEN. Gert Smetanig ist nicht nur Pfarrer der Gemeinden Burgkirchen und Mauerkirchen sowie Dechant des Dekanats Braunau, sondern steht seit 35 Jahren auch als Zauberer auf der Bühne. ...

Wojak spricht sich für Lachforst-Erhalt aus

BEZIRK BRAUNAU. Der NEOS-Kandidat und ehemalige Braunauer Bezirkshauptmann Georg Wojak spricht sich für einen Erhalt und Schutz des Lachforstes und damit gegen die Umwidmungs- und Rodungspläne ...

Online-Angebot zum Weltgesundheitstag

BRAUNAU. Anlässlich des Weltgesundheitstages gibt es diverse Online-Angebote auf der Homepage der Stadt Braunau.

Im Bezirk wird Pilotausbildung in der Reinigungstechnik angeboten

BEZIRK BRAUNAU. Das AMS Braunau bietet in diesem Jahr erstmalig eine Pilotausbildung in der Reinigungstechnik mit Lehrabschlussprüfung an. Gerade in Pandemiezeiten sei der Hygieneanspruch noch weiter ...

Zwei Fußballcamps im Sommer in Neukirchen

NUEKIRCHEN. Für die Fußballstars von morgen finden im Juli in Neukirchen wieder zwei Fußball-Feriencamps unter der sportlichen Leitung von Markus Heimberger statt.

Unter umgekippter Wand eingeklemmt: Mann schwer verletzt

LOCHEN. Ein 21-Jähriger wurde am Donnerstag, 15. April, auf einer Baustelle in Lochen unter einer zwölf Meter langen umgekippten Holzwand eingeklemmt und verletzte sich dabei schwer.

Internetbetrüger konnte überführt werden

BEZIRK BRAUNAU. Nach umfangreichen Erhebungen der Aspacher Polizei konnte nun ein 26-Jähriger Wiener ausgeforscht werden, der unter anderem einen 20-Jährigen aus dem Bezirk Braunau betrogen hatte, ...