Ausbaupläne bei AMAG: Bürgerinitiative mit Parteienstellung im UVP-Verfahren

Hits: 933
Alexander Kobler Alexander Kobler, Tips Redaktion, 23.09.2019 11:40 Uhr

BRAUNAU-RANSHOFEN. Der Ranshofener Aluminiumkonzern AMAG plant, wie berichtet, eine Erweiterung seiner Gießerei- und Schmelzanlage. Gegen diese Expansionspläne hat sich die neue Bürgerinitiative „Gesunde Zukunft“ gebildet, die im UVP-Verfahren nun eine Parteienstellung erreicht hat.

Gegen den geplanten Ausbau in der Gießerei- und Schmelzanlage des Ranshofener Aluminiumherstellers hat sich eine neue Bürgerinitiative gebildet. Die „Gesunde Zukunft“, wie sich die besorgten Ranshofener Bewohner selbst nennen, hat nun im laufenden UVP-Verfahren durch eine Vielzahl an Unterschriften eine Parteienstellung erreicht. Über 800 Unterschriften sowie zusätzlich knapp 200 persönliche Einwendungen kamen laut der Sprecherin der Initiative, Angela Baumgartner, zusammen. „An die tausend Bürger haben ihre Sorge betreffend der Gefährdung von Gesundheit zum Ausdruck gebracht“, erklärt Baumgartner. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) des Landes für die Ausbaupläne der AMAG läuft bereits.

Durch Parteienstellung Teilnahme an Verhandlung möglich

Durch den Parteienstatus dürfen Vertreter der Bürgerinitiative bei der mündlichen Verhandlung mit dabei sein. Der Termin wird vorab in der Stadtgemeinde per Aushang bekanntgegeben. Baumgartner erhofft sich dadurch möglichst viele Mitstreiter beim Verhandlungstermin. Die Bürgerinitiative befürchtet durch den Ausbau der Kapazitäten bei der AMAG eine erhebliche Verkehrszunahme und damit einen erhöhten CO2-Ausstoß und Lärm durch die zusätzliche Anlieferung von Aluminium per LKW, eine zusätzliche Entnahme von großen Wassermengen für den Produktionsprozess aus den Grundwasserbeständen des Quellschutzgebietes im Lachforst sowie eine erhöhte Luftverschmutzung.

AMAG nimmt Bedenken der Bürger ernst

Von Seiten der AMAG nehme man die Bedenken der Bürger und Anwohner natürlich sehr ernst und versuche alles verträglich zur Umwelt zu gestalten, erklärt Unternehmenssprecher Leopold Pöcksteiner.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neun Drogendealer festgenommen

BEZIR BRAUNAU. Suchtgiftermittler des Bezirkes Braunau konnten in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Ried und dem Landeskriminalamt Oberösterreich seit Dezember 2019 neun Personen festnehmen ...

15-jährige Höhnharterin Lisa Paulsen veröffentlicht Buch mit Slam-Poetry

HÖHNHART. Als Mitglied der Innviertler Wortklauberei hat sich die 15-jährige Lisa „LiRow“ Paulsen längst einen Namen in der Poetry Slam-Szene gemacht. Jetzt hat die junge Künstlerin ...

Neue Spielgruppen starten im März

ALTHEIM. Im Eltern-Kind-Zentrum der Kinderfreunde in Altheim starten ab Dienstag, 10. März, die nächsten Spielgruppen für Kinder zwischen null und vier Jahren.

Unterhaltung mit zwei Powerfrauen

BURGHAUSEN. Bettina Mittendorfer und Barbara Dorsch kommen in den Burghauser Ankersaal. Am Sonntag, 1. März, präsentieren die beiden Geschichten und Lieder über das Mensch sein in einem ...

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband: Margreiter besucht Betriebe im Bezirk Braunau

BEZIRK BRAUNAU. Die Präsidentin des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes (SWV) und Spitzenkandidatin bei der Wirtschaftskammerwahl am 4. und 5. März, Doris Margreiter, war in der Region ...

Der Rosenhammer präsentiert neue Single

MUNDERFING. Der Rosenhammer alias Johann Rosenhammer aus Munderfing veröffentlicht eine weitere Single. In „Wie ein Komet“ dreht sich passend zum Frühjahr alles rund um die Liebe.

Höhnharter Ortsmeister

HÖHNHART. In Flachauwinkl gingen die alpinen Orts- und Vereinsmeisterschaften des ASVÖ SC Höhnhart über die Bühne.

Ereignisreiches Jahr für die Feuerwehr Ranshofen

BRAUNAU-RANSHOFEN. Das Jahr 2019 war für die Freiwillige Feuerwehr Ranshofen von vielen Einsätzen geprägt. So musste sie etwa eine Kuh aus einer Jauchegrube befreien.