Projekte in Eggelsberg: Herausforderung Wohnbau und B156

Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 27.06.2019 06:41 Uhr

EGGELSBERG. Die Gemeinde hat sich in den nächsten Jahren viel vorgenommen. Welche Projekte konkret umgesetzt werden, darüber informiert Bürgermeister Christian Kager.

Tips: Wo liegen denn derzeit die Schwerpunkte in der Gemeinde?

Christian Kager: Wir forcieren aktuell den sozialen Wohnbau. Momentan sind zwölf Wohnungen in Bau. Auch auf den sogenannten Stögergründen, die die Gemeinde ankaufte, gibt es Planungen für 22 weitere Wohnungen. Im Zuge dessen sollen hier ein neues Gemeindeamt sowie eine gemeinsam genutzte Tiefgarage entstehen. Aktuell ist das Projekt zur Planung ausgeschrieben. Möglich wäre ein Baustart bereits 2020. Außerdem sucht die Gemeinde derzeit einen Investor für die Errichtung eines neuen Geschäftszentrums auf den Stögergründen. Das ganze Vorhaben ist verbunden mit dem Neubau der B156. Dafür gibt es schon eine umfassende Planung in Zusammenarbeit mit dem Land Oberösterreich.

Tips: Wie sehen denn die geplanten Maßnahmen konkret aus?

Kager: Ziel ist es nicht nur, den Verkehr, der ja nicht weniger wird, flüssig zu halten, sondern vor allem auch für mehr Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern zu sorgen. So sollen Kreuzungen entschärft und ein durchgängiger beidseitiger Geh- und Radweg errichtet werden. Geplant ist auch eine neue Ortserschließung, die alte B156 soll geschlossen werden.

Tips: Mit einer wachsenden Wirtschaft erfreut sich Eggelsberg auch eines hohen Zuzugs. Gibt es denn genügend Wohnraum?

Kager: Wir bemühen uns derzeit um die Erweiterung von Bauland. Dieses ist nicht mehr im Übermaß vorhanden, aber die Nachfrage ist sehr groß. Speziell im verdichteten Wohnbau wird sich in den nächsten Jahren einiges tun. Dadurch werden Bodenressourcen geschont. Grundsätzlich ist Wachstum aber Voraussetzung dafür, dass eine Gemeinde funktioniert und vor allem junge Leute stehen dem positiv gegenüber.

Tips: Da stehen der Gemeinde in den nächsten Jahren ja noch einige Herausforderungen bevor.

Kager: Ja, vor allem die Finanzierung der genannten Projekte wird eine Herausforderung. Aber es ist eine langfristige Investition, denn im ganzen Bezirk Braunau und im Flachgau floriert die Wirtschaft. Auch die Planung und Lenkung der Baulandentwicklung wird sicher noch eine schwierige Sache. Die Gemeinde hat außerdem das ehemalige Gasthaus Daringer gekauft. Wir versuchen hier, wieder eine Gastronomie anzusiedeln, was nicht leicht werden dürfte.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Seefest in Hagenau

ST. PETER. Der Musikverein St. Peter lädt wieder zu seinem traditionellen und beliebten Seefest in Hagenau ein.

Radsport vom Feinsten bei den Braunauer Radsporttagen

BRAUNAU. Eine der größten Radsportveranstaltungen Oberösterreichs findet am dritten Juliwochenende in Braunau statt. Am 20. und 21. Juli wird bei den Braunauer Radsporttagen in der Innenstadt ...

Lochner gewinnt 24-Stunden-Radmarathon

LOCHEN. Gemeinsam mit seinem Teampartner Johann Prietl gewann der Lochner Leonhard Helminger erstmals den 24-Stunden-Radmarathon in Grieskirchen. Für den 29-jährigen Lehrer war es nicht die erste ...

81-Jährige an Enknachmündung entdeckt

BRAUNAU. An der Enknachmündung wurde gestern, 16. Juli, eine Frau am Wasser liegend entdeckt. Sie war unterkühlt aber in einem stabilen Zustand.

Legenden von Rapid Wien spielen in Burgkirchen

BURGKIRCHEN. Im Rahmen eines Benefizspiels gastiert eine Legentruppe des SK Rapid Wien in Burgkirchen.

Arbeitsplatz für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung

MATTIGHOFEN. Als einer der ersten Betriebe in Oberösterreich bot sich die Firma Mahle in Mattighofen für die Integrative Beschäftigung an. Seit über einem Jahr ist Marie Schmidhammer ...

Großübung in Raffinerie mit 180 Einsatzkräften

BURGHAUSEN. In der OMV Raffinerie in Burghausen geht diesen Donnerstag von 18 bis 20.30 Uhr eine Großübung mit über 180 Einsatzkräften über die Bühne. Im Vordergrund steht ...

Islandpferde: Carina Piber qualifiziert sich für Weltmeisterschaft

ST. RADEGUND. Von 11. bis 14. Juli fanden auf dem Islandpferde Reithof Piber die Österreichischen Meisterschaften und Staatsmeisterschaften und Österreichische Jugendmeisterschaften statt. ...