1 Jahr Corona: Rotes Kreuz im Dauereinsatz

Hits: 112
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 25.02.2021 10:12 Uhr

BEZIRK GMUNDEN. Abstand halten. Hände waschen. Maske tragen. Zu Beginn des Jahres 2020 kam Corona. Um die Pandemie bestmöglich zu bewältigen, ist das Rote Kreuz da, um zu unterstützen. So wurden etwa allein im Bezirk Gmunden bisher rund 25.000 PCR-Tests durchgeführt.

Bereits am 26. Februar 2020 fuhr das OÖ. Rote Kreuz die Stäbe hoch, um effizient zu handeln und situationsbedingt auf eine sich ständig ändernde Lage zu reagieren. So wurde auch im Bezirk Gmunden die coronabedingte „Ausnahmesituation“ zum Alltag. Dank des überdurchschnittlichen Engagements der mehr als 1.000 Mitarbeitern bestehend aus Freiwilligen, Beruflichen und Zivildienern, stellt sich das Rote Kreuz ständig neuen Anforderungen und hält seine bisherigen Angebote aufrecht.

  • Neue Aufgaben sind hinzugekommen. So unterstützt das Rote Kreuz die Gesundheitsbehörde bei den PCR-Tests. Diese erfolgen im „Corona-Drive-In“ bzw. durch mobile Abnahmen. Bisher wurden ca. 25.000 Testungen alleine im Bezirk Gmunden durchgeführt.
  • Seit den bundesweiten Antigen-Massentestungen im Dezember des vergangenen Jahres, führt unter anderem auch das Rote Kreuz diese Testungen in einer Dauerteststraße im Toscana-Congress fort. Insgesamt bereits über 40.000 Tests.
  • Seit Anbeginn werden alle Leistungen unter größtmöglichen hygienischer Sicherheitsvorkehrungen durchgeführt.
  • Rettungsautos wurden zu speziellen leicht zu desinfizierenden Covid-Transportfahrzeugen umgerüstet. Patienten dürfen nur mehr einzeln transportiert werden.
  • Einige Leistungsbereiche im Gesundheitsdienst, Kurswesen, Jugendrotkreuz können abhängig von den Infektionszahlen nach wie vor nur eingeschränkt angeboten werden.
  • Die Gesundheitshotline 1450 wird personell unterstützt.
  • Bei den Impfstraßen unterstützt das Rote Kreuz die Gesundheitsbehörde.

 

All diese Leistungen sind nur durch das Engagement aller unserer Mitarbeiter möglich. Gerade in solchen Ausnahmesituationen engagieren sich viele Menschen und ermöglichen somit zahlreiche zusätzliche Leistungen durch das Rote Kreuz.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Takeaway: Little Tokio in Traunkirchen

TRAUNKIRCHEN. Ganz unter der Devise können wir nicht reisen, holen wir uns spannende Kulinarik einfach nach Traunkirchen, bietet Edelgarer Lukas Nagl vor dem Hotel Post in Oberösterreich japanische Gerichte ...

Gmunden sponsert Einkauf daheim mit 73.520 Euro

GMUNDEN. Vor Ostern wiederholte die Stadt Gmunden eine Aktion, die bereits in der Adventzeit großen Anklang gefunden hatte: Für jeden Einkauf über 100 Euro bei Gmundner Unternehmen konnte ...

Unbekannter öffnete wertvolle Postsendung

BEZIRK GMUNDEN. Während der Lieferung von Österreich in die Niederlande ist ein Paar wertvolle Manschettenknöpfe verschwunden: Das von einem Goldschmied im Bezirk Gmunden verschickte Kuvert ...

Zwei „InCluenzerinnen“ mit Engagement und guter Laune

PINSDORF. Mit viel Fröhlichkeit setzen sich Nici Kaser und Anna Loderbauer-Nwosu für ein wichtiges Thema ein: Ihr junger Verein „InCluenz“ will die Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen ...

Breitband-Versorgung wird weiter ausgebaut

PINSDORF. Die Versorgung mit leistungsfähigem Internet in Pinsdorf wird ausgebaut. Einen Anteil daran hat das Schörflinger Unternehmen Nöhmer, das kürzlich in nur sechs Wochen acht ...

Eine Ausbildung mit besonderem Geschmack

BAD ISCHL/SEEWALCHEN. Erfolgreiche Diplom-Sommelier-Ausbildung mit Atterseer Hans Stoll am WIFI Bad Ischl.

Eichenauer neuer Bezirksobmann der Freiheitlichen Wirtschaft

ST. WOLFGANG. Unternehmern Ronald Eichenauer wurde vom Landesvorstand der Freiheitlichen Wirtschaft einstimmig als geschäftsführender Bezirksobmann bestellt.

Beim Einkaufen vom Glücksengerl überrascht

GMUNDEN. Eigentlich wollte Erika Kepplingern nur ein paar Einkäufe erledigen. Doch als sie auf das Tips-Glücksengerl traf, gewann sie mit der richtigen Antwort einen Modegutschein im Wert ...