Vertriebschance Internet: Wie regionale Unternehmen den digitalen Trend nutzen können

Hits: 494
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 19.10.2019 07:10 Uhr

HASLACH. Einen Top-Speaker, der zum brandaktuellen Thema Online-Vertrieb spricht, bringt der Wirtschaftsbund in die Region: Verkaufsexperte und Autor Lars Schäfer verrät, wie regionale Unternehmen das Internet als Vertriebschance nutzen können.

„WWWeiterkommen“ lautet die Devise beim ersten Themenabend des Wirtschaftsbund Bezirk Rohrbach am 13. November im TUK Haslach. Dabei verraten regionale Unternehmer aus den unterschiedlichsten Branchen, welche Erfahrungen sie mit E-Commerce gemacht haben.Als Hauptredner spricht Lars Schäfer über Chancen und Risiken, die der Handel mit Waren und Dienstleistungen im Internet mit sich bringt.

Digitalisierung nimmt weiter zu

„Fakt ist: Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten. Und während in den Unternehmen die Verunsicherung wächst, arbeiten Amazon & Co schon am nächsten großen Ding“, sagt der Verkaufstrainer und Digitalexperte. „Deshalb betrachten wir den digitalen Wandel und die sich bietenden Möglichkeiten genauer. Denn trotz allen technischen Fortschritts geht es beim Verkauf vor allem um Vertrauen und menschliche Beziehungen – in der digitalen Welt mehr denn je.“ Sein Vortrag liefert Einblicke in die aktuelle digitale Entwicklung, in die Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen und sozialen Gegebenheiten und einen Ausblick in die Zukunft des Vertriebs.

„Ein spannender Abend mit interessanten Einblicken in die Welt des Online-Vertriebs erwartet alle Besucher“, freut sich WB-Kooperationsraum-Sprecher Gerald Holzinger schon auf die Veranstaltung zum Themenschwerpunkt.

Mittwoch, 13. November, 19 Uhr, TUK Vonwiller, Haslach

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung erforderlich: rohrbach@ooewb.at oder Tel. 07289/8145

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Die Durchhalterinnen - oder beim zweiten Mal: Nein danke

NIEDERWALDKIRCHEN. Bei einer zweiten Corona-Welle steht Judith Deutschbauer-Rabeder, Biobäuerin, Unternehmerin und Mutter von drei schulpflichtigen Kindern, nicht mehr zur Verfügung. Das ...

Reisefreiheit zu den Nachbarländern, aber Covid-19 wird uns noch länger begleiten

BEZIRK ROHRBACH. Auch wenn laufend Lockerungen bekannt gegeben werden und wir so Schritt für Schritt Richtung Normalität kommen, wird uns das Corona-Virus noch länger begleiten. Erst gestern ...

Feuerwehren unterstützen die heimische Gastronomie

AIGEN-SCHLÄGL. Eine der am schwersten betroffenen Branchen der Corona-Krise, die Gastronomie, bekommt Unterstützung durch die Feuerwehren. 

GRZ: stressfrei zum Arbeitsplatz ohne Stau

ST. MARTIN. Die GRZ IT Center GmbH bringt den Arbeitsplatz nach St. Martin im Mühlkreis. Mitarbeiter aus dem Einzugsgebiet haben in Kürze die Möglichkeit, Büroarbeitsplätze im ...

Lebens-Einblicke in Mundart kommen gut an

KLAFFER. Mit ihren Mundart-Gedichten schreibt Silvia Stögmüller ihren Alltag, ihre Erfahrungen, ihr Leben nieder.

Jubiläum im Heilkräutergarten: 40 Jahre geteiltes Kräuterwissen

KLAFFER. 2020 ist für den größten Heilkräutergarten Österreichs ein besonderes Jahr: Schließlich besteht dieser seit 40 Jahren.

Leben und Urlauben in der Kräutergemeinde

KLAFFER. Nach dem Corona-Lockdown zieht in der Kräutergemeinde Klaffer eine neue Normalität ein. Den weithin bekannten Kräuterkirtag wird es heuer allerdings nicht geben.

Welcher Referent soll‘s denn sein? – Familiennetzwerk rüstet sich für 2021

KLEINZELL. Mit dem Vortrag von Pater Anselm Grün Ende Jänner begann und endete zugleich im vollbesetzten Centro das Familiennetzwerk-Jahr 2020. Jetzt macht man sich bereits Gedanken über ...