Grüne im Aufwind: Kandidatur in 14 Gemeinden des Bezirks ist bereits fixiert

Hits: 68
Sven Schwerer tritt in Leonding an. (Foto: Die Grünen Leonding)
Michaela Primessnig Michaela Primessnig, Tips Redaktion, 23.04.2021 12:31 Uhr

BEZIRK LINZ-LAND. Noch bis zum Sommer haben die Parteien Zeit, um ihre Listen für die Gemeinderatswahl und die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im Herbst bekannt zu geben. Doch auch jetzt sind schon viele Details fix. In den kommenden Wochen gibt Tips zu den Plänen der Bezirks- und Ortsorganisationen einen Überblick. Gestartet wird mit den Grünen.

Die Grünen erfahren seit ihrer Regierungsbeteiligung im Bund einen großen Aufschwung. Das ist auch im Bezirk Linz-Land erkennbar. Bereits im Vorjahr berichtete die Bezirkssprecherin Karin Chalupar anlässlich der Gründung einer neuen Ortsgruppe in Pasching von einem ungewöhnlich hohen Beitritt von neuen Mitgliedern. Um ein Viertel mehr Parteiangehörige als noch zu Beginn 2019 waren bereits damals zu verzeichnen. Nach Linz hat der Bezirk Linz-Land damit die meisten grünen Mitglieder in Oberösterreich.

Doch nun zur Wahl im Herbst. Schon jetzt ist der Antritt von 14 Grünen Listen in den 22 Gemeinden des Bezirks fix. Kandidieren wird man bei der Gemeinderatswahl in Ansfelden, Asten, Enns, Hörsching, Kirchberg-Thening, Kronstorf, Leonding, Neuhofen, Pasching, Piberbach, Pucking, St. Florian, Traun und Wilhering. Und vielleicht kommt noch eine Ortsgruppe dazu. Damit ist klar erkennbar, dass sich durch die Neuaufstellung in der Bundespartei vor zwei Jahren auch nach Oberösterreich ein frischer grüner Wind losgelöst hat, die Motivation genug sein dürfte, in weiteren Gemeinden mitmischen zu wollen. Wenig überraschend kann davon vor allem der urbanere Raum noch stärker profitieren.

In Enns und Leonding Bürgermeisterkandidatur

In Enns ist es inzwischen schon eine Zeit bekannt, dass Michael Reichhardt ins Rennen um den Stadtchef gehen wird. Vor kurzem hat sich nun auch Sven Schwerer aus Leonding wieder in Stellung gebracht. Mit knapp 50 Mitgliedern ist Leonding eine der größten Grünen Gemeindegruppen in ganz Oberösterreich. Vor knapp zwei Wochen wurde auf einer Stadtversammlung der Antritt zur Bürgermeisterwahl beschlossen. Der Grüne Umwelt- und Klimastadtrat sieht das als Auftrag, ein starkes Zeichen für Klimaschutz, Bodenschutz und zukunftsfähigen Verkehr zu setzen. Durch die zusätzliche Bürgermeisterwahl 2019 ist es nun schon die dritte Kandidatur neben 2015. „Ich bin damit wohl der erfahrenste Kandidat, was Bürgermeisterwahlen betrifft“, meint Sven Schwerer dazu augenzwinkernd. Nach 10 Prozent 2015 konnte er sich 2019 auf knapp 14 Prozent steigern und erstmals den dritten Platz erringen. Dieser Erfolg soll im September nochmal verbessert werden. Was die beiden Kandidaten eint, sind natürlich ihre Ziele: Sie wollen vor allem eine starke Stimme im Gemeinderat und Stadtrat vertreten, um sich für den Klimaschutz einzusetzen.

Kommentar verfassen



SPÖ Linz-Land feiert Tag der Arbeit

ANSFELDEN/LINZ-LAND. Da auch heuer die Aufmärsche zum 1. Mai nicht auf der Straße stattfinden konnten, verlagerte die Bezirkspartei gemeinsam mit der SPÖ Ansfelden ihre Kundgebung ins Internet, um auf ...

Bildungsinstitut in Zeiten von Corona erfolgreich gegründet

LEONDING. Das Bildungsinstitut Competence Team am Standort Leonding bietet WKO zertifizierte Aus-, Fort- und Weiterbildungen an und wird von Sylvia Woschitz, die ebenfalls Psychologische Beraterin und ...

Neue Verkehrslösung in Ufer soll vier Probleme gleichzeitig lösen

WILHERING. Ein ÖVP-Aufruf für mehr Sicherheit zeigt gefährliche Verkehrssituation durch Gemeindebürger auf. Die Problemstelle in Wilhering Ufer für Schüler und Fußgänger könnte mit einem Gesamtprojekt ...

Autofahrer mit Straßenbahn kollidiert

TRAUN/PASCHING. Ein 58-jähriger Slowene fuhr am Montag, 3. Mai, gegen 7.30 Uhr mit seinem PKW auf der B1 in Traun von Linz kommend in Richtung Pasching.

16-Jähriger flüchtete nach Spritztour vor Polizeikontrolle

LEONDING. Mit 0,9 Promille Alkohol im Blut und nach dem Konsum von Drogen machte am Sonntagmorgen ein 16-Jähriger gemeinsam mit einem 17-Jähriger auf eine Spritztour im elterlichen ...

Vorfreude auf neue Show: Trauner Magierduo „Late“ plant Großes

TRAUN. Auf eine besondere Zeitreise von 1942 bis zum Jahre 2075 freuen können sich Magieliebhaber schon jetzt: Das Trauner Zauberduo Michael und Claudia Late verspricht eine „mitreis(s)ende“ Show. ...

Probeführerscheinbesitzer raste mit 240 Stundenkilometern

ANSFELDEN. Seinen Probeführerschein los ist ein 20-jähriger Tiroler, der am Samstag auf der A1 Westautobahn in Richtung Wien, Höhe Ansfelden, von einer Zivilstreife mit 240 Stundenkilometern ...

Kuva-Ausstellung: Kindheit im Wandel

LEONDING. Die Wahrnehmung von Kindern und Kinderspielsachen veränderte sich in den letzten hundert Jahren rasch. Zu diesem Anlass führt der Leondinger Veranstalter Kuva in einer Sonderausstellung ...