UPDATE: Oberösterreichs FPÖ-Sicherheitslandesrat Podgorschek tritt zurück (14:05 - Reaktion Gerstorfer)

UPDATE: Oberösterreichs FPÖ-Sicherheitslandesrat Podgorschek tritt zurück (14:05 - Reaktion Gerstorfer)

Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 20.05.2019 13:27 Uhr

OÖ/LINZ. Nächster Knalleffekt im Zuge der aktuellen Polit-Geschehnisse: FPÖ-Landesrat Elmar Podgorschek hat in einer Aussendung seinen Rücktritt vom Amt des Sicherheitslandesrates bekannt gegeben.

UPDATE: Erste Reaktion von SPÖ-Chefin Gerstorfer

SPÖ-Landespartevorsitzende Birgit Gerstorfer bezeichnet in einer ersten Reaktion den Rücktritt Podgorscheks als längst überfällig: „Natürlich ist jetzt Elmar Podgorschek zurückgetreten, aber das geht es um mehr. Das ist zu wenig.“ Sie kritisiert die FPÖ als „nicht regierungsfährig“ und fordert Landeshauptmann Thomas Stelzer dazu auf das blau-schwarze Arbeitsübereinkommen aufzukündigen.

 

Landesrat Podgorschek begründete seine Entscheidung mit der Befürchtung, bei der nun einsetzenden, oppositionellen Schmutzkübelkampagne anlässlich der sogenannten „Ibizaaffäre“ erneut zur Zielscheibe medialer Angriffe zu werden. Podgorschek war zuletzt wegen eines Auftritts bei der AfD Thüringen ins Kreuzfeuer der Medien geraten.

Schutz der Familie

„Die nun einsetzenden Unsachlichkeiten und die Polemik der Oppositionsparteien in Oberösterreich haben mich zu diesem Schritt bewogen. Auch wenn weder die FPÖ Oberösterreich noch ich selbst mit der Videoaffäre in Verbindung stehen, ist zu befürchten, dass ich erneut zur Zielscheibe für oppositionelle Anfeindungen werde. Ich will meiner Frau und meinen Kindern diesen Druck nicht noch einmal zumuten – Der Schutz meiner Familie hat für mich höchste Priorität“, so Podgorschek wörtlich.

Haimbuchner zeigt Verständnis

Der Landesparteiobmann der FPÖ Oberösterreich, Manfred Haimbuchner, zeigte Verständnis für die Rücktrittsankündigung: „Elmar Podgorschek hat für diese Landesregierung wertvolle Arbeit geleistet, für die ich ihm meinen herzlichsten Dank aussprechen möchte. Ich habe natürlich Respekt vor seiner Entscheidung und hoffe nichtsdestotrotz, dass er der Partei seine umfangreiche Erfahrung auch noch in Zukunft zur Verfügung stellen wird. Einstweilen wünsche ich ihm und seiner Familie alles Gute.“

Zur weiteren Vorgehensweise kündigte Haimbuchner eine Pressekonferenz für den morgigen Dienstag, 21. Mai an.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






33. Pflasterspektakel in Linz: Bus ersetzt Bim

33. Pflasterspektakel in Linz: Bus ersetzt Bim

LINZ. Das Pflasterspektakel Linz geht von Donnerstag, 18. bis Samstag, 20. Juli in die 33. Runde. Rund 200.000 Besucher werden erwartet, in der Innenstadt geht's rund. Die Straßenbahnen fahren daher ... weiterlesen »

Blühendes Linz: Noch bis zum 31. Juli mitmachen

Blühendes Linz: Noch bis zum 31. Juli mitmachen

LINZ. Noch bis 31. Juli können die Linzer Gartler an der beliebten Mitmach-Initiative Blühendes Linz teilnehmen. weiterlesen »

Elisabeth Gierlinger neue Integrationsbeauftragte des Landes Oberösterreich

Elisabeth Gierlinger neue Integrationsbeauftragte des Landes Oberösterreich

LINZ. Einstimmig zur Integrationsbeauftragen des Landes OÖ ernannt wurde die Leiterin der Integrationsstelle Oberösterreich Elisabeth Gierlinger, in der heutigen Landesregierungssitzung. weiterlesen »

Landespreise für initiative Kulturarbeit 2019 ausgeschrieben

Landespreise für initiative Kulturarbeit 2019 ausgeschrieben

LINZ. Zum 28. Mal vergibt das Land Oberösterreich 2019 Landespreise für initiative Kulturarbeit. Ausgezeichnet werden Aktivitäten und Projekte, die maßgeblich Impulse für ... weiterlesen »

Konzert von Live Spirits im Rosengarten muss krankheitsbedingt verschoben werden

Konzert von Live Spirits im Rosengarten muss krankheitsbedingt verschoben werden

LINZ. Aus Krankheitsgründen muss das für morgen, 16. Juli, geplante Konzert von Live Spirits verschoben werden.  weiterlesen »

Pizzaria in Linz-Ebelsberg ausgebrannt: Bewohner mussten evakuiert werden

Pizzaria in Linz-Ebelsberg ausgebrannt: Bewohner mussten evakuiert werden

LINZ. Ein Großaufgebot der Feuerwehr musste ausrücken, nachdem in der Nacht auf heute, Montag, 15. Juli, in einer Pizzeria in Ebelsberg Feuer ausgebrochen ist. Laut Berufsfeuerwehr Linz kam ... weiterlesen »

Derby im Hausruckviertel

Derby im Hausruckviertel

LINZ/PASCHING/OÖ. Mit zehn Klubs ist das Land ob der Enns in der ersten Uniqa ÖFB Cup Runde vertreten. Der große Kracher aus oberösterreichischer Sicht spielt sich im Hausruckviertel ... weiterlesen »

Wirtschaftlich in ruhigen Gewässern

Wirtschaftlich in ruhigen Gewässern

LINZ/PASCHING. Auf stabile und langfristige wirtschaftliche Partnerschaften setzt Bundesliga-Vizemeister LASK. Jüngstes Beispiel ist die Verlängerung des Kontraktes mit Premiumpartner HYPO Oberösterreich. ... weiterlesen »


Wir trauern