AUVA-Tipps: sicher arbeiten in der Nähe von Freileitungen

Laura Voggeneder   Anzeige, 11.09.2019 08:00 Uhr

OÖ. Eine der häufigsten Ursachen bei tödlichen Elektrounfällen sind Stromüberschläge an Freileitungen. Gefährlich wird es beim Hausbau, bei Reparatur- oder Sanierungsarbeiten, wenn Betonpumpen, Kräne, Hubarbeitsbühnen, Kipplastwagen und andere Arbeitsmittel Freileitungen berühren oder diesen zu nahe kommen. Die Sicherheitsberater der AUVA-Landesstelle Linz wissen, wie man in der Nähe von Freileitungen sicher arbeitet, und geben Tipps.

Man findet Freileitungen im Bereich von 1 kV bis 30 kV häufig in bebautem Gebiet. Sie werden üblicherweise an Beton-, aber auch Holzmasten in eher geringer Höhe geführt.

Größte Sicherheit durch Abschaltung oder Isolierung

Michael Horner, Sicherheitsberater in der AUVA-Landesstelle Linz, rät: „Noch vor Beginn der Arbeiten in der Nähe der Leitung sollte man mit dem zuständigen Netzbetreiber Kontakt aufnehmen, um die Möglichkeit der Abschaltung der Freileitung oder deren Isolierung zu prüfen.“

Schutz durch Abstand

Ist weder das Abschalten noch das Isolieren möglich, muss man beim Arbeiten in der Nähe von Freileitungen die Alternative „Schutz durch Abstand“ wählen. „Der richtige Sicherheitsabstand muss am besten in Absprache mit dem Netzbetreiber festgelegt werden“, sagt Horner.

Faustregeln für Sicherheitsabstände

Abhängig vom Spannungsniveau muss der Sicherheitsabstand zur Freileitung auf jeden Fall größer sein als:

  • bis 1 kV:  0,5 Meter
  • bis 30 kV:  1,5 Meter
  • bis 110 kV:  2 Meter
  • bis 220 kV:  3 Meter
  • bis 380 kV:  4 Meter

Einhaltung des Sicherheitsabstandes sicherstellen

Damit der Sicherheitsabstand auf keinen Fall unterschritten wird, müssen technische Maßnahmen wie Dreh-, Höhen- oder Auslegerbegrenzung, Abschrankungen oder ein Prallseil dies sicherstellen. Horner erklärt weiter: „Sind technische Maßnahmen zur Gewährleistung des Sicherheitsabstandes nicht möglich, so sollte eine eigene Aufsichtsperson die Einhaltung des Sicherheitsabstandes überwachen. Zudem müssen alle an den Arbeiten beteiligten Personen vor Aufnahme der Arbeit über den festgelegten Sicherheitsabstand informiert werden.“

Und wenn doch etwas passiert ist

Freileitungen können auch nach einem Überschlag oder einer Bodenberührung noch unter Spannung stehen.

Um einen Verunglückten aus dem Gefahrenbereich zu retten und die Ersthelfer nicht zu gefährden, muss unbedingt zuerst die Stromabschaltung beim Netzbetreiber veranlasst werden. Bis zur Bestätigung der Abschaltung ist zum Ort des Unfalles ein Bodenabstand von 20 Metern einzuhalten.

Informationen über die Sicherheitsabstände und die Verhaltensregeln bei Arbeiten in der Nähe von Freileitungen gibt es bei der AUVA als Aufkleber und in Form von Broschüren.

AUVA-Service

  • vielfältige Präventionsangebote
  • schnelle Rechtsauskünfte, Beratung und Unterstützung nach einem Arbeitsunfall
  • Schutz vor Schadensersatzforderungen für Arbeitgeber
  • Spitzenbehandlung in eigenen UKH und Reha-Zentren
  • Angebote zur beruflichen Rehabilitation und Umschulung
  • Leistung von finanziellen Entschädigungen

Informationen und Beratung:

AUVA-Landesstelle Linz

Tel. 05/9393-32701

LUV@auva.at

www.auva.at

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Freie Waldorfschule Linz feiert „100 Jahre Waldorf“ mit einem Info-Abend

LINZ. Am Donnerstag 19. September wird um 18 Uhr in der freien Waldorfschule Linz das 100-jährigen Waldorf-Bestehen zelebriert.

„Messer, Gabel, Licht...“: Neue Ausstellung in der Galerie Kulturformen am Linzer Pfarrplatz

LINZ. „Messer, Gabel, Licht...“ unter diesem Titel wird am Donnerstag, 19. September in der Galerie Kulturformen am Pfarrplatz Linz eine Ausstellung mit Werken von Jan Schöttl eröffnet.

Zwei versilberte Teams

LINZ/WIENER NEUSTADT. Zwei Silbermedaillen sprangen für den Union Fallschirmspringerclub Linz bei der österreichischen Formationsmeisterschaft in Wiener Neustadt heraus.

Laufend durch die Linzer Innenstadt

LINZ. Laufsportlicher herbstlicher Höhepunkt in Oberösterreichs Landeshauptstadt ist der von Tips präsentierte 9. Linzer Sparkasse City Night Run.

Absturz an das Tabellenende

LINZ/OEDT. Der bittere Tiefflug von Askö Donau Linz in der höchsten Spielklasse unseres Bundeslandes setzte sich auch am siebenten Spieltag fort. Mit der 1:2-Niederlage beim Zweiten ASK St. Valentin ...

Keine Überraschung beim Champion

LINZ. Zu einer Überraschung beim regierenden Meister und Cupsieger Krems wollte der HC LINZ AG in der spusu Handball Liga ausholen. Am Ende setzte sich der Favorit aus Niederösterreich aber verdient ...

Nach dem Sieg bei Sturm warten auf den LASK zwei ganz dicke Brocken

LINZ/PASCHING. Mit einem Erfolgserlebnis bei SK Puntigamer Sturm Graz startete der LASK nach der zweiwöchigen Länderspielpause in die Bundesligameisterschaft.

Fünf Volltreffer und zwei Ausschlüsse

LINZ/PASCHING. Klare Verhältnisse herrschten im Derby FC Juniors OÖ gegen FC Blau-Weiß Linz. Vor der starken Kulisse von 1.200 Fans feierten die Gäste einen 5:0-Kantersieg und stiegen ...