Busse der nächsten Generation in Linz unterwegs

Hits: 351
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 08.07.2020 09:38 Uhr

LINZ. Die ersten beiden Hybridelektro-Autobusse der LINZ AG LINIEN nahmen ihren Betrieb auf. Bis 2024 soll die 88-Fahrzeug-starke Autobusflotte komplett erneuert werden.

LINZ AG-Generaldirektor Erich Haider und die für das Verkehrsressort zuständige LINZ AG-Vorstandsdirektorin Jutta Rinner im Beisein von Bürgermeister Klaus Luger (Vorstandsvorsitzender der LINZ AG) und Vizebürgermeister Markus Hein (Vorstandsvorsitzender der LINZ AG LINIEN) präsentierten die ersten beiden modernen Hybridelektro-Autobusse der nächsten Autobus-Generation.

Ausschreibungssieger MAN Truck & Bus erhielt im Mai 2019 den Zuschlag für die Lieferung von 76 Hybridelektro-Gelenk- und 12 -Solobussen. Die Erneuerung der 88-Fahrzeug-starken LINZ AG LINIEN-Autobusflotte soll bis 2024 abgeschlossen sein und startet aktuell: zwei neue „Linzer“ sind bereits im Busareal der LINZ AG angekommen.

36 Millionen Euro werden investiert

„Für Linz hat eine nachhaltige Verkehrspolitik höchste Priorität. Die neuen Autobusse werden in den kommenden Jahren einmal mehr signalisieren, dass sich die oberösterreichische Landeshauptstadt zu einem attraktiven öffentlichen und vor allem umweltschonenden Verkehrsangebot bekennt. In Summe investiert die LINZ AG mehr als 36 Millionen Euro in die Erweiterung der neuen Autobusflotte“, betont Bürgermeister Klaus Luger.

Vizebürgermeister Markus Hein sagt über die bevorstehende Erneuerung: „Für den öffentlichen Verkehr ist es nicht nur wichtig, dass er einen attraktiven Takt aufweist, mit dem jeder schnell an das gewünschte Ziel kommt, auch die Bequemlichkeit der Fahrzeuge spielt eine große Rolle. Mit dem Modernisierungsprogramm der LINZ AG LINIEN wird ab Herbst die bereits in die Jahre gekommene Gasbus-Flotte sukzessiv durch neue Hybridelektro-Busse ausgetauscht. Die LINZ AG LINIEN besitzen dann neben ihren Straßenbahnen und Obussen eine der modernsten Fahrzeugflotten in Österreich. Ich bin davon überzeugt, dass dadurch die Kundenzufriedenheit noch weiter zunehmen wird.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer: „Neuerlicher völliger Lockdown darf keine Option sein“

LINZ. Strikt gegen einen weiteren Lockdown spricht sich WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer aus.

Covid-Experte Lamprecht: „Differenzierter Lockdown hätte große Wirkung“

OÖ/WIEN. Für einen „modifizierten, differenzierten“ Lockdown spricht sich Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde am Kepler Universitätsklinikum Linz aus, angesichts der immer ...

Gratulation zum 102. Geburtstag

LINZ. Anlässlich ihres 102. Geburtstags statteten Seniorenbund Landesobmann LH a. D. Josef Pühringer und Bezirksobmann Josef Hackl Friederika Hubauer-Furtmayr einen Besuch ab. 

LASK besiegt Rasgrad mit 4:3

LINZ. LASK gewinnt das zweite Spiel der Europa League-Gruppenphase  gegen Ludogorets Rasgrad mit 4:3. 

Meister des Fotorealismus: Franz Gertschs 70er-Jahre im Lentos

LINZ. Monumentale, fotorealistische Werke füllen aktuell den großen Ausstellungssaal des Linzer Kunstmuseums Lentos. Das Lentos widmet dem international bekannten Schweizer Künstler Franz Gertsch eine ...

Corona-Ampel: Österreich ist insgesamt rot

WIEN/OÖ. Am 29. Oktober hat die Corona-Kommission wieder getagt. Erstmals wurde dabei ganz Österreich bewertet - und auf rot - und damit auf sehr hohes Risiko - gestellt.

Aktuelle Covid-Situation in OÖ: 796 Neuinfektionen, vier weitere Todesfälle (Stand 29. Oktober, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 29. Oktober, 17 Uhr, bei 5.976. 796 Neuinfektionen wurden von 28. auf 29. Oktober Mittag verzeichnet (901 am Vortag). Zudem gibt ...

Netz der Hochwassermessstellen in OÖ weiter ausgebaut

OÖ. In Oberösterreich wurde das Netz der Hochwassermessstellen neu geknüpft, saniert und verdichtet. 180 Messstellen gibt es damit aktuell, die Pegelstände können in Echtzeit erfasst und an das Hochwasserfrühwarnsystem ...