Anti-Terror-Paket im Landtag beschlossen

Hits: 187
Landtagssitzung - Archivfoto (Foto: Volker Weihbold)
Landtagssitzung - Archivfoto (Foto: Volker Weihbold)
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 12.11.2020 14:06 Uhr

OÖ. Wie angekündigt wurde im Oö. Landtag heute ein Anti-Terror-Paket mit zehn konkreten Vorschlägen gegen Terror und Islamismus beschlossen - mit den Stimmen von ÖVP, FPÖ und Grünen. Das Maßnahmenpaket ist als Forderung an die Bundesregierung gedacht.

„Der Oö. Landtag setzt damit ein starkes Zeichen gegen islamistischen Terror“, so OÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer und FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr. ÖVP und FPÖ hatten den Antrag gemeinsam eingebracht.

Schon letzte Woche wurden die Forderungen der beiden Parteien präsentiert, gestern wurde von der Bundesregierung der Entwurf eines bundesweites Anti-Terror-Paket vorgestellt - Tips hat berichtet. Die Forderungen aus Oberösterreich hätten darin schon deutlichen Niederschlag gefunden, so Hattmannsdorfer und Mahr. „Wichtig ist nun, dass auf Bundesebene nach den ersten Vorschlägen auch rasch konkrete Schritte gesetzt werden.“

Die Kernpunkte des Pakets

Die Kernpunkte im mit den Stimmen von ÖVP, FPÖ und Grünen verabschiedeten Forderungspakets an die Bundesregierung sind

  • der automatische Entzug der österreichischen Staatsbürgerschaft im Falle terroristischer Betätigung
  • die sofortige Aberkennung des Asylstatus und Abschiebung im Fall der Unterstützung terroristischer Netzwerke
  • die leichtere Auflösung von islamistischen Moscheevereinen im Fall integrationsfeindlicher Agitation
  • die deutliche Erhöhung der Mindeststrafen bei Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung
  • Gebiets- und Reisebeschränkungen bzw. -verbote für islamistische Gefährder und
  • der umgehende Abbruch von Asylverfahren im Fall einer rechtskräftigen Verurteilung

Nicht zugestimmt hat die SPÖ OÖ, für ÖVP und FPÖ unverständlich. „Nachdem die Bundes-SPÖ und mehrere SPÖ-Länder unsere Forderungen teils fast wortident übernommen haben, ist die heutige Ablehnung durch die Gerstorfer-SPÖ vollkommen unverständlich.“

SPÖ-Klubobmann Christian Makor stellt eine andere Forderung, nämlich den Rücktritt des Innenministers, anstatt den Rechtsstaat einzuschränken. Das Anti-Terrorpaket sei eine „Nebelgranate und ein Ablenkungsmanöver“, so Makor in seiner Rede im Landtag.

Kommentar verfassen



Grüne Jugend Linz besetzt Parkplatz

LINZ. Die Grüne Jugend Linz besetzte einen Parkplatz in der Innenstadt, um auf den dadurch verbrauchten Platz hinzuweisen. Dieser könnte auch anders genutzt werden, sagt Sprecher Tomislav Pilipović. ...

26 stolze Pflegefachassistenten halten nun ihr Diplom in den Händen

LINZ. Seit Herbst 2018 besteht am Vinzentinum Linz, Schule für Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, Akademie für Gesundheitsberufe die Möglichkeit, die zweijährige Ausbildung ...

Corona-Update: 243 neue Fälle in OÖ (Stand: 20. September)

OÖ. 243 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 19. auf 20. September, 14.30 Uhr. Die Bundesregierung reagierte mit einem neuen Stufen-Plan auf die steigenden Covid-Zahlen, am Mittwoch, 15. September ...

Opernpremiere „La Bohème“ im Musiktheater Linz

LINZ. Die Opernpremiere „La Bohème“ findet am 25. September im Großen Saal des Musiktheaters statt. Inszenieren wird diesen Klassiker des Repertoires Georg Schmiedleitner, am Pult des ...

Neue Eisenbahnbrücke: Ufergestaltung soll im Spätherbst abgeschlossen sein

LINZ. Nach der Verkehrsfreigabe der Neuen Eisenbahnbrücke wird derzeit der ehemalige Vormontageplatz neu gestaltet. Ziel soll ein Naherholungsgebiet direkt am Wasser sein. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich ...

Visionen der Festival University: Wie könnte eine TU-Linz aussehen?

LINZ. Wie sollen Lernen und Lehren an einer „Universität der Zukunft“ aussehen? Dies wird derzeit im Kontext der Gründung einer neuen Technischen Universität in Oberösterreich intensiv ...

Junge Linzerin führte luxuriöses Doppelleben - Haft

LINZ. Die Linzer Polizei konnte eine mutmaßliche Betrügerin überführen - die 21-jährige Linzerin soll sich als Eventmanagerin ausgegeben haben, bestellte laut Polizei Luxusprodukte, mietete Luxusimmobilien ...

LASK: Punkteteilung bei Austria Klagenfurt

LINZ. Das Bundesligaspiel zwischen Austria Klagenfurt und dem LASK endet mit einem 1:1-Unentschieden.