Energie AG eröffnet bislang größte Sonnenstrom-Anlage bei Röchling Leripa

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 23.07.2019 08:10 Uhr

OEPPING. Immer mehr heimische Betriebe setzen auf das Photovoltaik-Modell der Energie AG. Die bis dato größte Anlage mit 500 kWp ging jetzt beim Sommerfest von Röchling Leripa in Oepping in Betrieb.

Die Photovoltaik-Anlage erzeugt jährlich 520.000 kWh Strom aus Sonnenkraft, der direkt im Unternehmen verbraucht wird. Diese Menge könnte ungefähr 150 Haushalte ein Jahr lang mit elektrischer Energie versorgen. Darüber hinaus profitiert die Firma von einem fixen Strompreis für die nächsten 20 Jahre, danach geht die Anlage zur Gänze ins Eigentum der Röchling Leripa über. Die Energie AG hat Errichtung, Wartung, Betrieb und Kosten der Anlage übernommen.

Nachhaltige Wirtschaft

Das attraktive Contracting-Modell war für Röchling Leripa-Geschäftsführer Peter Eckerstorfer der Grund, sich für eine Zusammenarbeit mit der Energie AG zu entscheiden: „Nachhaltigkeit ist für Röchling auch am Standort in Oepping schon immer ein wichtiges Thema gewesen und mit diesem attraktiven Modell können wir einen weiteren erheblichen Beitrag dazu leisten. Unsere Produkte und Lösungen werden von den Kunden geschätzt, weil sie eine Reduktion von Ressourcen – wie Wasser, Fasern oder Energie – ermöglichen. Mit der Photovoltaik-Anlage können wir gleich doppelt zu einer nachhaltigen Wirtschaft beitragen.“

Contracting ist Erfolgsmodell

„Photovoltaik-Contracting trifft exakt die Bedürfnisse unserer Kunden und ist deshalb ein Erfolgsmodell“, freut sich Energie AG-Generaldirektor Werner Steinecker. Vor allem die jahrzehntelange Erfahrung bei der Umsetzung mache die Energie AG zu einem Top-Partner in diesem Bereich. Klaus Dorninger, Geschäftsführer des Energie AG Vertriebs, zeigt sich über die stark wachsenden Zahlen der Photovoltaik-Anlagen erfreut: „Unser erfolgreiches Contracting-Modell trägt wesentlich zur Erreichung der Klimaziele und zur Mission 2020 bei. Durch die Nutzung der Sonnenenergie können mit allen von uns realisierten Anlagen jährlich ca. 5.000 Tonnen CO2 eingespart werden.“

Insgesamt betreibt die Energie AG Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 10.500 kWp. Heuer werden insgesamt 19 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 2,9 MWp errichtet.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Actionreicher ÖAAB-Familienausflug im Bayern-Park

BEZIRK ROHRBACH. Zahlreiche Familien aus dem Bezirk Rohrbach nutzten die Gelegenheit und erlebten beim ÖAAB-Familienausflug einen unvergesslichen Tag im Bayern-Park.

In die Töpfe der Welt einischau'n und gute Musik genießen

ULRICHSBERG. Die Marktstraße verwandelt sich am 31. August und 1. September in eine große Schlemmer-Meile. Denn dort geht das erste Ulrichsberger Streat Food Festival über die Bühne. ...

Stutfohlen sorgt für Entzücken bei den Tiergarten-Besuchern

WALDING. Im Tiergarten Walding gibt es entzückenden Nachwuchs in der Minipony-Familie: Zirka 45 Zentimeter hoch und acht Kilogramm schwer ist der neue Familienzuwachs. 

Schüler schlüpften in die Rolle der Lehrer

HASLACH. Im Rahmen ihres Ferialpraktikums durften Günter Neff und Markus Gusenbauer, beide Schüler an der Technischen Fachschule (TFS) Haslach, in die Lehrer-Rolle schlüpfen. Sie unterrichteten, ...

Nachwuchs-Florianis legten Hand an

KOLLERSCHLAG. 60 Kinder mit ihren Begleitern nützten beim Ferienspiel Anfang August die Möglichkeit, die Feuerwehr bei Spiel und Spaß näher kennen zu lernen.

Freibad trotz guter Saison gefährdet

KOLLERSCHLAG. Die bisherige Freibad-Saison ist im „Kollerado“, wie das Bad in Kollerschlag heißt, gut über die Bühne gegangen. Auch wenn es auf der roten Liste steht, will die Gemeinde ...

Kollerschlag wird 800 Jahre alt

KOLLERSCHLAG. Das „Original“, das wir in jeder unserer Ortsreportagen vorstellen, ist diesmal die Gemeinde Kollerschlag selbst. Denn schließlich gibt es sie bald 800 Jahre lang – und das ...

Bauboom erfasst Kollerschlag

KOLLERSCHLAG. In eine rosige Zukunft blickt die Marktgemeinde an der Grenze: Dort sollen in naher Zukunft mehrere große Bauprojekte über die Bühne gehen. Für die Gemeinde stellt das ...