Sozialeinrichtungen bekommen kostenlos FFP2-Masken

Hits: 102
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 25.01.2021 18:19 Uhr

OÖ. Seit Montag, 25. Jänner gilt wie berichtet eine FFP2-Maskenpflicht in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens. Personen, die durch Sozialeinrichtungen betreut und unterstützt werden, bekommen die Masken kostenlos vom Land Oberösterreich.

Die Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe wurden bereits mit FFP2-Masken beliefert, berichtet Sozial- Landesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ). Als nächstes sind die oberösterreichischen Frauenhäuser, Einrichtungen nach dem Chancengleichheits-Gesetz, Personen in der Grundversorgung des Landes sowie die Sozialmärkte im Bundesland an der Reihe. Hierfür stehen insgesamt 500.000 Schutzmasken zur Verfügung. Weitere Lieferungen sollen folgen.

„Gesundheitsschutz darf keine Frage des Geldes sein“

„Der Gesundheitsschutz darf keine Frage des Geldes sein. Daher war es mir wichtig, trotz der neuerlichen Organisationsdefizite im Bund rasch entsprechende FFP-2 Masken in meinen Wirkungsbereichen zur Verfügung zu stellen. Ebenso begrüße ich die Ankündigungen diverser Einzelhandelsketten, FFP2-Masken zumindest anfangs kostenlos abzugeben und in weiterer Folge nur den Selbstkostenpreis zu verlangen“, sagt Gerstorfer. Im Detail stellen der Rewe- und der Spar-Konzern den Kunden FFP2-Masken für den Einkauf gratis zur Verfügung, solange der Vorrat reicht. Pro Kunde wird eine Maske ausgegeben.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Online-Vernetzungstreffen bienenfreundlicher Gemeinden läutete Umweltschutz ein

OÖ. Am Mittwoch, 24. Februar, trafen sich Vertreter von mehr als 50 Bienenfreundlichen Gemeinden im Bundesland zur Online-Videokonferenz. Zuerst lieferten Experten aus Österreich Informationen zu Bienenschutz, ...

Romantisches Blind Date gewinnen

OÖ. In Zeiten wie diesen kann man der Liebe ruhig etwas auf die Sprünge helfen, denken sich Tips, die OÖNachrichten und TV1 Oberösterreich und verlosen ein romantisches Blind Date ...

Umfrage: Mehrheit plant oder erwägt Sommerurlaub

LINZ/OÖ. 79 Prozent der Bevölkerung planen oder erwägen heuer einen Sommerurlaub. Das ist das Ergebnis einer Studie vom Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa (NIT), die 1.507 Personen ...

Bürgerlisten OÖ legen ihr Parteiprogramm vor

OÖ/LINZ. Wie berichtet haben sich einige Bürgerlisten in Oberösterreich zu einer Partei zusammengeschlossen. Als diese treten sie bei der Landtagswahl 2021 an. Während anfangs kein Parteiprogramm geplant ...

Wirtschaft drängt bei Gipfel auf rasche Öffnung

WIEN/OÖ/NÖ. Weiter Druck macht die Wirtschaft, jene Zweige, die nach wie vor geschlossen sind, rasch zu öffnen. Bei einem gemeinsamen Gipfel am Donnerstag mit Vertretern von Gastro, Tourismus und Kultur ...

Riesengaudi bei der Online-Challenge der Narzissenhoheiten

BAD AUSSEE. Traditionelles Hoheiten-Skirennen im Ausseerland wird coronabedingt durch royale Social Media-Aktion ersetzt.

Forschungsprogramm „Horizon 2020“ bekommt Nachfolger

OÖ/LINZ. 333 Einrichtungen in Oberösterreich beteiligten sich im Vorjahr am Forschungsprogramm „Horizon 2020“. Darauf aufbauend folgt nun das neue EU-Forschungsprogramm „Horizon Europe“. Wirtschafts- ...

Hausbrunnenbericht 2020: Nur die Hälfte hat Trinkwasserqualität

OÖ. Ungefähr 17 Prozent der Oberösterreicher beziehen ihr Trinkwasser aus Hausbrunnen. Damit die Qualität sichergestellt wird, führt die Abteilung Wasserwirtschaft- Beratungsstelle Oberösterreich ...