Corona-Wohnkostenhilfe kann ab jetzt beantragt werden

Hits: 3398
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 29.03.2020 09:49 Uhr

LINZ/OÖ. „Die COVID-19-Wohnkostenhilfe wird bis zu einer Dauer von drei Monaten bewilligt und ist eine Unterstützung aus Mitteln der Wohnbauförderung“, kündigt Wohnbaureferent Manfred Haimbuchner eine neue Soforthilfe in OÖ an, die ab sofort beantragt werden kann..

Sie ist eine Soforthilfe für jene Menschen, die in Zusammenhang mit der aktuellen Krisensituation plötzlich über ein stark vermindertes oder gar kein monatliches Erwerbseinkommen verfügen und rasche Hilfe zur Deckung der Wohnkosten benötigen„, fasst Manfred Haimbuchner, Landeshauptmann-Stellvertreter und Wohnbaureferent des Landes Oberösterreich, die Charakteristik der Direkthilfen zusammen.

Unbürokratische Soforthilfe

Haimbuchner betont, dass diese unbürokratische Soforthilfe nicht nur als Unterstützung bei der Deckung der Mietkosten, sondern auch als Unterstützung zur Bedienung eines laufenden Kredites zur Finanzierung von Eigentumswohnungen und Eigenheimen oder deren Sanierung vorgesehen ist. 

“Ich weiß, dass sehr viele Menschen derzeit genug Sorgen haben und sich Gedanken um ihre Angehörigen, um ihren Arbeitsplatz und die Zukunft machen. Wir haben deshalb als Landesregierung beschlossen, ausstehende Zahlung nachrangig zu behandeln und auf Mahnspesen, Verzugszinsen und Rückforderungen – insbesondere der Rückzahlung von Wohnbauförderungsdarlehen – vorerst zu verzichten„, so Haimbuchner abschließend.

Antragsformulare unter

www.wohnfuehlland.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Häusliche Gewalt nicht verharmlosen“

OÖ. Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen ab Mitte März musste sehr viel Zeit gemeinsam in den eigenen vier Wänden verbracht werden. Gerade für Frauen, die bereits vorher in einer problematischen Beziehung ...

„Regionale Lebensmittel in Landesküchen - RegioLem“ wird auf Unternehmen der Landesholding ausgeweitet

OÖ. Die Landesregierung bemüht sich verstärkt, mehr regionale Lebensmittel in den Küchen des Landes einzusetzen. Nach der Erhöhung des Budgets für Landesküchen beim Regionalitätsgipfel nimmt das ...

„1-2-3-Ticket muss auch für Senioren attraktiv sein“

OÖ. Der OÖ Seniorenbund begrüßt die geplante Einführung des 1-2-3-Tickets, macht aber darauf aufmerksam, dass es für die Senioren noch attraktiviert werden müsse. Denn der Aktionsradius der Senioren, ...

29 Teach For Austria Fellows an Oberösterreichs Schulen

OÖ/LINZ. 29 Teach For Austria Fellows setzen sich im heurigen Schuljahr als Lehrkräfte im oberösterreichischen Zentralraum für Chancenfairness ein, um Schüler mit schlechteren Startbedingungen zu ...

Josef Frauscher ist weiterhin Landesinnungsmeister Holzbau OÖ

OÖ. Josef Frauscher aus Aspach ist in der konstituierenden Sitzung der Landesinnung Holzbau als Landesinnungsmeister bestätigt worden. Seine Stellvertreter in der fünfjährigen Funktionsperiode ...

Bauakademie OÖ wird erweitert

STEYREGG/OÖ. Das Bau.Wissens.Zentrum der BAUAkademie OÖ in Steyregg hat sich mit Innovationsgeist und Weitblick als Top-Weiterbildungsanbieter für die Baubranche etabliert und wird die Speerspitze ...

Schöne Job-Perspektiven für Dach-Profis

OÖ. Dachdecker und Spengler haben unter den Handwerksberufen vielleicht das facettenreichste Aufgabenspektrum. Ganz sicher eines mit ausgesprochen stabilen Berufsaussichten. Gebaut wird schließlich ...

Welt-Alzheimertag (21. September): Früherkennung verhindert rasches Fortschreiten der Erkrankung

OÖ. Immer noch glauben viele Menschen, dass Demenz ein normaler Teil des Alterns sei. Doch Morbus Alzheimer ist keine klassische Alterserscheinung, sondern eine neurodegenerative Krankheit, die durch ...