Zwei Bürger100er für politische Meinung vergeben

Hits: 39
Wurzer Katharina, Leserartikel, 22.09.2021 15:56 Uhr

OÖ. Die Partei Bestes Oberösterreich verlost derzeit wie berichtet je 100 Euro an Menschen, die ihre politische Meinung mitteilen. Unter den ersten beiden waren eine Bäuerin aus dem Bezirk Vöcklabruck sowie ein Schichtleiter aus dem Innviertel. Sollte die Partei in den Landtag einziehen, wird eine Million Euro für Bürgerbeteiligung in die Hand genommen, berichtet Spitzenkandidat David Packer.

Die ersten beiden Gespräche seien toll gewesen und hätten gezeigt, dass Menschen in der Politik mitreden wollen. Obwohl die Aktion vor den Wahlen noch symbolisch sei, erhoffe er sich dadurch beziehungsweise durch den Antritt bei der Landtagswahl mehr Bewusstsein für Politik, Demokratie, Bürgerbeteiligung und bewusste (Wahl-)Entscheidungen, sagt David Packer, Spitzenkandidat von Bestes Oberösterreich.

Wenig Bewusstsein für Bürgerbeteiligung

Derzeit sei das Bewusstsein für Bürgerbeteiligung etwa niedrig, was unter anderem auf zu wenig politische Bildung in Schulen, aber auch auf Frust in der Bevölkerung zurückgeführt werden könne. Laut Packer würden sich immer mehr Menschen von etablierten Parteien abwenden und gar nicht wählen gehen, da ihnen Alternativen fehlen oder sie diese nicht wahrnehmen. Im direkten Austausch mit Bürgern hat Packer aber ein grundsätzliches Interesse für Politik gemerkt.

Mehrere neue Parteien

In diesem Jahr wurden wie berichtet gleich mehrere neue Parteien gegründet wie auch MFG - Menschen Freiheit Grundrechte. Mit insgesamt elf Parteien für den Landtag treten mehr an als bei der letzten Wahl vor sechs Jahren. Ob sich diese gegenseitig die Stimmen wegnehmen? „Stimmen für andere sogenannte Kleinparteien spielen für uns keine Rolle. Auch größere Parteien können sich gegenseitig die Stimmen wegnehmen und die vertreten oft nur bestimmte Interessen. Bei Bestes Oberösterreich können alle mitmachen. Wir gehen den Weg der Seriosität und Sachlichkeit, sind nicht wie andere aus dem Affekt der Corona-Pandemie entstanden“, meint Packer. Menschen, die bis zum 26. September noch wählen gehen, sollten bewusste Entscheidungen für sich selbst und das Bundesland treffen: Wähle ich jemanden, der aus meiner Sicht gute Arbeit leistet oder gebe ich meine Stimme einer Alternative zu den Landtagsparteien ÖVP, FPÖ, SPÖ und Grüne? Packer wird am Wahltag direkt noch seine Stimme abgeben.

Kommentar verfassen



Couchgeflüster: „Wie viel Sex ist 'normal'?“

Sinah Edhofer, Journalistin und gemeinsam mit Influencerin Leonie-Rachel Soyel erfolgreiche Podcasterin, fragt in ihrer „Couchgeflüster“-Tips-Kolumne „Wie viel Sex ist 'normal'?“. Gerade in Langzeitbeziehungen ...

3.110 Teilnehmer traten bei „OÖ radelt“ fleißig in die Pedale

OÖ. Die beliebte Rad-Aktion „Oberösterreich radelt“ ging heuer bereits in die dritte Runde. 3.110 Teilnehmer waren aktiv und radelten im Aktionszeitraum von 20. März bis 30. September eifrig mit. ...

Covid: 3G am Arbeitsplatz kommt

Ö/OÖ/NÖ. Die 3G-Regelung am Arbeitsplatz kommt. Laut Medienberichten soll sich die Bundesregierung mit der SPÖ am Dienstag verständigt haben, eine Blockade im Bundesrat für die dafür nötige gesetzliche ...

Wie in Oberösterreich Klimaforschung betrieben wird

LINZ/WELS/OÖ. Umweltgedanken finden sich nicht nur im Alltag vieler Menschen wieder, sondern auch verstärkt in der Wissenschaft. In Oberösterreich forschen beispielsweise die Fachhochschule OÖ, die ...

Hitliste der beliebtesten Bürgermeister Oberösterreichs

ST. WOLFGANG/GAMPERN/LEMBACH. Die bei ihren Wählern beliebtesten Bürgermeister Oberösterreichs kommen aus St. Wolfgang im Salzkammergut, aus Gampern im Hausruckviertel und aus Lembach im Mühlkreis. ...

Ab 2025 Einwegpfand für Plastikflaschen und Getränkedosen

Ö/OÖ. Ab 2025 kommt Einwegpfand für Plastikflaschen und Getränkedosen. Das sieht das neue Abfallwirtschaftsgesetz vor, das den Ministerrat passiert hat. Klima-Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) sieht ...

Tierschutz-Konferenz: Länder fordern Verbesserungen im Tierschutz

OÖ. In der Konferenz der Tierschutzreferent der Bundesländer wurden unter anderem ein Verbot des betäubungslosen Kastrierens von Ferkeln sowie der Haltung von Schweinen und Rindern auf Vollspaltböden ...

Die Schätze Oberösterreichs entdecken

OÖ/LINZ. Mit seinem neuen Buch „Oberösterreich entdecken“ legt Kolumnist, Autor und OÖ-Kulturwanderer Josef Leitner ein neues Werk vor, das ganz besondere Geschichten aus OÖ erzählt. In Linz wurde ...