Konstruktive Gespräche anstatt Streiks führen für Pergs Bundesschulsprecherin zu besseren Lösungen rund um die Matura

Hits: 207
Mag. Melanie Mai Tips Redaktion Mag. Melanie Mai, 19.01.2022 10:01 Uhr

BEZIRK PERG/OÖ. Die Forderung zur freiwilligen mündlichen Matura ist momentan ein heiß diskutiertes Thema. Für die Union Höherer Schüler ist klar, dass man eine freiwillige mündliche Matura nur durch konstruktive Gespräche mit den zuständigen Entscheidungsträgern erreichen kann. Die Bundesschulsprecherin Susanna Öllinger aus Perg möchte sich mit den Verantwortlichen an einen Tisch setzen.

Angespannte Lage in vielen Schulen, denn die Schüler sind unzufrieden mit den angekündigten Maturabedingungen. Während die SPÖ-nahe „Aktion kritischer Schüler“ Streiks veranstaltet, ist für den Landesobmann der Union Höherer Schüler, Julian Angerer, eindeutig: „Für uns war schon immer klar, dass wir diejenigen sein wollen, die mit den Entscheidungsträgern am Verhandlungstisch sitzen. Wir wissen, dass die Aufregung unter den Schülern derzeit groß ist. Für uns gibt es jedoch nur einen Weg, unser Ziel zu erreichen: Wir suchen konstruktive Gespräche, statt streiken zu gehen. Wir sehen in diesem Zusammenhang auch keinen Sinn darin, das Bildungsministerium durch Anrufe und E-Mails lahm zu legen, wie es unsere Mitbewerber fordern - Schüler oder auch Eltern und Lehrpersonen, die dringende Hilfe benötigen, werden so blockiert und vor allem in einer Pandemie ist so ein Aufruf mehr als inakzeptabel.“

Konstruktive Entscheidung am Verhandlungstisch

In den bisherigen Verhandlungen durch die Bundesschülervertretung konnten bereits viele Anliegen der Schülerschaft umgesetzt werden. So wurden beispielsweise die Themengebiete bei der Matura eingeschränkt, die Arbeitszeit bei der schriftlichen Prüfung um eine Stunde verlängert und Ersatzprüfungstermine bei Krankheit oder Quarantäne ermöglicht. Für die Bundesschulsprecherin Susanna Öllinger und die BMHS-Landesschulsprecherin von Oberösterreich Charlotte Stütz ist klar: „Wir konnten in den bisherigen Verhandlungen bereits vieles erreichen. Wir werden auch in Zukunft nicht locker lassen und uns für die mündliche Matura einsetzen. Wir sitzen als gewählte Vertretung der Schüler unseres Landes am Verhandlungstisch mit den Entscheidungsträgern sowie mit dem Bildungsministerium und setzen uns für die Anliegen der Schülerschaft ein. Bitte meldet euch jederzeit mit Sorgen und Anliegen bei uns! Wir können diese direkt in die Verhandlungen mitnehmen und euch so bestmöglich unterstützen.“ Als oberste Vertreterin der Schüler im Land war die Pergerin auch am 17. Jänner zu einem 4-Augen-Gespräch bei Bildungsminister Polaschek (ÖVP) geladen. 

 

Kommentar verfassen



Kabarettabend mit Christine Eixenberger brachte 2.000 Euro für die Ukraine-Hilfe ein

ST.GEORGEN/GUSEN. Lachen für den guten Zweck war am 14. Mai beim Kabarettabend von Christine Eixenberger im Aktivpark4222 in St. Georgen/Gusen angesagt.

Neue Obfrau für Arbeitsgruppe Perg der Lebenshilfe Oberösterreich

BEZIRK PERG. Ottilie Steindl folgt Michael Fröschl nach, der der regionalen Außenstelle des Vereins Lebenshilfe Oberösterreich seit 2007 als Obmann vorstand.

Konzertabend: Bezirksjugendorchester spielt „Im Hof“ auf

KATSDORF. Das Jugendreferat des Blasmusikverbandes Perg lädt am Samstag, 28. Mai, um 19.30 Uhr zum Bezirksjugendorchester-Konzert in das Veranstaltungszentrum „Im Hof“ nach Katsdorf ein.

Feuerwehr Münzbach feiert 140 Jahre mit Abschnittsbewerb, Party und Frühschoppen

MÜNZBACH. Noch keine zehn Feuerwehren gab es im Bezirk Perg, als 1882 die FF Münzbach gegründet wurde. Heuer feiert man das 140-jährige Bestehen mit einem zweitägigen Fest.

Ehemalige AMS Perg-Leiterin Christa Hochgatterer von den SPÖ-Frauen mit der „Marie“ ausgezeichnet

PABNEUKIRCHEN. Die Auszeichnung „Marie“ wird jährlich von den SPÖ Frauen Bezirk Perg an Organisationen und Personen vergeben, die sich in ihrer Arbeit auch einem frauenpolitischen Schwerpunkt widmen. ...

Gekommen, um zu bleiben: 1992 gegründeter Kulturverein „Forum Münzbach“ feiert heuer den „30er“

MÜNZBACH. Eine Gruppe engagierter Ortsbewohner fasste 1992 den Beschluss, einen Ortsentwicklungs- und Kulturverein zu gründen. Dieser wurde auf „Forum Münzbach“ getauft. Mit Florian Prandstetter ...

Stabile Preise durchs Energie teilen: Stadt Perg gründet Genossenschaft

PERG. Energiegemeinschaften stellen einen neuen Meilenstein für die Energiewirtschaft dar. In der Stadt Perg soll eine solche nun in Form einer Genossenschaft gegründet werden. Die Perger Bevölkerung ...

Schwertbergerin bietet authentische Thai-Küche am Imbiss-Stand an

SCHWERTBERG / PERG / ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Seit Mitte April ist Nani Wenigwieser aus Winden mit ihrem Thai-Imbiss in der Region unterwegs. Halt macht die leidenschaftliche Köchin wöchentlich zweimal ...