Bei Hitze Kinder und Tiere nicht im Auto lassen

Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 25.06.2019 09:04 Uhr

Ried. „Kind in Fahrzeug verschlossen“, solche Einsätze haben für die ÖAMTC-Pannenfahrer allerhöchste Priorität. 58 Mal rückten die Pannenhelfer oberösterreichweit im vergangenen Jahr zwischen Juni und August zu Einsätzen von versehentlich im Fahrzeug eingesperrten Kindern aus – zwölf Mal wurden Tiere befreit. Geht in der Telefonzentrale ein entsprechender Notruf ein, dann bricht der nächstgelegene Pannenfahrer den aktuellen Einsatz ab und macht sich im Eiltempo auf den Weg zum versperrten Kind.

„Solche Situationen entstehen fast immer beim Spielen mit der Fernsteuerung des Zündschlüssels oder mit dem Knopf für die Zentralverriegelung. Gerade bei großer Hitze lässt außerdem die Konzentration bei den Aufsichtspersonen nach. Häufig passiert es auch, dass der Schlüssel irgendwo im Fahrzeug liegt und versehentlich beim Be- oder Entladen des Kofferraums die Heckklappe versperrt wird. Ganz wichtig ist es, in solchen Situationen Ruhe zu bewahren“, erklärt der Rieder ÖAMTC-Stützpunktleiter, Robert Schmidsberger.

In den kommenden Tagen und Wochen steigt das Thermometer – der ist Sommer da. Deswegen warnt Schmidsberger: Die Kinder nur mal kurz im Auto lassen ist ein absolutes No-Go. Auch nicht, wenn die Fenster einen Spalt geöffnet sind. „Selbst bei 24 Grad Außentemperatur, jedoch mit direkter Sonneneinstrahlung, klettern die Temperaturen im Fahrzeuginneren rasch auf 40 Grad. Das kann für Babys und Kleinkinder bereits lebensgefährlich sein. Dass es durch ein leicht geöffnetes Fenster, in der Regel sind es drei Zentimeter, im Auto nicht heiß wird, ist ein Trugschluss“, so Schmidsberger.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Supermarkteinbruch in Obernberg nach 2 Tagen aufgeklärt: 17-Jähriger verhaftet

OBERNBERG AM INN. Bereits zwei Tage nach dem Einbruch in einen Supermarkt am 19. Juli um 4.19 Uhr konnte nun ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Ried im Innkreis als Verdächtiger ausgeforscht und ...

Zusammenstoß zweier Radfahrer forderte eine Schwerverletzte

METTMACH. Eine 56-jährige Deutsche prallte am 20. Juli gegen 11.10 Uhr in Mairing mit ihrem Rennrad gegen den Hinterreifen des vor ihr fahrenden 66-Jährigen aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung; ...

Junge Wirtschaft: Stadtroas mit Betriebsbesuchen

RIED. Zahlreiche Teilnehmer folgten der Einladung der Jungen Wirtschaft Ried zur „Stadtroas“ und verbrachten einen informativen und geselligen Abend.

Innviertler Klubs spielten Aufsteiger

RIED/GURTEN. Beide Innviertler Vertreter zogen mit Zu-Null-Siegen in die zweite Uniqa ÖFB Cup Runde ein.

Pondera auf Medaillenjagd

BEZIRK RIED. Die Athleten von Pondera machten sich bei zwei nationalen Reitturnieren von Special Olympics in Wien sowie bei lokalen Turnieren in Oberösterreich auf Medaillenjagd.

ÖFB-Cup: Zell am See gastiert in Gurten

GURTEN. In der ersten Runde des ÖFB-Cups empfängt Regionalligist Union Raiffeisen Gurten die Mannschaft des FC Zell am See, die aktuell in der höchsten Spielklasse Salzburgs an den Start ...

Fische verendeten auf der Innkreisautobahn

ORT/INNKREIS. Auf der Innkreisautobahn  zwischen Ort und Ried hat am Donnerstagnachmittag ein Transporter seine Fracht verloren. Hunderte Bachforellen verendeten auf der Autobahn.

Andreas Heraf wird neuer Assistenztrainer bei der SV Guntamatic Ried

RIED. Jetzt ist es offiziell: Andreas Heraf ergänzt ab sofort als neuer Assistenztrainer das Trainerteam der SV Guntamatic Ried. Der elffache österreichische Nationalspieler war zuletzt ...