HTL Ried: Prämierung herausragender Maturaprojekte

Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 26.06.2019 09:10 Uhr

RIED. Vom Elektro-Käfer bis zum Feldhäcksler: Die Maturanten der HTL Ried erforschten und entwickelten in ihren Diplomarbeiten auch heuer wieder spektakuläre Maschinenbau-Projekte. Top-Unternehmen und Universitäten unterstützten sie dabei.

Voll auf Maturakurs arbeiteten die Schüler der 5. Klassen das ganze Schuljahr über in Zweier-, beziehungsweise Dreier-Teams an ihren Diplomarbeiten, die auch Teil der Reife- und Diplomprüfung waren. Ende Mai, kurz vor der mündlichen Abschlussprüfung, stellten sich alle Teams im Rahmen des alljährlichen Prämierungswettbewerbs einem Ratingverfahren, bei dem die besten Arbeiten herausgefiltert und prämiert wurden.

Spannende Forschungs- und Entwicklungsprojekte

Wie anwendungs- und praxisorientiert an der HTL Ried gearbeitet wird, zeigt ein Blick auf die mehr als zwei Dutzend Themen, mit denen sich die mittlerweile frischgebackenen Maschinenbau-Ingenieure befassten. Entsprechend den Ausbildungsschwerpunkten Fertigungstechnik/Leichtbau sowie Agrar- und Umwelttechnik setzten sie sich mit aktuellen, spannenden Forschungs- und Entwicklungsprojekten auseinander. Diese hochinteressanten Projekte entstehen größtenteils immer in Zusammenarbeit mit bekannten heimischen Unternehmen, aber auch mit den Technischen Universitäten Wien und Graz.

Herbie Reloaded

So tüftelte ein HTL-Team dieses Jahr an „Herbie Reloaded“, einem VW Käfer mit Elektroantrieb und wurde mit Platz 3 prämiert. Ebenfalls um Leichtbau ging es bei einem hochwertigen Projekt zur Vorauslegung von Fahrzeugstabilisatoren aus Verbundwerkstoffen. Auch eine Produktionsanlage für Brettsperrholz wurde von drei Schülern der HTL Ried für ein regionales Unternehmen konstruiert.

Die Konstruktion und Entwicklung einer Bearbeitungsmaschine zum Entgraten von Flugzeug-Bauteilen hatte sich ein weiteres HTL-Schülerteam zum Ziel gesetzt.

Modernste Agrartechnik

Modernste Agrartechnik verwirklichte ein Maturanten-Duo durch die Integration von Pick-up-Technologie in einen Feldhäcksler – von der Konstruktion bis zum Bau eines Prototyps und erfolgreicher Feldtestung. Dieses Projekt wurde mit Platz 1 prämiert. Sogar einen Großmuldenkipper konstruierten und bauten die Rieder HTL-Schüler, als Modell im Maßstab 1:2 (Platz 2 beim Prämierungswettbewerb). Dieser komprimierte „Benzberg Tridem“ war zusammen mit „Herbie Reloaded“ bereits beim Tag der offenen Tür im Jänner ein echter Hingucker.

„Diese und zahlreiche weitere Projekte zeigen anschaulich, wie breit unsere Absolventen mit ihrer Ausbildung aufgestellt sind“, betont HTL-Direktor Wolfgang Billinger und unterstreicht seine Aussage mit einem zufriedenen Lächeln. Dabei kann er auch kaum verbergen, wie stolz er auf seine erfolgreichen Schützlinge ist.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zusammenstoß zweier Radfahrer forderte eine Schwerverletzte

METTMACH. Eine 56-jährige Deutsche prallte am 20. Juli gegen 11.10 Uhr in Mairing mit ihrem Rennrad gegen den Hinterreifen des vor ihr fahrenden 66-Jährigen aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung; ...

Junge Wirtschaft: Stadtroas mit Betriebsbesuchen

RIED. Zahlreiche Teilnehmer folgten der Einladung der Jungen Wirtschaft Ried zur „Stadtroas“ und verbrachten einen informativen und geselligen Abend.

Innviertler Klubs spielten Aufsteiger

RIED/GURTEN. Beide Innviertler Vertreter zogen mit Zu-Null-Siegen in die zweite Uniqa ÖFB Cup Runde ein.

Pondera auf Medaillenjagd

BEZIRK RIED. Die Athleten von Pondera machten sich bei zwei nationalen Reitturnieren von Special Olympics in Wien sowie bei lokalen Turnieren in Oberösterreich auf Medaillenjagd.

ÖFB-Cup: Zell am See gastiert in Gurten

GURTEN. In der ersten Runde des ÖFB-Cups empfängt Regionalligist Union Raiffeisen Gurten die Mannschaft des FC Zell am See, die aktuell in der höchsten Spielklasse Salzburgs an den Start ...

Fische verendeten auf der Innkreisautobahn

ORT/INNKREIS. Auf der Innkreisautobahn  zwischen Ort und Ried hat am Donnerstagnachmittag ein Transporter seine Fracht verloren. Hunderte Bachforellen verendeten auf der Autobahn.

Andreas Heraf wird neuer Assistenztrainer bei der SV Guntamatic Ried

RIED. Jetzt ist es offiziell: Andreas Heraf ergänzt ab sofort als neuer Assistenztrainer das Trainerteam der SV Guntamatic Ried. Der elffache österreichische Nationalspieler war zuletzt ...

Tanzgruppe Eberschwang war bei der World Gymnaestrada 2019

EBERSCHWANG/DORNBIRN. Tanzen, Turnen, Akrobatik. Hier ein BreakDance Solo, dort ein Doppelsalto, auf der nächsten Bühne ein Menschenturm. Das ganze in Kombination mit Menschen aus mehr als 60 ...