Stadthonig und Freibadbesucher

Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 09.07.2019 15:10 Uhr

RIED. Vor etwa einem Jahr hat die Rieder SPÖ ihre Vorschläge zum „Urbanen Imkern“ vorgestellt. Die tragen jetzt erste Früchte: Stadtparteiobmann Peter Stummer präsentierte im Rieder Freibad den Rieder Stadthonig. 

Die SPÖ hat den „Ersten Rieder Stadthonig“ als Marke schützen lassen und stellt diese Marke allen Imkern zur Verfügung, die im Rieder Stadtgebiet ökologisch Honig erzeugen. Der Honig soll dann in Rieder Geschäften verkauft werden.

Stummer: „Eigentlich wollten wir, dass die Marke der Stadt gehört und über einen 'Stadtimker' abgewickelt wird, aber dafür fanden wir keine Mehrheit.“

Zusammenarbeit mit Imker

Die SPÖ Ried arbeitet bei diesem Projekt mit dem Imker Franz Mairinger zusammen, der über einige Jahre Erfahrung als urbaner Imker in Wien verfügt. Er ist auch die Ansprechperson für alle interessierten Imker. Wer die Voraussetzungen erfüllt, kann sich bei Franz Mairinger melden (franz.mairinger@gmx.net, facebook.com/ImkereiMairinger).

Stummer: „Das Interesse ist groß, wir haben schon etliche Anfragen.“ Aktuell gebe es in Ried vier Imker mit 43 Bienenstöcken auf öffentlichen Flächen. Dazu kommen noch einige Privatleute.

Die Stadt bietet sich als Lebensraum für Bienen an: Es ist wärmer als auf dem Land, es gibt genügend Nahrung und keine großflächig in die Landschaft gesprühten Pestizide.

Positives beim Freibad

Das Freibad sieht Peter Stummer auf einem guten Weg. Seit die Jahreskarte vor zwei Jahren auf Vorschlag der SPÖ stark verbilligt wurde, steigen die Besucherzahlen wieder.

Nach dem Minusrekord von 21.000 Gästen im Jahr 2016 habe man 2017 31.000 und 2018 39.000 Besucher gezählt. Kurz nach dem Umbau des Bades (1997/1998) seien es sogar 50.000 Badegäste gewesen. „Da möchten wir wieder hin“, sagt Stummer.

Juni war Rekordmonat

Heuer halte man – obwohl der Mai verregnet war – schon bei 47 Prozent der Besucherzahl vom Vorjahr. Der Juni sei – wenig überraschend – mit 17.877 Besuchern ein absoluter Rekordmonat gewesen. Stummer: „Weil die Dauerkarten zu Saisonbeginn bezahlt werden, haben wir jetzt schon 79 Prozent der Einnahmen vom vorigen Jahr.“ Der Abgang (ohne die Investition für die Geothermie) werde sich weiter reduzieren.

Durch den Anschluss an die Geothermie sei es möglich, die Wassertemperatur („nur wenn nötig“) um drei Grad pro Tag zu erhöhen.

Um noch mehr Besucher ins Freibad zu bringen, ohne ein Verkehrschaos durch geparkte Autos zu verursachen, sammelt die SPÖ gerade Ideen, wie man die Leute dazu bringen kann, vermehrt zu Fuß oder mit dem Rad ins Bad zu kommen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neue ÖGB-Regionalsekretärin kommt aus Waldzell

RIED/WALDZELL. Gerlinde Gschwendtner ist die neue Regio-nalsekretärin in Ried. Sie folgt Johann Walchetseder, der künftig für die Region Schärding zuständig ist.

Beide Bezirksmeistertitel gingen an die LAG

RIED. Rund 550 Starter bei den Erwachsenen und etwa 100 Kinder nahmen am Samstag an den Bewerben des 36 Weberzeile Rieder Stadtlaufes teil. Für die meisten waren die Passagen durch das Einkaufszentrum ...

Beim Ausfahren aus Hauszufahrt Motorradlenker übersehen: 58-Jähriger schwer verletzt

OBERNBERG AM INN. Beim Ausfahren aus einer Hauseinfahrt am 24. August um 14.10 Uhr dürfte eine 65-Jährige aus dem Bezirk Ried im Innkreis einen auf der L1100 fahrenden Motorradlenker übersehen ...

Boogie in the Fields: Benefizkonzert im Irghof

ST. GEORGEN/O. Zum siebten Mal lädt der Irghof zu „Boogie in the Fields“ in den romantischen Vierseithof. Das Benefiz-Festival findet am Freitag, 30. August statt.

Star Movie setzt auf Sonne

TUMELTSHAM. Star Movie forciert den Klimaschutz und setzt voll auf erneuerbare Energielösungen für seine Kinocenter.

Heimniederlage trotz Pausenführung

RIED/INNKREIS. Die zweite Niederlage in der noch jungen Meisterschaft fasste die SV Guntamatic Ried aus. Trotz Pausenführung mussten sich die Innviertler Aufsteiger GAK auf heimischer Wiese 1:2 geschlagen ...

Caritas Erholungstage für pflegende Angehörige

BEZIRK RIED. Die Caritas bietet von 12. bis 16. Oktober Menschen, die ihre Familienmitglieder zu Hause pflegen und betreuen, Erholungstage an. Um Abstand zum Alltag zu gewinnen, geht es ins Hotel Lavendel ...

Feierliche Kräutersegnung

KIRCHDORF/INN. Zu Maria Himmelfahrt feiert die katholische Kirche die Aufnahme Mariens in den Himmel verbunden mit der Kräuterweihe, so auch in der Pfarre Kirchdorf am Inn. Das Hochfest Maria Himmelfahrt ...