Infoabend will Begeisterung fürs Offene Kulturhaus wecken

Hits: 57
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 19.11.2019 13:05 Uhr

ROHRBACH-BERG/BEZIRK. Mit einem Infoabend am 3. Dezember erfolgt der nächste Schritt Richtung Offenes (Jugend)Kulturhaus. Dabei sollen Mitstreiter gefunden werden, welche die Idee mittragen und unterstützen.

Mit der Mitarbeit von Leuten aus der Region steht und fällt das Projekt. „Ein offenes Kulturhaus ist nur möglich, wenn es von der Bevölkerung mitgetragen wird. Es lebt von dem, was in der Region da ist – von jenen, die etwas anbieten und von anderen, die dieses Angebot nutzen“, erklärt Anna Bräuer vom Jugendzentrum s„Haven, die sich federführend um das (Jugend)Kulturhaus angenommen hat.

Viel Gestaltungsfreiheit

Beim Infoabend geht es darum, “Leute zu finden, die es genauso wollen, wie wir„, lädt Bräuer ein. Bei dem Treffen wird das Konzept vorgestellt, das auf vier Säulen ruht: ein Jugendzentrum und aktive Jugendarbeit; ein Kulturcafe in Form eines Sozialprojektes; die Vernetzung von Freizeit- und Hilfs- und Beratungsangeboten für Jugendliche und junge Erwachsene; und Talent- und Bildungsarbeit in Form von offenen Werkstätten.

Welche konkreten Angebote es tatsächlich geben wird, liegt eben an den Mitstreitern. “Es soll von den Leuten selbst gestaltet werden„, betont Rita Schlagnitweit, die beim SHV für die Kommunale Jugendarbeit zuständig ist. Das könne ein Literaturkreis ebenso sein wie eine Foodcoop, nennt sie Beispiele aus dem Offenen Kulturhaus in Vöcklabruck. Auch die Nutzer seien nicht auf Jugendliche beschränkt, wobei ein Schwerpunkt aber auf dieser Altersgruppe liegt.

Suche nach Unterkunft

Noch nicht geklärt ist, in welchem Gebäude in Rohrbach-Berg das (Jugend)Kulturhaus untergebracht werden soll. Hier hoffen die beiden auf eine baldige Entscheidung. Um das Interesse an einem derartigen Angebot mit Zahlen zu belegen, wird eine Umfrage gemacht.

Der Infoabend zum Offenen (Jugend)Kulturhaus findet am Dienstag, 3. Dezember, 19 Uhr, im Jugendzentrum s“Haven in Rohrbach-Berg statt.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Teleios 2019 vergeben: Altenheim Kleinzell gewinnt wichtigen Altenpflege-Preis

KLEINZELL. Über den landesweit wichtigsten Preis in der Altenpflege, den Teleios, freut sich das Altenheim Kleinzell.

Junge Kicker messen sich in Lembach

LEMBACH. Weit über den Bezirk hinaus bekannt ist das Nachwuchs-Hallenturnier, das die Union 1947 Lembach von 27. bis 30. Dezember veranstaltet.

Junge Autorin zog Kinder in ihren Bann

KLEINZELL. Mit ihren Geschichten vom Martin und der kleinen weißen Stoffmaus Kevin stellte sich die Arnreiter Autorin Maria Köchler in der Volksschule Kleinzell ein.

Hauser eröffnet neues Tech-Center in St. Martin

ST. MARTIN. Ein wegweisendes Entwicklungs- und Testzentrum hat Kältespezialist Hauser am Standort St. Martin geschaffen. Insgesamt wurden mehr als drei Millionen Euro dort investiert.

Sprachlehrerin Karin Menzl in Pension verabschiedet

ROHRBACH-BERG. 22 Jahre lang lehrte Karin Menzl den BBS-Schülern Französisch und Spanisch und verstand es, die Jugendlichen für Fremdsprachen zu begeistern.

Neue Brauchtumsgruppe feierte Premiere als Nikolaus und Krampusse

ROHRBACH-BERG. Ihr allererster Auftritt führte die neue Brauchtumsgruppe Rohrbach-Berg zum Bürgermeister und anschließend in die Rohrbacher Innenstadt.

Büchereien als Botschafter für faires Handeln

LEMBACH. Zwei Jahre nach Start des Projektes „Bibliotheken öffnen Welten“ hat der Lebensraum Donau-Ameisberg beinahe alle Büchereien im Bezirk und die Mittelschulen mit ins Boot geholt, um ...

Wildsau-Rekordstrecke in Kirchberg erlegt

KIRCHBERG. Eine Wildschweinplage beschäftigt die Jäger im Bezirk Rohrbach derzeit vor allem im Grenzgebiet zu Tschechien und in der Donauleiten (Tips berichtete). Die Jägerschaft von Kirchberg ...