Kliniken treten gemeinsam gegen den Mangel an Kinderfachärzten auf

Hits: 290
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 01.07.2020 05:20 Uhr

ROHRBACH-BERG. Gemeinsam und grenzüberschreitend will man künftig den Herausforderungen in der Versorgung kranker Kinder begegnen. Denn insbesondere im Kinderbereich ist der Fachärztemangel groß. Eine Kooperation zwischen dem Klinikum Rohrbach, dem Kinderreha-Zentrum kokon sowie der Kinderklinik Dritter Orden in Passau soll Abhilfe schaffen.

Die verstärkte Zusammenarbeit macht Sinn, denn „wir haben alle ähnliche Probleme und Bedürfnisse“, betont Oberärztin Pia Neundlinger, Leiterin der Kinderstation im Klinikum Rohrbach. Sie spricht damit etwa die Nachwuchsgewinnung oder auch die Ärzteausbildung an – „alles vor dem Hintergrund des Versorgungsauftrags.“

Barrieren für deutsche Ärzte

Derzeit gebe es noch erhebliche Barrieren, wenn deutsche Ärzte in Österreich tätig werden wollen. Da geht es um Anerkennung und Sozialversicherungsstatus, die lange Bearbeitungszeit bei der Registrierung in der österreichischen Ärzteliste und vieles mehr. „Alles Probleme, die man gemeinsam angehen kann. Es gilt, die Funktion wieder über die Struktur zu stellen und nicht unsere Arbeit den gegebenen Strukturen anzupassen“, macht Oberarzt Wolfgang Tenschert, Ärztlicher Direktor im Klinikum Rohrbach, deutlich.

Kinderärzte in Rohrbach ausbilden

Mit der Kooperation, die als Interreg-Kleinprojekt umgesetzt wird, will man in erster Linie dem enormen Mangel an Kinderfachärzten entgegenwirken und eine gemeinsame Ausbildung starten: „Assistenzärzte sollen in ihrer Ausbildung zwischen dem Klinikum Rohrbach, der Kinder-Reha und dem Klinikum Passau wechseln. Damit könnten wir in Rohrbach auch Kinderärzte ausbilden“, erklärt Kinderärztin Neundlinger. Dafür sollen neue Konzepte erarbeitet werden, wie beispielsweise länderübergreifende Stipendienmodelle zur Personalanwerbung.

Versorgungsstruktur nachhaltig sichern

Ziel der Kooperation ist es, langfristig eine nachhaltige Struktur im Bereich der stationären Kinderversorgung aufzubauen. Dazu ist es notwendig, eine Bedarfsplanung der Zukunft aufzustellen und festzuhalten, wie viele Ärzte für eine entsprechende Aufrechterhaltung der Versorgung im Klinikum Rohrbach und der Kinder-Reha kokon notwendig sind. „Kindergesundheit soll im Verbund einerseits für Mediziner abwechslungsreich gestaltet werden, andererseits soll für die Eltern und Kinder langfristig eine wohnortnahe Versorgung sichergestellt werden“, sind Neundlinger und Tenschert von der verstärkten Zusammenarbeit überzeugt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schauspiel für Sterngucker

ST. PETER. Wer dieser Tage zeitig in der Früh einen Blick in den Himmel wirft, bekommt einen Kometen mit gewaltiger Leuchtkraft zu sehen.

Hilfe für Straßenkinder wird mehr denn je gebraucht

HASLACH. Der Haslacher Verein MaPaKi unterstützt seit vielen Jahren das Straßenkinderprojekt Maya Paya Kimsa in Bolivien.

Lebensgefährtin mit Traktor überfahren

PEILSTEIN. Bei einem Unfall auf einem Bauernhof kam am Samstagnachmittag eine 50-jährige Frau eines Landwirts ums Leben. 

Naturschutz mit Weitblick: Bilanzgespräch im Böhmerwald

ULRICHSBERG. Wo sonst könnte man besser über den notwendigen Weitblick im Naturschutz sprechen, als im Böhmerwald? Naturschutzreferent LH-Stv. Manfred Haimbuchner hat ebendies zum 10-jährigen ...

Projekt Brundibar geht weiter: Ab 11. September wird wieder geprobt

ROHRBACH-BERG. Beim grenzüberschreitenden Schulprojekt „Brundibar“ stand die Zeit etwas still und es konnten keine Proben stattfinden. Jetzt stehen aber die neuen Termine für die Aufführungen ...

Webermarkt in Haslach musste abgesagt werden

HASLACH. Schweren Herzens teilte Marianne Kneidiner vom Verein Textile Kultur Haslach mit, dass der Webermarkt in Haslach leider abgesagt werden musste.

Geschenk rührte Hofkirchner Organist Otto Arnezeder zu Tränen

HOFKIRCHEN/LINZ. Alle Register zog der Hofkirchner Bürgermeister Martin Raab für seinen Gemeindebürger Otto Arnezeder: Zum 75. Geburtstag hat er für den seit 60 Jahren im Dienst befindlichen ...

BBS-Schüler haben ihre Abschlussprüfungen erfolgreich gemeistert

ROHRBACH-BERG. Die Reife- und Diplomprüfungen sowie die Abschlussprüfungen sind auch an den BBS Rohrbach unter Corona-Rahmenbedingungen problemlos beendet worden. Absolventen von sieben Klassen ...