Gitarrist Julian Buschberger gibt Konzert in der Granitarena

Hits: 216
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 24.06.2020 18:18 Uhr

ST. MARTIN. Sein erstes Konzert nach der Corona-Zwangspause gibt der junge Gitarrist Julian Buschberger in seiner Heimatgemeinde: Er tritt auf Einladung der Kulturinitiative VOI und der Erlebniswelt Granit am 14. August in der Granitarena in Plöcking auf.

Das Ausnahmetalent auf der Gitarre bespielte mit Nigel Kennedy, Parov Stelar oder Robert Plant die großen Konzertsäle quer über den Globus. Im Vorjahr gab Julian Buschberger sein Solodebüt in St. Martin. Jetzt kehrt er mit seiner Band wieder zurück und sorgt in der traumhaften Kulisse der Granitarena für Stimmung.

Neue Lieder sind entstanden

„Ich freue mich sehr auf diesen Abend. Es wird das erste Konzert in mehr als fünf Monaten sein. Es ist bestimmt schon zehn Jahre her, dass ich das letzte Mal so lange nicht auf der Bühne stehen durfte. Dasselbe gilt auch für meine Mitmusiker, die sich allesamt genauso auf den Auftritt freuen.“ In der auftrittsfreien Zeit sind auch neue Songs entstanden, die jetzt erstmals vor Publikum präsentiert werden.

Siklenda legt vor

Als Support ist die Band Siklenda zu hören. Die fünf Musiker aus dem Mühlviertel machen Musik aus dem Herzen und für die Herzen – populär und rockig, mit Gefühl und direkt aus dem Leben gegriffen. Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard und Gesang in exzellenter Handarbeit, vereint in harmonischen Melodien, lassen den Zuschauer mittanzen, dahinschmelzen und auch mal nachdenken.Das Open Air-Konzert findet am 14. August unter Berücksichtigung der dann (noch) geltenden Auflagen statt. Vorverkaufskarten sind bereits erhältlich.

Tips verlost Freikarten für das Open Air-Konzert - einfach hier reinklicken und gewinnen!

 

Freitag, 14. August, 19.30 Uhr

Arena Granit, Plöcking (St. Martin)

Vorverkauf: Öticket, Sparkasse Mühlviertel West, Gemeindeamt St. Martin, Restaurant „Zur Einkehr“ am Marktplatz St. Martin und im VOI um 17 Euro; AK: 20 Euro

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Zahnärztliche Versorgung im Bezirk Rohrbach schaut düster aus

BEZIRK ROHRBACH. Dass in Österreich seit langem nicht genügend Zahnärzte ausgebildet werden, um anstehende Pensionierungen kompensieren zu können, ist momentan im Bezirk Rohrbach deutlich ...

Alpenverein Niederwaldkirchen: In zehn Jahren auf 500 Mitglieder

NIEDERWALDKIRCHEN. Bei der Alpenverein-Ortsgruppe Niederwaldkirchen freut man sich über das 500ste Mitglied und über einen neuen Obmann.

Corona-Zahlen dramatisch angestiegen – Großteil der Infizierten ohne Symptome

BEZIRK ROHRBACH. Nahezu explodiert sind die Corona-Zahlen übers lange Wochenende in unserem Bezirk. Angst und Panik vor dem Virus brauche man nicht haben, ernst nehmen soll man die Situation aber ...

Bio-Wochenmarkt verabschiedet sich in die Winterpause

AIGEN-SCHLÄGL. Früher als geplant verabschiedet sich der Bio-Wochenmarkt in die Winterpause.

Verpflichtende Gästeregistrierung spaltet Gemüter auch unter den Gastronomen

BEZIRK ROHRBACH. Wegen rasch steigender Corona-Zahlen müssen sich seit 20. Oktober alle Besucher von Gastronomiebetrieben in Oberösterreich registrieren lassen. Die Rohrbacher Wirte machen sehr ...

Ein KlimaWandl gegen den Klimawandel

HELFENBERG. Das heurige Schuljahr steht in Österreichs erster TIME-Schule, der TNMS Helfenberg ganz im Zeichen des Klimawandels.

Vor Hornissen braucht man sich nicht fürchten

ST. OSWALD. Schon seit zehn Jahren hat Wolfgang Neulinger einen Strohkorb unterm Hausdach hängen. Bislang haben diesen vor allem Vögel zum Nisten genutzt, heuer allerdings haben sich hier Hornissen ...

Resolution gegen neue Reisebeschränkung: „Wöchentliche Corona-Tests sind unzumutbar“

BEZIRK ROHRBACH. Die Grenzgemeinden wehren sich mit einer Resolution gegen die neuen Einreise-Bestimmungen nach Deutschland.