Die Segel für den neuen Schulcampus sind gesetzt

Hits: 509
Martina Gahleitner Tips Redaktion Martina Gahleitner, 08.06.2021 06:15 Uhr

ROHRBACH-BERG. Mit dem Wunsch, dass die Umsetzung nicht so lange dauert, wie die Vorbereitung, wurde am Montagnachmittag der Spatenstich für den neuen Schulcampus gesetzt.

Schon zu Beginn der 2000er-Jahre gab es erste Gespräche zur Sanierung der damaligen Hauptschule, erinnerte Bürgermeister Andreas Lindorfer bei der Spatenstichfeier im kleinen Kreis. Ursprünglich waren nur Hauptschule und Polytechnische Schule betroffen; dann kam die Idee, auch die Volksschule einzubinden und einen Schulcampus zu errichten, in dem zudem die Landesmusikschule ein integrierter Bestandsteil sein soll.

Größtes Bauvorhaben der Stadtgemeinde

Viel Zeit ist seit den ersten Überlegungen vergangen, aber jetzt ist es soweit: Mit dem Abriss des bestehenden, in die Jahre gekommenen Gebäudes aus den 1970er-Jahren startet „das größte Bauvorhaben der Stadtgemeinde Rohrbach-Berg und das größte Schulbauprojekt im Mühlviertel“, so Lindorfer. Bis 2024 entsteht nach den Plänen von Architekt Gerald Anton Steiner eine zeitgemäße Bildungseinrichtung.

Pädagogik stand bei Planung im Vordergrund

Die künftigen Nutzer – Schüler und Lehrpersonal – konnten beim Spatenstich zwar nicht dabei sein, Schulleiter Dirk Andreas ist aber überzeugt, dass die Freude später umso größer sein wird. „Von Beginn an stand nicht die Architektur im Vordergrund der Planungen, sondern die Pädagogik“, ist er dankbar für die Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Er verglich das Projekt mit einer Seereise, für das „heute die Segel gesetzt wurden. Auch wenn noch stürmische Zeiten kommen werden, ist die Crew hochmotiviert auf ihrer Fahrt.“ Die Zeit zum Planen sei ganz wichtig gewesen, um über die Umwege die Lernlandschaft kennenzulernen.

Unterricht braucht gute Räumlichkeiten und motivierte Pädagogen

In solchen Marktplatz-Schulen, wie sie in Rohrbach-Berg entsteht, lernt es sich leichter, bekräftigte auch Ferdinand Hochleitner, Geschäftsführer des Generalübernehmers OÖ Wohnbau und verwies auf die hohe Zufriedenheit bei bereits realisierten Projekten. Landesrat Max Hiegelsberger ergänzte: „Auch wenn Räumlichkeiten und die Hülle für Bildung und Lernkonzepte wichtig sind, kann nichts motivierte und leidenschaftliche Pädagogen ersetzen. Um diese Motivation zu halten, sind Investitionen notwendig.“

Kommentar verfassen



Faustball Bundesliga: Arnreiterinnen zogen ins Viertelfinale ein

ARNREIT. Nach einem 4:0 gegen Froschberg zogen die Faustball Bundesliga-Damen der Union Arnreit ins Viertelfinale ein.

Petringer Stocksport-Damen stehen im Staatsliga-Halbfinale

ST. PETER/WIMBERG. Die Stocksport-Damen der Union St. Peter am Wimberg stehen nach einem 7:3 Sieg über den 1. ESV Bad Fischau Brunn aus Niederösterreich im Halbfinale der Stocksport-Staatsliga. ...

Radsport: Reines Rohrbacher Podium beim Bergrennen in Kleinzell in Niederösterreich

BEZIRK. Ein reines Rohrbacher Podium gab es in der Amateur-Kategorie beim Bergrennen in Kleinzell in Niederösterreich: Rene Pammer (velo.crew PopaFlo) gewann vor Andreas Wolfmayr und Christian Oberngruber ...

Rohrbacher Lions haben einen neuen Präsidenten

BEZIRK ROHRBACH. Turnusmäßig hat der Lionsclub Rohrbach-Böhmerwald einen neuen Präsidenten gewählt: Roland Öhler folgt Clemens Ettmayer nach.

Ein kleiner Einblick in ein großes Lebenswerk

AIGEN-SCHLÄGL. Wer dieser Tage ins Altenheim Aigen-Schlägl kommt, kann einige Werke von Edda Seidl-Reiter bestaunen. Die Julbacher Kunstschaffende stellt dort bis 22. Juli aus - gut 20 Jahre, nachdem ...

Nebelbergerinnen mussten sich im Cupfinale den Lask-Damen 0:3 geschlagen geben
 VIDEO

Nebelbergerinnen mussten sich im Cupfinale den Lask-Damen 0:3 geschlagen geben

NEBELBERG. Die Fußball-Damen der Union Nebelberg mussten sich in St. Oswald bei Freistadt vor 500 Zuschauern im Finale des OÖ Ladies Cups den Frauen des Lask mit 0:3 geschlagen geben. Dabei ...

Pfadis laden zum Petersfeuer ein

ROHRBACH-BERG. Wie auch in den letzten Jahren veranstaltet die Pfadfindergruppe Rohrbach-Berg das traditionelle Petersfeuer – dieses Mal, am 25. Juni ab 18 Uhr, jedoch an einem anderen Ort als bisher ...

Haslacher und Helfenberger Schüler zeigten bei Programmier-Bewerb in Budweis auf

HASLACH/HELFENBERG. Haslacher Mechatroniker und Schülerinnen und Schüler der TNMS Helfenberg konnten sich beim diesjährigen Microbit-Programmier-Wettbewerb in Budweis auszeichnen.