34 Vogelstimmen und unzählige Zikaden: Artenvielfalt im Böhmerwald neu entdeckt

Hits: 90
Martina Gahleitner Tips Redaktion Martina Gahleitner, 22.05.2022 11:21 Uhr

KLAFFER. Vom Biotop Kleine Wildnis bis zur Kulturlandschaft Schwarz Au führte eine Exkursion, bei der Experten der Naturschutzjugend önj Haslach über die Artenvielfalt im Böhmerwald informierten.

Gemeinsam mit Lydia Schlosser sowie Alexander und Karl Zimmerhackl entdeckten die Teilnehmenden auf Einladung des Heilkräutergarten-Teams Spannendes rund um die Ortschaft Klaffer. Schon am Biotop Kleine Wildnis konnte Alexander Zimmerhackl auf eine überraschend hohe Anzahl an unterschiedlichen Vogelstimmen hinweisen. Dieses einen Hektar große verlandete Fischteichgelände steht im Besitz der önj Haslach und dient zahlreichen Vogelarten als Brutgebiet und Nahrungsbiotop.

42 Zikaden-Arten in der Schwarz Au

Die jüngste Öko-Insel der Haslacher Naturschützer ist die etwa sechs Hektar große Schwarz Au. Hier berichtete die Biologin Lydia Schlosser von ihrer Studie über die winzig kleinen Zikaden, die sie in der Schwarz Au mit einer speziellen Fangmethode entdecken konnte. 42 verschiedene Arten fand sie in ihrem Netz. Darunter waren auch stark gefährdete Zikaden- Erstnachweise für Oberösterreich. „Es sind die vielen unterschiedlichen Pflanzenarten, die das Überleben dieser Insektenart sicherstellen“, betonte Lydia Schlosser, die außerdem darauf hinwies, wie wichtig ein später Mähtermin in dieser Kulturlandschaft sei.

Auch hier konnten die 20 Teilnehmenden eine Vielzahl an Vogelarten und deren Stimmen kennenlernen. Insgesamt waren es 34 verschiedene Vogelarten, die bei der Wanderung rund um Klaffer zu sehen und zu hören waren.

Leben und Handeln im Einklang mit der Natur

„Wir, die Bewohnerinnen und Bewohner in der Böhmerwaldregion, müssen im Einklang mit der Natur leben und handeln. Davon profitiert nicht nur die Natur. Eine hohe biologische Vielfalt in unserer näheren Umgebung ist für unsere Lebenszufriedenheit ganz besonders wichtig“, machte Karl Zimmerhackl deutlich.

Am Ende der Wanderung servierte das Team des Bio-Heilkräutergartens gesunde Köstlichkeiten.

Kommentar verfassen



Der Obersteiger kommt mit buntem Rahmenprogramm daher

AIGEN-SCHLÄGL. In der eindrucksvollen Naturkulisse im Stoareich geht ab 23. Juli die Operette „Der Obersteiger“ über die Bühne. Damit verbunden ist auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. ...

Alt-Friedberger trafen sich in Haslach, um der alten Heimat zu gedenken

HASLACH. Zum 70. Mal fanden sich ehemalige Bewohner der Tschechischen Ortschaft Friedberg, die von dort vertrieben worden sind, zu einem Treffen in Haslach zusammen.

Seit 50 Jahren erklingt alte Musik in Steinbruch

STEINBRUCH/NEUFELDEN. Alte Musik auf historischen Instrumenten: Seit mittlerweile 50 Jahren gibt es diesen sommerlichen Musikzyklus in der St. Anna-Kirche in Steinbruch, dessen Ruf weit über die Bezirksgrenzen ...

Der Trauer Platz lassen - Wanderung für Hinterbliebene

ROHRBACH-BERG. Der Tod eines geliebten Menschen bedeutet einen tiefen Einschnitt im eigenen Leben. Das Mobile Hospiz der Caritas lädt am Samstag, 2. Juli, um 14 Uhr zu einer heilsamen, leicht gehbaren ...

Singende Holzhackerin sucht Unterstützer

LEMBACH. Singen und dabei Holz hacken: Sopranistin Johanna Falkinger aus Lembach verbindet für ihr Masterprojekt zwei Welten. Um das Projekt zu finanzieren, setzt sie auf Crowdfunding.

Sprachreise ging in die Verlängerung

ST. MARTIN. Die Mittelschule St. Martin konnte endlich wieder auf Sprachreise gehen. Wegen einer Flugstreichung wurden aus den geplanten sechs Tagen unverhofft acht - inklusive Übernachtung am Flughafen. ...

FH-Student entwickelte Garagenlösung für Fahrräder

KOLLERSCHLAG. Wenn der Platz in der Garage knapp wird, könnte der BikeLift des FH-Studenten Dominik Schneeberger helfen: Dieser zieht jedes Fahrrad wie von selbst vertikal die Wand hinauf.

Kinder entführten in eine biblische Welt

AIGEN-SCHLÄGL. Das Kindermusical „Joseph“ führten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Volksschule Aigen-Schlägl im Meierhof auf. Wer das verpasst hat, hat ein weiteres Mal die ...