Kirchberger Tischlerei Hartl musste Konkurs anmelden

Hits: 1158
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 16.07.2020 11:30 Uhr

KIRCHBERG. In die Insolvenz ist die auf Gastronomie und Hotellerie spezialisierte Tischlerei Hartl aus Kirchberg geschlittert. Heute Donnerstag wurde das Verfahren am Landesgericht Welt eröffnet.

Das Unternehmen Hartl Gastrodesign GmbH hat sich als Tischlerei- und Einrichtungsfachhandelsbetrieb im Bereich Gastronomie spezialisiert. Allerdings zeichneten sich bereits in den vergangenen Geschäftsjahren verminderte Investitionsbereitschaft bei gleichzeitig erhöhtem Konkurrenzdruck ab, heißt es vom Kreditschutzverband KSV1870. Verschärft wurde die Situation durch den Ausbruch von Covid-19, der Absatz der angebotenen Produkte habe sich nochmals massiv verschlechtert.

Auch durch eine Reduktion der Fixkosten war es nicht möglich, den Betrieb operativ positiv weiterzuführen. Geschäftsführer Josef Hartl hat deshalb Insolvenz angemeldet. Aktiva von rund 220.000 Euro stehen Passiva von rund 680.000 Euro gegenüber.

17 Mitarbeiter betroffen 

Eine Sanierung des Unternehmens ist laut Angaben im Insolvenzantrag nicht geplant. 17 Mitarbeiter und 81 Gläubiger sind vom Konkurs betroffen.

Gläubigerforderungen können bis zum 22. September über den KSV1870 angemeldet werden (insolvenz.linz@ksv.at). „Der vom Gericht bestellte Insolvenzverwalter wird nunmehr die wirtschaftliche Lage des Unternehmens analysieren und prüfen, ob eine Verwertung des Unternehmens als Ganzes oder im Rahmen einer Zerschlagung und Einzelverwertung wirtschaftlich sinnvoll ist“, erklärt Sonja Kierer vom KSV1870.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Loxone strebt Umsatz über 100 Millionen Euro an

KOLLERSCHLAG. Loxone peilt für das Gesamtjahr einen Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro an. Außerdem soll der Spatenstich für die neue Firmenzentrale im Oktober gesetzt werden.

Unfall auf der B127: Moped- und Autolenker kollidierten

BEZIRK ROHRBACH. Heute Dienstag kollidierten auf der B127 ein Moped und ein Pkw. 

Imkerin: „Ein schlechtes Jahr ist noch kein Grund zu jammern“

BEZIRK ROHRBACH. Ein enorm schlechtes Honigjahr liegt hinter den Imkern des Bezirkes. Das Wetter machte heuer den Bienen besonders zu schaffen.

Sales-Suckers: Auszeichnung für Start-up aus Aigen-Schlägl

AIGEN-SCHLÄGL. Seit 2002 unterstützt tech2b Gründer dabei, ihre Ideen zu verwirklichen und voranzutreiben – unter anderem auch das Aigen-Schlägler Unternehmen Sales-Suckers.

Mit Unimarkt hat Lembach einen neuen Nahversorger

LEMBACH. Morgen Mittwoch öffnet der neue Nahversorger in Lembach - Unimarkt - zum ersten Mal seine Türen. 

OÖVP sucht Lieblingsplätze im Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Die OÖVP macht sich heuer auf die Suche, nach den schönsten Plätzen im Land. Wer also einen Lieblingsplatz bei uns im Bezirk Rohrbach hat, kann diesen ab sofort angeben. ...

Rallycross-Doppel in Fuglau: Höller ließ bei Hitzeschlacht mit zwei Siegen nichts anbrennen

GÖTZENDORF. Nichts anbrennen ließ der Oberösterreicher Alois Höller (Ford Fiesta 4x4) am vergangenen Wochenende beim Rallycross-Doppel in Fuglau: Bei extremer Hitze hatte der Götzendorfer ...

OÖ Gemeindepaket: Ein Lichtblick, aber Hilfe wird zu wenig sein

BEZIRK ROHRBACH/ULRICHSBERG. Sinkende Kommunalsteuereinnahmen und stark fallende Ertragsanteile bei gleichzeitig steigenden Ausgaben im Sozialhilfebereich stellen die Gemeinden vor eine große finanzielle ...