Zu Fragen der Ortsentwicklung können sich jetzt Bewohner zu Wort melden

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 02.02.2018 07:24 Uhr

SARLEINSBACH. Bei der Gestaltung des Flächenkontos Donau-Böhmerwald sind auch Erfahrungen, Beobachtungen und Wünsche der Bevölkerung gefragt.

Mit dem Flächenkonto sollen Leerstände in den Orten und die bauliche Ortsentwicklung regionsweit unter die Lupe genommen werden. Dabei geht es auch um das Wohlbefinden im gebauten Umfeld, in Orten, Siedlungen, Plätzen, wo die Menschen wohnen, leben und arbeiten. „Neun Gemeinden aus der Region sind mit dabei. Sie unterstützen diesen regionalen Impuls und verteilen in den nächsten Tagen eine Umfrage unter den Bewohnern“, informiert Klaus Diendorfer, der sich federführend um das Flächenkonto (ein Projekt der Leader-Initiative Voi Lebm) angenommen hat.

Die Schönheit der Region

Grundsätzlich sind aber alle eingeladen, sich an der Umfrage zu beteiligen. „Wir würden gerne wissen, was die Schönheit des Ortes und der Wege dazwischen ausmacht. Welche Orte werden gerne frequentiert? Welche Beobachtungen machen Bewohner, wenn sie aufmerksam durch die Gemeinde gehen? Um solche Fragen dreht sich die Umfrage. Wir suchen daher Menschen, die ihr Lebensumfeld bewusst wahrnehmen genauso, wie individuelle Impulsgeber, die an gemeinsamen Entwicklungen interessiert sind“, erklärt Diendorfer näher.

Umfrage läuft bis Ende März

Die Umfrage ist bis Ende März geöffnet. Danach werden die Daten im Leaderbüro der Region Donau-Böhmerwald anonymisiert ausgewertet.

Wer an der Umfrage „Flächenkonto Donau-Böhmerwald“ teilnehmen will, findet einen Online-Fragebogen auf www.donau-boehmerwald.info (bis Ende März).

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Verhängnisvolle Maibaum-Stehlerei findet nach 47 Jahren ihren Abschluss

KOLLERSCHLAG/NEBELBERG. Wenn sich ab kommenden Montag die beiden Gemeinden Nebelberg und Kollerschlag bei der Landesgartenschau präsentieren, kommt auch eine Maibaum-Stehlerei zur Sprache, die das ...

Mit Oldtimer-Traktoren auf den Großglockner

ALTENFELDEN. Ein großes Abenteuer wagten Oldtimer-Traktorfahrer aus Altenfelden.

Jugend-Begegnung an der Grenze

ULRICHSBERG. 30 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs kam es zu einem Treffen von Jugendlichen aus Oberösterreich, Tschechien und Deutschland an der Grenze, bei dem man sich Gedanken über ...

Energie AG eröffnet bislang größte Sonnenstrom-Anlage bei Röchling Leripa

OEPPING. Immer mehr heimische Betriebe setzen auf das Photovoltaik-Modell der Energie AG. Die bis dato größte Anlage mit 500 kWp ging jetzt beim Sommerfest von Röchling Leripa in Oepping ...

LR Gerstorfer am Tips-Telefon: „Arbeitsbedingungen für Pflegepersonal gehören verbessert“

ROHRBACH-BERG. „Der Pflegeberuf ist wunderschön. Aber wir müssen die Arbeitsbedingungen verbessern“, kennt Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer die fordernde Personalsituation im Pflegebereich. ...

Saw Rock Festival steht vor der Tür: Jetzt Karten gewinnen

ST. MARTIN. The Doors Experience, Nirvana Unplugged, Stainless Steel und die Himmelsstürmer: Das Line Up beim ersten Saw Rock Festival am 14. August kann sich sehen lassen. Da heißt es schnell ...

Polizei hat fahrerflüchtigen Alkolenker rasch ausgeforscht

NIEDERWALDKIRCHEN. Ein 65-Jähriger hatte unter Alkoholeinfluss ein Auto gestreift und dann Fahrerflucht begangen. Er konnte rasch ausgeforscht werden.

Nachfolge geklärt: Christian Terink ist neuer Vorstandsvorsitzender der SMW

ROHRBACH-BERG. Nach dem überraschenden Rücktritt von Klaus Klopf als Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mühlviertel West im Mai, wurde jetzt dessen Nachfolger bekanntgegeben: Der ...