Der Samareiner Feuerwehrmann, der fast alles weiß

Laura Voggeneder Laura Voggeneder, Tips Redaktion, 11.06.2019 17:00 Uhr

ST. MARIEN. Wenn Franz Rogl von früher erzählt, kann man davon ausgehen, dass das wirklich so war. Mit seinem Archiv an Partezetteln, Partei- und Gemeindezeitungen kann der frühere Kommandant der FF St. Marien fast alles belegen.

Feuerwehrkommandant, Landwirt, Versicherungsagent, Friedhofsverwalter: Franz Rogl hat schon viele Ämter und Berufsbezeichnungen bekleidet. Er hat sich immer aktiv am Geschehen in St. Marien beteiligt, war aber nie im Gemeinderat – das wäre mit seiner Tätigkeit als Versicherer nicht vereinbar gewesen, sagt Rogl.

Mit nur 16 Jahren ist er seinem früh verstorbenen Vater in die Versicherungsbranche gefolgt. Viele hatten ihn, den schmächtigen Jugendlichen, damals nicht ernst genommen. Vier Jahre Hauptschule und Internat in Steyr waren eine gute Lebensschule, sagt Rogl, und so hat er es zu einer beachtlichen Karriere als Versicherungsagent gebracht. Seit 1991 hat er das hauptberuflich gemacht. Jetzt in der Pension betreut er noch Stammkunden.

Aktiver Feuerwehrmann

In der Pension bleibt der 71-jährige Rogl auch der Freiwilligen Feuerwehr St. Marien treu. 20 Jahre lang war er ihr Kommandant. Jetzt unterstützt er sie bei Einsätzen als Funker. Im Feuerwehrmuseum in St. Florian hilft Rogl bei allfälligen Arbeiten und hält Führungen. Er fordert alle oö. Feuerwehrmitglieder auf, das Museum zu besuchen. Heuer ist ein Jubiläumsjahr, da ist der Eintritt für Feuerwehrmitglieder gratis.

Bei sich zu Hause führt Rogl eine Art privates Museum. Seit Jahrzehnten sammelt er Zeitungen, Berichte und Parten von und über Menschen aus St. Marien und anderswo. „Die Parte von Ludwig Scharinger fehlt mir“, sagt Rogl. Er kann fast alles belegen, auch wenn die Suche nach Nachweisen etwas dauert: Ein Register hat er nie angelegt.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



10.000 Euro Spende für Diakonie

PASCHING. Im Rahmen der Initiative „miteinander“ sammelten die Mitarbeiter der dm-Filiale in der PlusCity Spenden für ein Projekt für armutsgefährdete Kinder des Diakonie-Zentrums Spattstraße. ...

Führerscheinloser Autofahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug

TRAUN. Eine 28-jährige Frau aus Linz war am Samstag, 12. Oktober, gegen 17.23 Uhr mit ihrem Pkw auf der Friedhofstraße in Traun von St. Dionysen kommend in Richtung Alt St. Martin unterwegs. ...

Neubau des Hochbehälters in Hitzing hat begonnen

WILHERING. Als Ersatz für den bestehenden Scheitelbehälter errichtet die Linz AG in der Ortschaft Hitzing mit einem Investitionsvolumen von fast acht Millionen Euro einen neuen modernen ...

1.100 Euro für Muskelkranke

KEMATEN. Beim heurigen Sommerfest der FPÖ konnte der Kematner Toni Aichenauer, der selbst an einer Muskelkrankheit leidet, Spenden in Höhe von 1.100 Euro für muskelkranke Menschen und deren ...

90 Jahre Kunex-Türen

KEMATEN. Der österreichische Türenhersteller Kunex feierte in den letzten Wochen mit der gesamten Belegschaft sein 90-jähriges Firmenjubiläum.

Kunstsammlung: Bilder mit Eigenleben

PASCHING. Anlässlich des 70. Geburtstags von Roman Scheidl lädt die Galerie in der Schmiede in Pasching am 17. Oktober um 19.30 Uhr zur Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation seines ...

Spendenaktion: Fußballer-Nachwuchs sammelt für Ghana

TRAUN. Askö Dionysen/Traun, ein Fußballverein mit Herz, beteiligt sich immer wieder an gemeinnützigen Projekten. Zuletzt wurde eine Spendenaktion für Ghana organisiert.

Wandern mit Profi-Bergsteigerin

LEONDING. Ende September lud der Starterbatterie-Produzent Banner aus Leonding seine Mitarbeiter bereits zum dritten Mal zu einem Familienwandertag nach Bad Kreuzen gemeinsam mit Gerlinde Kaltenbrunner ...