Ein Brief an Kurz und Kogler

Hits: 1296
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 28.09.2020 10:39 Uhr

STEYR. Arbeitsplätze retten: ÖGB Steyr fordert die Bundesregierung zum Handeln auf.

Mit einem Brief an Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) fordert der Regionalvorstand des Österreichischen Gewerkschaftsbunds (ÖGB) Steyr die Bundesregierung dazu auf, endlich zu handeln, um die Arbeitsplätze in der Region Steyr zu retten.

Zukunftskonzepte entwickeln

Der ÖGB-Regionalvorsitzende Andreas Brich, sein Stellvertreter Franz Damhofer und Regionalsekretär Mario Roitmair zeichneten den Brief, in dem sie unter anderem an die Worte „Koste es, was es wolle“ erinnerten. Die Regierung wird aufgefordert, die Menschen in der Region Steyr gemeinsam mit den Sozialpartnern zu unterstützen und Zukunftskonzepte zu entwickeln, wie der Standort langfristig gesichert werden kann.

MAN-Werk vor Schließung

Einer der Auslöser der dringenden Aufforderung zum Handeln ist die angekündigte Schließung des MAN-Werks in Steyr, von der nicht nur 2.300 Mitarbeitern, sondern die gesamte Wirtschaft in der Region betroffen sein würde. Dem gegenüber steht die Ankündigung des Konzerns, eine halbe Milliarde Euro an Dividenden an die Aktionäre auszuschütten. Die Gewerkschafter fordern die Regierung dazu auf, diesen Auswüchsen eines neoliberalen Systems endlich entgegenzutreten.

Geschlossen wird der Brief mit den Worten: „Wir brauchen gemeinsam erarbeitete Konzepte, die die Zukunft des Standortes sichern und den Menschen Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, die es ihnen ermöglichen, ein gutes Leben zu führen. Handeln Sie endlich!“

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Leser-Appell wegen überfüllter Busse: „Das ist krank“

STEYR. Die 17-jährige Loreta aus Steyr appelliert an die Politik: Mit so vollen Bussen dürfe es in Zeiten einer Pandemie nicht weitergehen.

Garstner Feuerwehr pumpt 130.000 Liter aus Keller

GARSTEN. Am Nationalfeiertag hatte die Freiwillige Feuerwehr mit enormen Wassermengen im Keller eines Einfamilienhauses zu tun.

Vorwärts punktet in Horn

STEYR. Im zweiten Match unter Interimstrainer Andreas Milot gibt es für Vorwärts in der 2. Liga erneut ein Unentschieden.

Benefizkabarett „Herzalarm“ in der Stadthalle

STEYR. Um Menschen in Not weiter unterstützen zu können, lädt der Steyrer Kiwanisclub zum Benefizkabarett mit Omar Sarsam am Donnerstag, 5. November, in der Stadthalle ein.

„Die Situation wird sich zuspitzen“

HAIDERSHOFEN. Katrin Heimberger (36) ist seit September für „Teach for Austria“ im Einsatz. Die studierte Soziologin aus Haidershofen kümmert sich in der Hüttner-Schule in Linz darum, ...

Auszeit vom Alltag - UPDATE: Verschoben auf 6. Jänner 2021

GARSTEN. Die Marktmusikkapelle lädt am Montag, 26. Oktober, um 19 Uhr zum Konzert in der ehemaligen Stiftskirche (Einlass: 18.30 Uhr).

Gründer Ecke: Bekanntheit rasch steigern

REGION STEYR. Tips startet mit einer neuen Serie – der Gründer Ecke. Hier können sich Firmen, die neu am Markt sind, vorstellen und so ihre Bekanntheit rasch steigern.

E-Kleingeräte: Optimierte Sammlung im ASZ

STEYR. Ab 1. November gibt es im Steyrer Altstoffsammelzentrum (ASZ) eine kleine Änderung bei der Sammlung von Elektro-Kleingeräten.