ÖBB-Verkehrsmeldung: Bauarbeiten auf der Weststrecke – Fahrplanänderung Attnang-Puchheim – Vöcklabruck am 30. Juni

Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 26.06.2019 14:42 Uhr

VÖCKLABRUCK. Von 28. Juni bis 1. Juli führen die ÖBB wichtige Arbeiten auf der Weststrecke zwischen Attnang-Puchheim und Vöcklabruck durch, um auch weiterhin einen reibungslosen Zugverkehr sicherzustellen.  

Zur Erhaltung der Betriebsqualität finden Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten an Weichen statt. Um die Maßnahmen effektiv und sicher erledigen zu können, fahren am 30. Juni Nahverkehrszüge zwischen Attnang-Puchheim und Vöcklabruck mit teilweise geänderten Verkehrszeiten. Die betroffenen Nahverkehrszüge haben in Vöcklabruck keinen Anschluss auf die darauffolgenden Railjet-Züge Richtung Salzburg Hbf., weshalb die ÖBB ihre Fahrgäste bitten, bereits in Attnang-Puchheim auf die Railjet-Züge Richtung Salzburg Hbf. umzusteigen.

ÖBB ersuchen um Verständnis für Lärmentwicklung

Die Arbeiten finden auch in der Nacht statt. Die ÖBB sind bemüht, Lärm- und Staubentwicklungen so gering wie möglich zu halten, ersuchen aber um Verständnis, dass diese aufgrund der durchzuführenden Arbeiten und der dazu erforderlichen Maschinen und Warnsignale nicht vermieden werden können.

 

Neue Weichen mit lärmreduzierender Wirkung

Die Maßnahmen an der Schieneninfrastruktur erfolgen, damit ein sicherer und pünktlicher Zugbetrieb gewährleistet bleibt. Es werden in Attnang-Puchheim zwei Weichen am Weichenkopf Richtung Salzburg erneuert. Die neuen Weichen sind besohlt und wirken dadurch lärmreduzierend. Die Arbeiten für den Weichentausch beginnen am Freitag, 28. Juni abends mit dem Ausbau der ersten Weichen, anschließend wird der alte Gleisschotter ausgebaggert und die neue Weiche mit einem Weichenkran eingehoben. Anschließend wird das Schotterbett wieder aufgefüllt und mit einer Stopfmaschine nivelliert und verdichtet. Zum Schluss wird die neue Weiche noch in den Gleisverband eingeschweißt, in die Sicherungsanlage eingebunden und genauestens überprüft. Von Sonntag bis Montag früh werden die selben Arbeiten für den Einbau der zweiten Weiche durchgeführt.

Im Einsatz sind u.a. Oberbauwagen, Zweiwege-Bagger, Kran, Weichentransportwagen, Materialtransportwagen und eine Gleis/Weichen-Stopfmaschine.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



2 Jugendliche als Einbrecher in Vereinsheim ausgeforscht

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Der Einbruch in das Clublokal eines Sportvereins vom 12. Juni konnte nun geklärt werden - zwei Jugendliche aus dem Bezirk Vöcklabruck wurden als Täter ausgeforscht. ...

Peneder baut für Stummer - Gemeinschaftsprojekt mit Ebster Bau für Kommunalfahrzeuge-Hersteller

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Das Unternehmen Stummer produziert und vertreibt Kommunalfahrzeuge Mit 50 Mitarbeitern erwirtschaftet die zur Zöller Gruppe gehörige Firma rund 25 Millionen Euro Umsatz. ...

Ein Klima-Sommerfest mit regionalen Schmankerln und Getränken

SEEWALCHEN. Am Donnerstag, 25. Juli, findet ein Klima-Sommerfest im Aichergut statt. Geplant ist, sich bei regionalem Essen und Trinken mit Fragen über die Zukunft im Bereich Klimaschutz zu beschäftigen. ...

Person stürzt über Böschung

ATTNANG-PUCHHEIM.  Die Feuerwehr Puchheim  musste zu einer Personenrettung ausrücken.

Millionen-Investition von Viega – neues Seminarcenter am Attersee

ATTERSEE/SEEWALCHEN. Im Beisein von Vertretern aus Politik, Baupartnern und Mitarbeitern hat Viega mit dem Spatenstich den Baubeginn einer Millionen-Investition in Form eines neuen Seminarcenters am Attersee ...

ÖFB-Cup: UVB Vöcklamarkt bittet die Stahlstadtkicker zum Tanz

VÖCKLAMARKT. Mit einem Kracher gegen den Linzer ASK startet Regionalligist UVB Vöcklamarkt in das Fußballjahr 2019/20.

Trotz Krebstherapie den Sommer genießen

VÖCKLABRUCK. Nach einer Krebstherapie wieder Kraft und Lebensenergie in der schönen Natur tanken – was liegt näher? Doch viele der während und nach der Behandlung verabreichten ...

JobCoaching hilft bei Lehrstellensuche

VÖCKLABRUCK. Einige Jugendliche aus dem Bezirk Vöcklabruck, die heuer ihre Pflichtschulzeit in einer berufsbildenden mittleren/höheren Schule oder in einer Polytechnischen Schule absolviert ...