Joko und Klaas gedenken Lisa-Maria Kellermayr

Hits: 389
Martina Ebner Tips Redaktion Online Redaktion 03.08.2022 13:21 Uhr

SEEWALCHEN. Lisa-Maria Kellermayr war Fan von Klaas Heufer-Umlauf und seiner Show mit Joko Winterscheidt. Die beiden Entertainer haben gestern, Dienstag, 2. August, in der Pro7-Sendung „Wer stiehlt mir die Show?“ an Kellermayr erinnert und der verstorbenen Ärztin die Sendung gewidmet.

„Die heutige Ausgabe ist unserer langjährigen Wegbegleiterin Dr. Lisa-Maria Kellermayr gewidmet“, stand in einer einminütigen Einspielung am Beginn der Show. Sie sei oft Gast in den Sendungen gewesen, kannte jede der Shows und hätte sich Urlaub gekommen, um die Produktionen besuchen zu können. Während der Covid-19-Pandemie sei sie „engagiert für die Notwendigkeit der Impfung“ eingetreten und sei damit „ins Visier von radikalen Coronaleugnern und ‚Querdenkern‘“ geraten.

Im Text heißt es weiter: „In den folgenden Wochen und Monaten erhält Lisa regelmäßig explizite und detaillierte Morddrohungen. Immer wieder wird der Betrieb ihrer Praxis gestört. Lisas Ruf nach Hilfe stößt bei den zuständigen Behörden auf Unverständnis und Untätigkeit. Im Juni dieses Jahres muss Lisa aufgrund der zunehmenden Bedrohung ihre Praxis schließen. Sie fühlt sich alleine gelassen – und ist es auch. Am 29. Juli 2022 findet man Lisa tot in ihrer Praxis. Sie wurde 36 Jahre alt.“ Joko und Klaas sowie das gesamte Team dankten Kellermayr anschließend für ihre Treue, für ihren Applaus und für ihr Engagement.

Wie berichtet, hatte sich Kellermayr am vergangenen Freitag in ihrer Ordination das Leben genommen. Die Ärztin war monatelang Drohungen ausgesetzt gewesen, hatte schließlich vor wenigen Wochen ihre Ordination geschlossen und später bekannt geben, diese auch nicht mehr öffnen zu wollen. „Seit mehr als sieben Monaten bekommen wir in unregelmäßigen Abständen Morddrohungen aus der Covid-Maßnahmengegner- und Impfgegner-Szene“, hatte sie Ende Juni getwittert. „Die Sicherheitskosten übersteigen den Gewinn einer Hausarztpraxis um ein Vielfaches. Bis heute habe ich mehr als 100.000 Euro in die Sicherheit des Ordinationsbetriebs gesteckt, um garantieren zu können, dass sich niemand, der hier Hilfe sucht, dadurch in Gefahr begeben muss. Das hat nun ein vorläufiges Ende. Ich habe alles getan, um dafür Unterstützung zu bekommen, aber es hat nicht gereicht“, ist auf ihrer Homepage zu lesen. 

Ermittlungen

Indes berichten deutsche Medien, dass eine Spur nach Bayern führt. Gegen eine männliche Person aus Oberbayern soll es ein Ermittlungsverfahren geben. Außerdem soll Medienberichten zufolge ein Tatverdächtiger bei der Staatsanwaltschaft Berlin angezeigt worden sein.

Nun doch Obduktion

Außerdem berichten Medien, dass die Leiche der Ärztin nun doch obduziert werden soll. Angehörige hätten dies verlangt, woraufhin die Staatsanwaltschaft Wels die Obduktion beantragt und das Gericht sie veranlasst habe. An der Verdachtslage habe sich jedoch nichts geändert, man gehe weiterhin von einem Suizid aus.

Hilfe im Krisenfall

Menschen, die sich in einer Krise befinden, erhalten unter diesen Homepages und Telefonnummern qualifizierte und rasche Hilfe:

Unter www.fuer-dich-da.at und www.suizid-praevention.gv.at sowie bittelebe.at werden online die zentralen Angebote zusammengefasst. Jugendliche und ihre Eltern finden dort Infomaterialien und einen Überblick über Beratungsangebote sowie professionelle Anlaufstellen.

Soforthilfe:

Notruf Krisenhilfe OÖ, Tel.: 0732 21-77, täglich 0 bis 24 Uhr; auch mobile Einsätze - Hilfe vor Ort, Onlineberatung und Selbsthilfeangebote, www.krisenhilfeooe.at

Telefonseelsorge (0 bis 24 Uhr, kostenlos): 142

Rat auf Draht (0 bis 24 Uhr, für Kinder & Jugendliche): 147

Sorgentelefon für Kinder, Jugendliche und Erwachsene (Mo bis Sa 14 bis 18 Uhr, kostenlos): 0800 / 20 14 40

Kindernotruf: Tel. 0800/567 567

Kommentar verfassen



Hausruckchor feiert 2023 sein 100-Jahr-Jubiläum

OTTNANG. Am 8. März 1923 wurde im ehemaligen Gasthaus Daucher in Plötzenedt die „Sängerrunde Plötzenedt“ gegründet. 1977 erfolgte die Umbenennung in „Hausruckchor Ottnang-Plötzenedt“ und ...

Kabarett „Einfach aus’m Leben“

WEYREGG. Der mit dem Salzburger Kabarettpreis ausgezeichnete Kabarettist Peter Gahleitner gastiert am 13. Oktober im Pfarr- und Gemeindezentrum. Tips verlost 5x2 Freikarten.

Bankomatkarten-Diebesbande in Vöcklabruck unterwegs

VÖCKLABRUCK. Eine Bankomatkarten-Diebesbande treiben derzeit in ganz Österreich ihr Unwesen. Vor kurzem wurde ein 67-Jähriger in Vöcklabruck Opfer der Bande.

„Gstanzl Singa“ am Feldbauernhof

STEINBACH. Am Dienstag, 25. Oktober, findet ab 19 Uhr am Feldbauernhof das „Gstanzl Singa“ statt. Mit dabei ist die wohl bekannteste Gstanzl-Sängerin aus dem deutschsprachigen Raum – Renate Maier. ...

40 neu ausgebildete Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen

Am 19.-21. und 23. September 2022 fand im Bezirk Vöcklabruck der Grundlehrgang der Abschnitte Attersee und Mondsee im Feuerwehrhaus in Steindorf statt.  Insgesamt wurden 40 Truppmänner und ...

Sieg für Johanna Wallnsdorfer in Bayern

ZELL AM PETTENFIRST. Am Lipperthof in Wurz fanden die Bayrischen Meisterschaften statt. 300 Starter aus verschiedenen Nationen gingen an den Start. Johanna Wallnsdorfer aus Zell am Pettenfirst konnte sowohl ...

Volkshilfe radelt für „Tour de Chance“

VÖCKLABRUCK. 68.000 Kinder und Jugendliche in Österreich sind von Armut und Ausgrenzung betroffen. Stellt man sich die Strecke von Salzburg nach Wien vor, würde jeden Meter ein armutsbetroffenes Kind ...

„Meine Aufgabe ist eine optimale und wohnortnahe Versorgung der Patienten“

UNTERACH. Allgemeinmediziner Frederik Titze wird ab Oktober die Kassenordination seines Vaters Walter Titze, der als Wahlarzt weiter ordiniert, übernehmen. Die Ordination ist Teil des Kompetenzzentrums ...