Die Lebenshilfe sucht Unterstützung

Hits: 213
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 22.07.2019 07:37 Uhr

VÖCKLABRUCK. 50 Jahre ist es her, dass die Lebenshilfe Oberösterreich in Vöcklabruck gegründet wurde. Mit einer Haustür-Aktion soll jetzt im Bezirk um finanzielle und ideelle Unterstützer für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung geworben werden.

Die Ziele der Organisation sind nach wie vor, die Selbstbestimmung von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung zu unterstützen und das Streben nach einer inklusiven Gesellschaft, in der alle Menschen gleichwertige Mitglieder sind. Finanziert wird der Betrieb von der Sozialabteilung des Landes Oberösterreich.  Jedoch für Therapiematerial, Sport- und Freizeitaktivitäten sowie sonstige Aufwendungen muss die Lebenshilfe Oberösterreich selbst aufkommen. Doch das Geld, um die bestmögliche Unterstützung für mehr als 1.800 Menschen mit Beeinträchtigung zu bieten, ist knapp.

Ziele der Aktion sind Hilfsmittel und eine starke Stimme für Menschen mit Beeinträchtigung zu erhalten. Diese Spende ist auch steuerlich absetzbar. „Mit der groß angelegten Spendenaktion wollen wir unter anderem den Ankauf von Sprachcomputern und Hilfsmitteln zur Unterstützung der Kommunikation ermöglichen, damit auch Menschen mit Sprachbeeinträchtigung ihre Bedürfnisse äußern können“, erklärt Gerhard Scheinast, Geschäftsführer der Lebenshilfe Oberösterreich. Darüber hinaus wird das Geld für Therapiematerialien, Rollstühle für mehr Mobilität, Hebehilfen für die Pflege etc. verwendet.

Aber nicht nur der finanzielle Beitrag, sondern auch die ideologische Unterstützung sind wichtige Anliegen der Organisation.

Die Lebenshilfe Oberösterreich ist seit 1969 eine der größten sozialen Organisationen in OÖ. Angebot: Frühförderstellen, Kindergärten, Wohneinrichtungen, mobile Betreuung, Werkstätte und einen heilpädagogischen Hort für Menschen mit Beeinträchtigung.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Melanie Wendl aus Nußdorf bei der Ö3-Ski-Challenge dabei

NUSSDORF. Ö3-Coach Michi Kirchgasser hat die zehn Ö3-Hörer, die direkt nach dem Nightrace auf der Slalomstrecke gegeneinander antreten, präsentiert. Mit dabei auch Melanie ...

Glück dank Paulinas sonnigem Wesen und unbeschwerter Lebensfreude

SEEWALCHEN. Überwältigt von der Großzügigkeit der Tips-Leser, die bislang unglaubliche 23.492,48 Euro gespendet haben, bat Paulinas Mutter Gabi Neuhuber darum, ihren Dank ausdrücken ...

Preishuber: „Werden mit ganzer Kraft Betriebe unterstützen, Mitarbeiter zu bekommen“

BEZIRK VÖCKLABRUCK. „Lehrling dringend gesucht“ – so lautet derzeit das Motto hunderter Betriebe im Bezirk Vöcklabruck. Ende Oktober konnten von den Firmen in der Region 465 offene ...

Musik und Kabarett - Gruppe Klakradl bringt „Ghupft und ghatscht“

VÖCKLABRUCK. Am Samstag, 1. Februar, um 19.30 Uhr kommt die Formation Klakradl, bestehend aus dem Musikerduo Klak (unter anderem ausgezeichnet mit dem Kulturförderpreis für ...

Vorschau: Manuel Rubey kommt mit „Goldfisch“

VÖCKLABRUCK. Manuel Rubey ist mit „Goldfisch“ im Kuf-Kulturprogramm vertreten. Dieses erste Soloprogramm von Rubey wird am Dienstag, 26. Mai 2020, um 19.30 Uhr, ...

Atzbach ist zweitstärkste Wehr des FF-Abschnitts Schwanenstadt

ATZBACH. Bei der Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Atzbach konnte Kommandant Alfred Speigner zahlreiche Ehrengäste und auch seine Feuerwehrkameraden im Pfarrsaal begrüßen.

„Lösung für friedliche Koexistenz“

VÖCKLABRUCK. Als ereignisreich, aber auch gut bezeichnet Bürgermeister Herbert Brunsteiner (VP) das abgelaufene Jahr 2019. So konnte das Stadtmarketing als Postpartner im Stadtzentrum gewonnen ...

Alkolenker wurde zum Geisterfahrer

INNERSCHWAND. Mit 1,9 Promille im Blut fuhr ein Autolenker als Geisterfahrer auf der A1. Die Polizei konnte ihn schließlich stoppen. Der Führerschein war ihm bereits vor einem Monat in Deutschland ...