Mord an Waldhausenerin: 5.000 Euro für sachdienliche Hinweise auf Täter

Melanie Mai Melanie Mai, Tips Redaktion, 11.06.2019 10:21 Uhr

WALDHAUSEN/AMSTETTEN. Im Fall der 52-jährigen Waldhausenerin, die tot in Greinsfurth in Amstetten gefunden wurde, geht das Landeskriminalamt nun einen außergewöhnlichen Weg. Für Hinweise wurde eine Belohnung in der Höhe von 5.000 Euro ausgerufen.

Gegen 23 Uhr wurde die Filialleiterin des Supermarktes am 28. Mai in einer Grünfläche neben dem Parkplatz bei einem Einkaufszentrum gefunden. Die Frau dürfte nach Angaben der Polizei erwürgt worden sein. Von dem oder den Tätern fehlt noch jede Spur. Daher ersucht das Landeskriminalamt nun die Bevölkerung um Hilfe. Und so gibt es für Hinweise, die zur Ausforschung des Täters führen, eine Belohnung von 5.000 Euro. „Wer hat am Dienstag, den 28. Mai, am Abend in der Zeit zwischen 19 und 22 Uhr im Bereich des Parkplatzes des dortigen Einkaufszentrums Wahrnehmungen gemacht oder verdächtige Personen gesehen, die sich dort herumgetrieben haben?“, so Omar Haijawi-Pirchner, Leiter des Landeskriminalamtes.

Auto als zentrale Rolle

Auch das Fahrzeug des Opfers spielt eine Rolle, laut Polizei. „Der Pkw wurde vom Täter offenbar nach der Tat bewegt“, sagt Haijawi-Pirchner. Danach wurde das Fahrzeug bei der sogenannten Forsthaide in Greinsfurth, im Bereich der Bahnstraße, abgestellt. „Wer hat in der Zeit nach dem 28. Mai, ab 23 Uhr, Personen im Bereich Greinsfurth wahrgenommen, die verschmutzte Kleidung getragen haben oder mit Kratzverletzungen im Bereich des Gesichts und an den Händen übersät waren?“, so Haijawi-Pirchner. Das Landeskriminalamt Niederösterreich ersucht um Hinweise, die vertraulich behandelt werden, unter 059133-30-3333

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Weihnachtsfreude“ in eine Schachtel packen

BEZIRK PERG. Durch die Aktion „Weihnachtsfreude“ werden jedes Jahr tausende Kinderaugen im Osten Europas zum Strahlen gebracht.

Spezialrundgang: „Der Dichter und der Priester im KZ Gusen“

LANGENSTEIN. Im Oktober findet ein Spezialrundgang mit dem Thema „Der Dichter und der Priester. Jean Cayrol und Johann Gruber im KZ Gusen“ an der KZ-Gedenkstätte Gusen statt.

Perger Volleyball-Prinzessinnen jubeln in Eisenerz über den ersten Saisonerfolg

PERG. Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart feierte die SG Prinz Brunnenbau Volleys in der dritten Runde der Volley League Women in Eisenerz gegen die SG Erzbergmadln den ersten Sieg.

Präparierter Hundeköder im Bereich des Donauradweges entdeckt

LUFTENBERG. Eine 39-Jährige fand am heutigen Sonntag in Abwinden neben der Donau im Waldgebiet im Bereich des Donauradweges einen präparierten Hundeköder.

Perger „Goldfische“ holten bei Schwimm-Meeting in Traun sechs Medaillen

PERG. Beim internationalen Schwimm-Meeting in Traun, bei dem am Wochenende rund 400 Starter aus Österreich, Deutschland, Tschechien, Rumänien und Ungarn um Bestzeiten kämpften, ...

Galerien und Künstler öffnen an den Tagen der offenen Ateliers ihre Türen

BEZIRK PERG. Rund 350 Ateliers und Galerien laden am Wochenende vom 19. und 20. Oktober zu den „Tagen der offenen Ateliers“ – auch im Bezirk gibt es viel zu sehen.  

Sieben begeisterte Musiker schwingen zum Abschluss ihrer Kapellmeister-Ausbildung gemeinsam den Taktstock

SAXEN. Sieben begeisterte Musiker aus der Region werden nach abgeschlossener Kapellmeister-Ausbildung demnächst in den Vereinen höhere Aufgaben übernehmen. Zuvor schwingen sie aber bei einem ...

OÖ.Liga: Blitz-Gegentor leitete in Bad Schallerbach die fünfte Perger Saisonpleite ein

PERG. Die Union Perg legte am Freitagabend beim Spiel in Bad Schallerbach einen Fehlstart hin.