„Kultur lebt vom Live-Erlebnis“

Hits: 88
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 04.03.2021 10:05 Uhr

WELS. Ansetzen, verschieben, absagen – das ist in der Veranstaltungsbranche seit einem Jahr Usus. Auch im Alten Schlachthof. „Aber wir sind grundsätzlich optimistisch“, gibt sich Geschäftsführer Wolfgang Wasserbauer positiv.

Im Oktober wurde im Schlachthof zum letzten Mal ein Konzert vor Publikum gespielt. „Und wir rechnen nicht damit, dass es vor Mai etwas geben wird“, schätzt Wasserbauer, hofft aber auf „Normalisierungsschritte“ nach Ostern.

Live-Stream

Geplant ist natürlich vieles und es läuft auch ein Programm. Für März ist etwa ein Experiment Literatur mit Leander Fischer vorgesehen, das gestreamt wird. Diese Online-Lösungen sind für Wasserbauer aber „zunehmend unbefriedigend“. „In die Kamera reinspielen ist für die Künstler auch nicht zufriedenstellend. Im besten Fall gibt es Geld dafür wie in einigen Clubs in Wien, aber es kann nicht mehr als eine Notlösung sein“, betont der Kulturaktivist.

Hybridlösungen werden bleiben

Ein Gewinn der Pandemie seien hingegen Hybridlösungen, wo das Konzert mit Publikum stattfindet, es aber auch im Internet live oder aufgezeichnet zu sehen ist. „Das wird es vermutlich weiter geben“, glaubt Wasserbauer, der selbst Live-Events aber ganz klar bevorzugt. „Online hat immer so einen beiläufigen Charakter. Meist bleibt man nicht bis zum Schluss dabei – aber es ist besser als gar nichts“.

Tocotronic-Open Air

Und deshalb hofft der Schlachthof-Kopf im April auf einen Abend mit Kabarettist Florian Scheuba und Falter-Chefredakteur Florian Klenk und einen Auftritt von Alma-Geigerin Julia Lacherstorfer. „Im Juni haben wir als Open Air den Maschek-Jahresrückblick 2020 geplant“, schmunzelt Wasserbauer über die arg verspätete Rückschau.

Gespräche gibt es auch mit Willi Resetarits und Ernst Molden und für September ist wieder eines der legendären Schlachthof-Open Airs mit Tocotronic und Kreisky in Planung. Eingeübte Hygienekonzepte für Events gibt es im Schachthof ohnehin schon seit langem.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Einen Unfall simuliert und die Prüfung bestanden

MARCHTRENK. Nach einer längeren Pause aufgrund der landesweiten feuerwehreinheitlichen Corona-Schutzmaßnahmen konnten Anfang April elf Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Marchtrenk endlich die „Leistungsprüfung ...

Wettbewerb Prima La Musica erstmals gestreamt

WELS/WELS-LAND. 204 Solisten und 30 Kammermusik-Ensembles haben sich in den Landesmusikschulen Wels und Marchtrenk und in den Minoriten Wels der Bewertung durch eine hochkarätige Jury gestellt. Der Oö. ...

Dringender Appell: „Eine Ausreisekontrolle für Wels muss unbedingt verhindert werden!“

WELS. In Oberösterreich sinken die Fallzahlen der positiv getesteten Personen, nur in der Messestadt nicht. Es droht zu Wochenbeginn eine Ausreisekontrolle, wie vor wenigen Wochen im Bezirk Braunau: „„Eine ...

Reis und Erdnüsse aus Marchtrenk

WELS-LAND. In Begleitung zahlreicher agrarischer Vertreter ging Landesrat Max Hiegelsberger in Wels-Land auf Bezirkstour und startete seine Runde am „Tobler Hof“ von Familie Niedermair-Auer in Lambach. ...

Arbeiter von Zug überrollt

WELS. Ein schwerer Arbeitsunfall ereignete sich am späten Mittwochabend, 20. April 2021, bei Verschubarbeiten am Welser Hauptbahnhof. Ein Arbeiter wurde offenbar von mehreren Güterwaggons überrollt ...

Radweg-Ausbau und Initiativen machen das Radfahren attraktiver

WELS/WELS-LAND/OÖ. Das Land hat sich die Erhöhung des Alltagsradverkehrs zum Ziel gesetzt. Landesrat Günther Steinkellner gab einen Überblick über die geplanten Projekte, darunter sind auch welche ...

Eingeklemmte Person am Welser Bahnhof

WELS. Die Einsatzkräfte standen Mittwochmittag, 20. April 2021, bei einem „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ am Welser Hauptbahnhof im Einsatz.

Franz Waldenberger zieht sich als Landesobmann von Bio Austria zurück

PENNEWANG/OÖ. Der Landesobmann von Bio Austria, Franz Waldenberger, zieht die Konsequenzen aus einer Abstimmung zur Statutenänderung und tritt zurück.