Bücherbus Wels: Nächster Halt im Gemeinderat am 3. Juli

Hits: 1421
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 15.06.2017 12:43 Uhr

WELS. Ab dem Schuljahr wird, wenn es nach Kulturreferent Johann Reindl-Schwaighofer geht, ein neuer Bücherbus wieder durch die Messestadt rollen. Das wird „ein neues, zeitgemäßes Konzept zur mobilen Literaturversorgung der Stadtteile, Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen“.

Es ist dies eine lange Geschichte, in der am 3. Juli das nächste Kapitel aufgeschlagen werden soll. An diesem Montag fällt der Gemeinderat einen Grundsatzbeschluss über die Ausschreibung eines neuen Bücherbusses. „Die Kosten für den Bücherbus, die Erneuerung der Haltestellentafeln sowie Anschaffung der Themen- und Literaturboxen werden laut derzeitigem Stand rund 500.000 Euro betragen. Der Bücherbus ist ein Event für Kinder und soll in Zukunft verstärkt bei Veranstaltungen zur Leseanimation zum Einsatz kommen“, so Stadtrat Reindl-Schwaighofer. Der Bücherbus wird zur Lese-Drehscheibe.

Arbeitsgruppe

Eine extra eingesetzte Arbeitsgruppe hat sich in den letzten 18 Monate intensiv damit auseinandergesetzt. Exkursionen und Gespräche mit Experten ergaben einen extra gebauten Bus als die beste Lösung: „Nachdem es die Stadtteilbibliotheken nicht mehr gibt, wird der Bücherbus diese Lücke füllen und als Kommunikationsdrehscheibe für die Grätzl dienen. Weiters werden wir Literatur und Themenpakete anbieten“.

Verstärkte Zusammenarbeit

Die verstärkte Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten freut die Freiheitlichen und stellt gleich eine Foderung auf„Es soll in den Welser Kindergärten der Ausbau von kindgerechten Bibliotheken forciert wird“, meint Gemeinderat Gunter Haydinger,.

„Wäre schneller gegangen“

Auch die Volkspartei ist dafür. Besonders Fraktionsobmann Markus Wiesinger, der sich vehement für den Bücherbus einsetzte, ist im Grunde genommen zufrieden. Ein Aber bleibt übrig: „Es wäre schneller gegangen“.

Lange Bank

So wurde ein ÖVP Antrag im September 2015 von FPÖ und SPÖ in den Ausschuss verwiesen und somit auf die lange Bank geschoben. Argumentiert wurde damals, dass der Bücherbus ein Fortschreiben des Gehabten sei und man in Alternativen denken müsse. Er nimmt auch Stadtrat Reindl-Schwaighofer ins Visier  „Ich freue mich, dass die Erfolgsgeschichte Bücherbus nach langjähriger Überzeugungsarbeit endlich verlängert wird.  Ich muss jedoch auch festhalten, dass die Diskussionen in den letzten Monaten sehr mühsam waren. So wurde lange Zeit über ein von Stadtrat Reindl-Schweighofer geforderten E-Reader Verleihservice diskutiert, von dem jeder dringend abgeraten hat. Defekte, Kosten und so weiter.  Die Verteilung mittels zweier kleiner PKW-Bussen erwies sich naturgemäß aufgrund der geringen Nutzlast als komplett ungeeignet.“

Wo war der Wille?

 „Alle Fraktionen, die sich jetzt über den Bücherbus freuen und als ihren Erfolg verkaufen müssen sich ernsthaft die Frage stellen, ob mit etwas Willen dieser Bus nicht längst in Wels fahren könnte. Vom Beschlussantrag im Jahr 2015 bis jetzt hat sich an der Konzeption nichts geändert – außer, dass zwei Jahre vergangen sind, der Bus etwas teurer wird und viel Zeit zur Förderung der Lese- und Medienkompetenz von Kindern und Schülern verloren gegangen ist“, schließt Wiesinger.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Judo: Das Ziel ist die EM

WELS/PRAG. Kimran Borchashvili will auch noch auf den EM-Zug aufspringen. Am 16. April finden in Lissabon die Wettkämpfe statt. Mit einem starken fünften Platz bei den European Open in Prag machte ...

18-Jährige aus Wels bei tragischem Rodelunfall verunglückt

SCHLADMING. Bei einem tragischen Rodelunglück verlor eine 18-Jährige aus Wels am Sonntagvormittag in Schladming ihr Leben. Das Mädchen war mit ihrem Vater und ihrem 16-jährigen ...

Firma Kremsmüller ist auf Monate ausgelastet und sucht Fachkräfte

STEINHAUS. Nach der Insolvenz im Vorjahr freut sich der Anlagenbauer Kremsmüller aktuell über eine positive Entwicklung bei der Auftragslage. In allen Bereichen hat man eine Auslastung von acht ...

„Spaßanruf“ bei Feuerwehr führte zu Großaufgebot an Einsatzkräften

WELS. Eine böswillige Alarmierung löste Sonntagvormittag einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst, sowie der Polizei in Wels aus. Den Einsatzkräften wurde ein größerer ...

Fahrzeug krachte gegen Wildzaun: Verkehrsunfall auf Pyhrnpassstraße

THALHEIM/WELS. Nach einem Verkehrsunfall für rund eine Stunde nur einspurig befahrbar war am Samstagnachmittag die Pyhrnpassstraße in Thalheim bei Wels. Ein 29-Jähriger aus Wels war ...

Feuerwehreinsatz in Wels-Vogelweide

WELS. Ein kleinerer Brand in einer Wohnung eines Mehrparteienwohnhauses in Wels-Vogelweide forderte in der Nacht auf Samstag eine verletzte Person.

Verkehrsunfall in Pennewang endete glimpflich

WELS. Glücklicherweise niemand verletzt wurde am späten Freitagabend bei einem Verkehrsunfall in Pennewang, Bezirk Wels-Land. Ein Auto kollidierte nach einer Fahrt durch eine Wiese mit einem ...

Zwei Feuerwehren bei Kaminbrand im Einsatz

WELS. An einem ehemaligen Bauernhof in Wels-Neustadt war am Freitagnachmittag ein Feuer im Bereich des Kamins ausgebrochen. Zwei Feuerwehren standen im Einsatz.