Ein tolles und echtes „schwowisches“ Fest

Hits: 276
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 25.07.2019 09:48 Uhr

MARCHTRENK. Die Stadt ist ja  ein bisschen das Zentrum der Donauschwaben in Oberösterreich geworden. Und so kamen 400 Gäste aus Nah und Fern zum Grillfest, das echt „schwowisch“ zelebriert wurde.

Das Zelt stand beim Hort 2 in der Roseggerstraße in Sichtweite  die „Donauschwäbische Bibliothek“ befindet. Neben Getränken und einem klassisch-schmackhaften Grillangebot brutzelten traditionell donauschwäbischen Spezialitäten wie die original Banater Bratworscht über dem Feuer. Das Süße kam nicht so kurz. So kredenzten die Helfer verschiedene landestypische Mehlspeisen. Doch nicht nur kulinarisch, sondern auch kulturell wurden die zahlreichen Besucher verwöhnt: So sorgte ein deutsch-ungarisches Jugendharmonika-Orchester, das direkt aus Budapest angereist war, für zünftige Stimmung und die ideale musikalische Umrahmung. Zudem begeisterte Tamara Reisinger mit vorgetragenen Gedichten in schwäbischer Mundart.

Eine Besonderheit stellte in diesem Jahr die augenscheinlich generationenübergreifende Zusammenarbeit dar: Denn nicht nur der Marchtrenker Siedlerverein, sondern auch der Jugendverein „JG – Junge Generation“ unterstützte die Landsmannschaft der Donauschwaben mit voller Kraft bei der Umsetzung des diesjährigen Grillfestes und bescherte der Veranstaltung spürbar frischen Esprit und Schwung.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ferienprogramm in der Lambacher Werkschule

LAMBACH. Die Werkschule Neumühle, ein Begegnungsort für Menschen die gerne mit den Händen etwas erschaffen, ist seit gut einem Jahr in Probebetrieb. Im ersten Halbjahr war man schon recht ...

Weiße Fahne für die Maturaklassen der HAK Lambach

LAMBACH. Alle Maturanten der Handelsakademie des Benediktinerstiftes legten ihre Prüfungen trotz der widrigen Umstände erfolgreich ab. Der feierliche Abschluss musste aufgrund der verordneten ...

Matura an der HBLW Wels abgelegt

WELS. Die Absolvierung des fast abgelaufenen Schuljahres war alles andere als einfach. Besonders herausfordernd waren die letzten Monate für die Maturanten. Jetzt ist auch in der HBLW die Matura geschafft. ...

Schlägerei in Wels: Ein Schwerverletzter

WELS. Zu einer Schlägerei mit mindestens sieben Beteiligten kam es vergangene Woche in Wels. Ein 48-Jähriger wurde dabei schwer verletzt.

Amtsübergabe in Edt

EDT. Die Gemeinde hat seit wenigen Wochen einen neuen Bürgermeister. Alexander Bäck folgte Maximilian Riedlbauer, der zehneinhalb Jahre im Amt war. Ein Rückblick und ein Ausblick:

Vier Sattelschlepper mit Sachspenden

KRENGLBACH. Wieder fleißig gesammelt wurde für die ärmsten Menschen in Osteuropa. Zum 18. Mal haben Karin Cirtek und ihr Team eine Sammlung in der Garage „Zum alten Eder“ organisiert. ...

99 Jahre und kein bisschen müde: Der moderne Traditionsverein

MARCHTRENK . Die ASKÖ Marchtrenk wird nächstes Jahr 100 Jahre alt und ist aus dem sportlichen und gesellschaftlichem Leben der Region nicht mehr wegzudenken. Dieses „alt eingesessen sein“ ...

Rennsaison für den Felbermayr Express kann starten

WELS. Das Warten hat ein Ende. Die Radsport-Saison 2020 kann auch in Österreich starten. Der Felbermayr-Simplon Express ist aber solo unterwegs. Derzeit gibt es nur Einzelzeitfahrkonkurrenzen.