Bildreiche Reise ins sagenhafte Island

Hits: 27
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 27.02.2020 11:59 Uhr

WELS. Nicht weit vom nördlichen Polarkreis entfernt liegt die letzte große Wildnis Europas, eine Insel aus Feuer und Eis und von ungezähmter Schönheit – Island. Der passionierte Fotograf Wolfgang Kunstmann hat sie besucht und berichtet in atemberaubenden Bildern darüber am Freitag, 28. Februar, im Kornspeicher.

Die größte Vulkaninsel der Welt besitzt eine gewaltige Natur: Gletscher und Geysire, Vulkane und Wüsten, Wasserfälle und Polarlichter.

Der Fotograf und Abenteurer Wolfgang Kunstmann führt sein Publikum am Freitag, 28. Februar, 19.30 Uhr in seiner neuen Live - Film und Fotoshow, untermalt mit landestypischer Musik, zu Naturwundern, atemberaubenden Landschaften, einer ungeahnten Flora und Fauna und zu Menschen, die Großteils noch an Elfen, Trolle und verborgene Menschen glauben.

Sechs Reisen

Insgesamt sechs Mal zu verschiedenen Jahreszeiten waren die „Kunstmanns“ in Island unterwegs. Die letzten beiden Male im Herbst 2018 und im Frühjahr 2019, wo sie unter anderem auch den Schaf- und Pferdeabtrieb mit den Einheimischen feierten und die phantastischen Herbst und Winterstimmungen fotografieren konnten.  Auf verschiedenen Durchquerungen, die durch Flussfurten und vulkanischen Untergrund in abgelegene Landstriche führten, erkundeten sie mit einem Allrad das wilde Hochland und abgelegene Fjorde mit all seinen Facetten. Von Rundflügen mit einer Cessna und mittels Drohne sind fantastische Luftaufnahmen entstanden.

 

Sagenhaftes Island

Multimediashow

Freitag, 28. Februar, 19.30 Uhr

Kornspeicher Wels

Dauer: 2 Stunden

VVK: Ö-Ticket

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Festival: Daheim musizieren, aber für alle hörbar

BEZIRK WELS. Viele Musiker würden furchtbar gerne Konzerte spielen und leben teilweise sogar davon. Aufgrund der derzeitigen Beschränkungen bietet sich leider momentan keine Gelegenheit dazu. ...

Erster Covid-19-Todesfall am Klinikum Wels-Grieskirchen

WELS. Eine 81-jährige Frau, die mit dem Corona-Virus infiziert war, ist am Samstag, 28. März am Klinikum Wels-Grieskirchen verstorben. Sie ist die erste, am Klinikum verstorbene, Patientin im ...

Zeit zum Aufsortieren - gut Erhaltenes für die Menschen in Osteuropa

KRENGLBACH/WELS/WELS-LAND. Wer jetzt mehr Zeit zu Hause verbringt, hat vielleicht auch mehr Zeit zum Aufräumen und Aussortieren. Noch gut erhaltene Kleidung, Spielsachen und Haushaltsgegenstände ...

Thalheims Pfarrer lädt zur Andacht auf Youtube

THALHEIM. Am vierten Fastensonntag predigte Thalheims Pfarrer Pater Wolfgang erstmals online. Die Ausgangsbeschränkungen betreffen auch die Kirchen und damit trotzdem eine Verbundenheit bleibt, „haben ...

Heimbewohner können Videotelefonie nutzen

WELS. Da die städtischen Häuser der Seniorenbetreuung bis auf weiteres für Besucher geschlossen sind, hat man die Möglichkeit der virtuellen Kontaktaufnahme der Bewohner mit ihren ...

Austriaplastics produziert Corona-Schutzschilder und Bodenaufkleber

WELS. Seit 1952 stellt die Firma Austriaplastics GmbH Klarsichthüllen, Schilder, Ticket-Hüllen, Kofferanhänger und Ähnliches her. Derzeit rennen dem Welser Unternehmen aber Ärzte ...

Wohnung ausgebrannt

HOLZHAUSEN. Völlig ausgebrannt ist Mittwochnachmittag die Wohnung einer 50-jährigen Holzhausnerin. Ein technische Defekt ist nicht auszuschließen. 

Hippmanns fordern zum Tanz im Wohnzimmer auf

WELS/WELS-LAND. Langeweile zu Hause und Bewegungsmangel - die Tanzschule Hippmann schafft da Abhilfe. Sie leitet mit neuen Videos das Tanzen im Wohnzimmer an.