Corona-Krise: Wels richtet Solidaritätsfonds mit 150.000 Euro ein

Hits: 1140
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 01.04.2020 11:26 Uhr

WELS. Die 150.000 Euro sind vorerst das Startkapital. Mit den Stimmen aller Stadtsenatsparteien hat man sich auf einen Solidaritätsfonds geeinigt. Dieser Fonds richtet sich an Privatpersonen. Vor allem Familien und Alleinerzieher sind durch Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit während der Corona Krise besonders betroffen. Der finanzielle Druck ist hoch.

Es geht drum die Dinge des täglichen Lebens abdecken zu können. „Neben der bereits beschlossenen Unterstützung der Welser Wirtschaft hilft dieses Geld jedem, der aufgrund der Coronakrise in eine finanzielle Notlage geraten ist und seinen Hauptwohnsitz/Lebensmittelpunkt in Wels hat“, stellt Bürgermeister Andreas Rabl fest.

Wer hat Anspruch auf das Geld aus dem Solidaritätsfonds?

Privatpersonen und Familien bei Verlust des Arbeitsplatzes, bei Anmeldung zur Kurzarbeit oder aufgrund einer sonst eingetretenen Notlage jeweils aufgrund der Coronakrise.

 

Erforderliche Nachweise:

Kündigungsschreiben aufgrund der Coronakrise oder

Kurzarbeitsanmeldung aufgrund der Coronakrise oder

Nachweis für eine sonstige eingetretene Notlage und die letzten beiden Lohnzettel oder ein sonstiger Einkommensnachweis.

 

Der Antrag kann nur online unter www.wels.at/coronavirus Formular „Solidaritätsfonds“ gestellt werden. Es werden nur Anträge mit vollständigen Unterlagen bearbeitet.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neues Kommunalgebäude in Steinerkirchen

STEINERKIRCHEN AN DER TRAUN. Beschlossen ist die Finanzierung des neuen Kommunalzentrums. Das Gebäude am Standort des jetzigen Gemeindeamtes wird das Gemeindeamt, die Freiwillige Feuerwehr Steinerkirchen, ...

Film- und Musikwirtschaft: Pfaffenzeller neuer Vorsitzender

THALHEIM/LINZ. Jörg Pfaffenzeller ist neuer Vorsitzender Fachvertreter der Film- und Musikwirtschaft der WKOÖ. Der Geschäftsführer von Steam Audio mit Sitz in Thalheim bei Wels folgt Claus Muhr nach. ...

Ein tierischer Einsatz für die Marchtrenker Polizei

MARCHTRENK. Die Meldung lautete: „Herumirrende Entenmutter und drei Küken in einem Garten“. Zwei Polizisten machten sich auf dem Weg und am Ende war alles wieder gut.

„Wichtig ist, den Unternehmern und Privatpersonen rasch zu helfen“

WELS. Die Wirtschaft ist in der Region stark vertreten, das liegt auch am Bankenwesen. Tips hat sich mit Direktor Günter Stadlberger unterhalten. Der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Wels spricht ...

Corona verschärft Jugendarbeitslosigkeit

WELS. Bereits vor der Corona-Krise bekamen im AMS-Bezirk Wels 80 bis 100 Jugendliche pro Jahr keinen Ausbildungsplatz. Jetzt ist die Jugendarbeitslosigkeit auf ein negatives Rekordniveau angestiegen und ...

Günther See ist neuer Bürgermeister von Eberstalzell

EBERSTALZELL. Günther See von der ÖVP ist der neue Bürgermeister der Gemeinde. Er wurde in einer Gemeindratssitzung mit 22 von 25 Stimmen gewählt. SPÖ und FPÖ stellten keinen ...

Programmkino Wels: Kurzfilme unter freiem Himmel

WELS. Nach derzeitigem Stand können Kinos indoor mit 1. Juli wieder öffnen. Die Betonung liegt auf derzeitigem Stand. Das Programmkino bereitet für den Start bereits alles vor. Trotzdem ...

Edter Bürgermeister verabschiedet sich

EDT BEI LAMBACH. Bürgermeister Maximilian Riedlbauer verabschiedet sich mit 31. Mai aus seinem Amt. Der 62-Jährige war elf Jahre Bürgermeister und möchte seine Funktion in jüngere ...