Neuer Obmann bei Leader

Hits: 159
Engere LEADER-Vorstand1. Reihe: Magdalena Hellwagner (GF), Johann Knoll (Obmann), Karl Kaser (scheidender Obmann), Bgm.in Martina Schmuckermayer (Obmann-Stv.in)2. Reihe: Sabine Lalik (Assistenz), Monika Rathmair (Finanzreferent-Stv.in), Hermine Selinger (scheidende Schriftführer-Stv.in),3. Reihe: Andreas Stockinger (Obmann-Stv.), Franz Ziegelbäck (Schriftführer), Gerold Stöttinger (Schriftführer-Stv.), Alfred Meisinger (Finanzreferent) (Foto: Leader)
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 07.05.2021 12:45 Uhr

WELS-LAND. Die Leader-Region (Lewel genannt) hat einen neuen Obmann. Gewählt wurde von der Vollversammlung einstimmig der Schleißheimer Bürgermeister Johann Knoll.

Johann Knoll übernimmt die Funktion von Karl Kaser, Bürgermeister in Bachmanning, der eine sehr gute Bilanz ziehen kann. 70 Projekte wurden in den vergangenen fünf Jahren bewilligt, Fördermittel von rund 2,3 Millionen Euro konnten in die Region geholt werden, wodurch circa vier Millionen Euro an Investitionen ausgelöst wurden.

Umgesetzt wurden Projekte aus den Bereichen Umwelt, alternative Mobilität/Verkehr, Wirtschaft, Naturschutz, Tourismus, Landwirtschaft, Kultur, Jugend und Soziales. „Thematisch bietet Leader einen großen Spielraum. Hauptaugenmerk liegt aber auf die Entwicklung und Förderung von gemeindeübergreifenden Projekten wie beispielsweise dem Haager Lies Radweg, dem Kulturmagazin Vielfalt, Traun(m)plätze, dem Projekt „Der Bauer hat’s“ oder der Multi.Mobil.Region.Wels“, informiert Geschäftsführerin Magdalena Hellwagner.

Im Herbst 2021 startet die Leader-Region mit der Entwicklung einer lokalen Strategie für die nächste Förderperiode.

Was ist Leader?

„Leader“ steht für „Liaison Entre Actions de Dévelopement de l’Economie Rurale“. Frei ins Deutsche übersetzt bedeutet das „Verbindungen zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft”. Die Leader-Region Wels (Lewel) ist ein Zusammenschluss von 21 Gemeinden in Wels Land. Gemeinsames Ziel ist, die Region in ihrer Entwicklung nachhaltig zu fördern und die Lebensqualität vor Ort zu stärken.

Das soll mithilfe von engagierten Menschen erreicht werden, die innovative Projekte in der Region umsetzen möchten. Das Leader-Büro fungiert als Drehscheibe und gibt Auskunft.

„Wir helfen bei der Projektentwicklung, bieten Projektbegleitung an und unterstützen bei der Suche nach geeigneten Fördermitteln. Wir beraten und vernetzen, um so die Umsetzung von regionalen Ideen bestmöglich zu gewährleisten“, erklärt Magdalena Hellwagner.

Kontakt: office@lewel.at

Mehr Infos: www.regionwelsland.at

Kommentar verfassen



Aufmerksamer Nachbar bemerkte angebranntes Essen

WELS. Feuerwehr, Rettungsdienst und die Polizei standen Sonntagnachmittag in Wels-Vogelweide im Einsatz, nachdem in einer Wohnung Kochgut angebrannt ist. Anwesend war in der betroffenen Wohnung niemand. ...

Auto steckte in schmalem Trampelpfad fest

WELS. Ein PKW ist am Samstag auf einem schmalen Fußweg hinter der Sportanlage Mauth in Wels-Neustadt stecken geblieben. Die Feuerwehr stand mehrere Stunden bei der Bergung im Einsatz.

Unfall an Kreuzung: Lenker hatte ein Promille

WELS. Mit seinem achtjährigen Sohn an Bord und einem Promille Alkohol im Blut verunfallte am Samstagnachmittag ein 40-Jähriger aus Wels an einer Kreuzung. 

Morscher Baum in Schleißheim auf Straße gestürzt

SCHLEISSHEIM. Ein morscher Baum ist in der Nacht auf Samstag in Schleißheim auf die Traunuferstraße gestürzt. Die Feuerwehr stand im Einsatz.

Zwei Männer bei Rauferei in Marchtrenk verletzt

MARCHTRENK. Unschöne Szenen haben in der Nacht auf Samstag die Sperrstunde um 24.00 Uhr in Marchtrenk begleitet. Die Polizei wurde zu einer Massenschlägerei mit rund 50 Personen gerufen.

Drei Täter ausgeforscht: Ermittlungen gehen weiter

WELS. Nach den Vorfällen am vergangenen Wochenende in der Innenstadt gibt es weitere Ermittlungserfolge. Die Veröffentlichung von Bildern aus der Überwachungskamera in der Bistro Box in der Hafergasse ...

Neuer Vorstand bei den Ladies Circle 13

WELS. Unter dem Motto „Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg“ wird dieses Jahr Leonie Josseck die Geschicke des sozialen Vereins Ladies ...

Junge Talente für Leistung belohnt

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. An vier junge Blasmusikerinnen wurde ein Leistungsabzeichen offiziell überreicht. Die Trachtenmusikkapelle hat die Verleihung für 2020 nun nachgeholt.