Einsatzhandschuhe aus Thalheim für den G7-Gipfel

Hits: 699
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 09.07.2019 09:33 Uhr

THALHEIM. Wenn sich im August in Frankreich die Staatschefs der G7-Staaten treffen, dann bedeutet dies für die Einsatzkräfte höchste Alarmbereitschaft. Der Handschuhmacher Eska wird ebenfalls mit dabei sein: „Die Grand Nation hat erneut bei uns angeklopft und zusätzlichen Bedarf für den G7-Gipfel angemeldet. Polizisten, Gendarmen und Spezialeinheiten werden bei diesem von aller Welt beobachteten Treffen in Biarritz unsere Handschuhe tragen“, beri

Beim französischen Einsatzhandschuh kombiniert Eska das für Einsatzkräfte so wichtige Griffgefühl mit maximalem Schutz und österreichischer Qualität. „Unser Einsatzhandschuh ist vom Gefühl her wie eine zweite Haut und schafft dennoch die höchste aller Schnittschutzklassen“, so Loos.

„Unser Einsatzhandschuh ist vom Gefühl her wie eine zweite Haut und schafft dennoch die höchste aller Schnittschutzklassen“ Geschäftsführer Paul Loos

 

Konkret sorgt der Schießfinger mit Bewegungsfalte für ein sicheres Gefühl am Abzug. Die Passform und eine Grip-Digitalleder-Verstärkung in der Innenhand optimieren den Griff. Für maximalen Schutz zeichnen Protektoren an Handballen, Knöcheln und Fingern verantwortlich.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kabarett: Es war laut und gut

WELS. Auf Einladung des Kiwanis Klub Wels war Nina Hartmann mit ihren Programm „Laut“ im vollbesetzten Sparkassensaal zu Gast. Wie ein Wirbelwind fetzte die Kabarettistin mit über die Bühne. ...

Der Zukunftsweg der katholischen Kirche geht in die nächste Runde

WELS. Mit Zuversicht und positiver Einstellung ist das dritte Diözesanforum zum Zukunftsweg zu Ende gegangen. Im Wesentlichen vertiefte sich auch die Diskussion um das vorgeschlagene Strukturmodell. ...

Gespräch: Denkanstoß von Schnabl

MARCHTRENK. Der Titel ihres Buches ist auch gleich die Forderung. „Wir müssen reden“ von ORF Moderatorin Susanne Schnabl ist kein Lippenbekenntnis. Doch die sozialen Medien ersetzen kein Gespräch, ...

Einladung in die Stille mit Alma

WELS. Alma gastieren mit ihrem neuen Programm Cherubim und damit mit einer Einladung in die Stille am Freitag, 6. Dezember, 20 Uhr in der Pfarre St. Franziskus in Wels-Laahen.

50-Jährige starb bei Frontalkollision

KRENGLBACH. In den frühen Morgenstunden kam es am Donnerstag, 21. November auf der Innviertler Straße zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. 

Zeugenaufruf: Pkw-Lenker beging Fahrerflucht

LAMBACH. Nachdem ein unbekannter Pkw-Lenker Mittwochabend einen Radfahrer gestreift und zu Fall gebracht hat, fuhr der Fahrer einfach weiter. 

Fussball-Cup: Nächste Sensation der Krenglbacher Damen

KRENGLBACH. Sie haben es schon wieder getan. In der ersten Cuprunde eliminierten die Krenglbacherinnen mit dem FC Südburgenland einen Bundesligisten. In der zweiten Runde besiegten die Damen mit dem ...

Spende statt Kundengeschenke

WELS. „Wir freuen uns auch heuer wieder anstelle von Kundengeschenken, soziale Projekte zu unterstützen“, sind Barbara und Ingo Spindler von der Franz Leitner GesmbH erfreut, anderen helfen zu ...