Vorbildwirkung: Molto Luce als Leitbetrieb ausgezeichnet

Hits: 111
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 24.11.2020 10:27 Uhr

WELS. Der Welser Lichttechnikspezialist Molto Luce wurde erstmals als Leitbetrieb zertifiziert. Als Leitbetriebe werden nach einem umfassenden Qualifikationsverfahren jene vorbildhaften Unternehmen ausgezeichnet, die sich zu nachhaltigem Unternehmenserfolg, Innovation und gesellschaftlicher Verantwortung bekennen.

Das 1981 in Wels gegründete Unternehmen hat zehn Vertriebsstandorte in Österreich, Deutschland, Schweiz und Norditalien und beschäftigt 460 Mitarbeiter. Am Produktionsstandort in Weißkirchen werden hochwertige Qualitätsleuchten erzeugt. „Molto Luce zeigt in faszinierender Weise, welche ästhetische Qualität und perfekte Funktionalität mit sorgfältig ausgearbeiteten Beleuchtungslösungen erreicht werden kann“, begründet Leitbetriebe Austria-Geschäftsführerin Monica Rintersbacher. „Die einfache Vorstellung, dass Licht bloß dafür sorgen soll, dass es hell ist, sollte man schnellstens und gründlich revidieren. Molto Luce ist somit auch eine wertvolle Bereicherung für Leitbetriebe Austria“, sagt Rintersbacher.

Verantwortung für Wirtschaftsstandort

„Hier treten herausragende Unternehmen aus den verschiedensten Branchen in einen Erfahrungsaustausch, von dem alle Seiten profitieren.“ Dabei sei wirtschaftlicher Erfolg nicht die einzige Gemeinsamkeit: „Die ausgezeichneten Leitbetriebe nehmen konsequent ihre Verantwortung für den Wirtschaftsstandort Österreich wahr und erfüllen hohe Standards im Hinblick auf ökologische und soziale Verantwortung. Diese Vorbildfunktion unterstützen wir durch regelmäßige, öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen und Diskussionen sowie gezielte Kommunikationsmaßnahmen.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gratis-Tests starten flächendeckend

WELS/WELS-LAND. Der Vorschlag nach Gratis-Teststationen in allen Bezirken geistert seit vielen Wochen in der Öffentlichkeit. Nach fünf Standorten für ganz Oberösterreich gibt es nun ...

Leistungsabzeichen an junge Musiker

WELS-LAND/WELS. 84 Musiker aus dem Bezirk Wels-Land und der Stadt Wels, die ein Blasinstrument oder das Schlagwerk in einer Landesmusikschule erlernen, zeigten im Jahr 2020 besonderen Fleiß und Ausdauer. ...

Rekordumsatz für die Wels Card: 1,8 Millionen Euro im Jahr 2020

WELS. Trotz dreier Lockdowns hat die Wels Card nichts an Zugkraft verloren. Ganz im Gegenteil. Der Jahresumsatz für 2020 beträgt 1,8 Millionen Euro.

Wissenschaftssoiree: Zuhören und mitreden

WELS. „Gestern normal, heute Corona – wie hat Covid unsere Bedürfnisse verändert?“ – diese Frage stellt Kristiana Roth, Lehrende für Innovations- und Technologiemanagement ...

Abgesagt oder verschoben

WELS. Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen muss die Stadt Wels eine Reihe von geplanten Kulturveranstaltungen verschieben beziehungsweise vorerst absagen.

Neues Buch rollt Lambacher Kraftwerks-Konflikt auf

LAMBACH/STADL-PAURA/WELS. Nach 25 Jahren hat ein Welser Paar den Konflikt um das Kraftwerk Lambach in einem Buch aufgearbeitet.

Stadtgalerie Wels halbiert sich vorerst

WELS. Da noch völlig unklar ist, wann ein regulärer Ausstellungsbetrieb wieder möglich sein wird, hat man sich im Medien Kultur Haus dazu entschlossen, den großen Saal vorerst einmal ...

Mehr Fragen als Antworten beim Welser Impfstart

WELS. In Aussendungen der Stadt wird die Impfstrategie des Bundes kritisiert. Noch dazu sind zu wenig Impfdosen vorhanden. Jetzt gibt es aber Medienberichte, dass Impfungen an Personen verabreicht wurden, ...