Wohnbaukredite – Vergleichen und verhandeln lohnt sich!

AK-Konsumentenberater Österreich AK-Konsumentenberater Österreich, Tips Redaktion, 12.03.2019 09:05 Uhr

Die aktuelle Erhebung der Konditionen bei Wohnbaukrediten liefert überraschende Ergebnisse: Die angebotenen Zinssätze sind im Vergleich zum Vorjahr noch weiter gesunken und es sind heuer stärkere Unterschiede bei den Zinssätzen feststellbar. Beim erhobenen Musterkredit von 200.000 Euro auf 25 Jahre betragen die Unterschiede in den Gesamtkosten bis zu 30.000 Euro.

Mit einer günstigen Finanzierung lässt sich viel Geld sparen. Holen Sie daher mehrere Angebote ein. Achten Sie darauf, dass die gleichen Voraussetzungen (Kreditsumme, Laufzeit, Besicherung, …) zugrunde liegen. Verlangen Sie die Aushändigung des ESIS-Merkblattes, in dem alle relevanten Informationen zum Kredit standardisiert zusammengefasst sind. Nur mit diesen Infos ist ein vernünftiger Vergleich möglich.

Bei Fixzinskrediten können die Angaben zu effektivem Jahreszinssatz und Gesamtbetrag unter Umständen nur beschränkt aussagekräftig sein. Je kürzer die Fixzinsphase ist, umso wichtiger ist der darauffolgende variable Zinssatz, der sich aus dem Zinsindikator plus Aufschlag errechnet. Verhandeln Sie deshalb nicht nur den Zinssatz in der Fixzinsperiode, sondern auch den Aufschlag danach.

Das Vergleichen von Kreditangeboten ist selbst mit guten Vorkenntnissen und intensiver Beschäftigung schwierig. Der AK-Konsumentenschutz bietet daher im Rahmen der Kredit-Aktion allen oberösterreichischen Konsumenten/-innen individuelle Beratung und den Vergleich von Kreditangeboten an.

Weitere Infos und die aktuellen Konditionen finden Sie auf www.ooe.konsumentenschutz.at.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Snics/AK-Ernährungsberatung zu gewinnen!

Gerade in der Fastenzeit werden sensationelle neue Methoden zum Abnehmen beworben, die die Kilos nur so purzeln lassen sollen. Doch die Wahrheit ist: Es gibt keine Wundermittel. Wer langfristig Gewicht ...

Tipps für den Gebrauchtwagenkauf

Gebrauchtwagen-Kaufverträge weisen meist Zustandsklassen (ZK) von 1 bis 4 auf. Diese beschreiben den mechanischen Zustand, die Karoserie, den Lack und den Innenraum. Sie legen fest, ob Gewährleistungsansprüche ...

Tipps für den Hausbau

Angehende Häuslbauer, die im Frühjahr mit dem Bau des Eigenheimes starten wollen, stecken jetzt schon mitten in der Planung. Erfreulicherweise erkundigen sich auch immer mehr vorab bei den AK-Konsumentenschützern. ...

Warnung vor Abzocke durch Schlüsseldienste aus dem Internet

Immer mehr Konsumenten/-innen machen teure Erfahrungen mit Schlüsseldiensten, die Sie über Suchmaschinen im Internet gefunden haben.

Haushaltsversicherung

Eine Haushaltsversicherung ist unbedingt zu empfehlen. Sie schützt nicht nur den Hausrat gegen Gefahren wie zum Beispiel Feuer, Sturm, Leitungswasser oder Einbruch, sondern enthält auch eine ...

Einlagensicherung

Mit 1.1.2019 startete die vereinheitlichte Einlagensicherung. Durch eine Verbesserung der finanziellen Ausstattung soll die Leistungsfähigkeit des Systems erhöht werden. Es erfolgt ein schrittweiser ...

Infos und Tipps zur 24-Stunden-Betreuung

Viele Menschen haben den Wunsch, Ihren Lebensabend im vertrauten Zuhause zu verbringen. Was aber, wenn trotz Mithilfe von Angehörigen und mobiler Hilfe eine Betreuung rund und die Uhr nötig wird? ...

Online-Datingbörsen: Betroffene können Geld zurückfordern

Die Online-Datingbörsen Parship und ElitePartner zahlten bei Vertragsrücktritt innerhalb der gesetzlichen Frist (14 Tage) nicht den gesamten Preis für die Mitgliedschaft zurück, sondern ...