Energiekosten-Stop: Durch gemeinsamen Einkauf weniger zahlen!

AK-Konsumentenberater Österreich AK-Konsumentenberater Österreich, Tips Redaktion, 16.04.2019 08:19 Uhr

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat im Jahr 2013 den ersten Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas für Haushalte gestartet und seither mehrfach wiederholt. Insgesamt wurden 186.600 Wechselaufträge für Strom und Gas durchgeführt. Die durchschnittliche jährliche Ersparnis lag beim Strom bei 110 Euro und beim Gas bei 170 Euro.

Bestbieterverfahren – der Günstigste gewinnt

Der VKI sammelt aktuelle wieder Anmeldungen und organisiert ein Bestbieterverfahren. Hierbei werden die jeweils besten Tarife für Ökostrom, Umweltzeichen-Strom und Gas ermittelt. Teilnahmevoraussetzung ist, dass die Unternehmen im Vorfeld einigen zentralen Qualitätskriterien zustimmen und eine Preisgarantie von 18 Monaten abgeben.

Wechsel mit einem Klick

Entscheiden Sie sich für einen Wechsel, übernimmt der neue Anbieter alle Formalitäten, wie z.B. die Kündigung des bestehenden Liefervertrages. Wenn Sie im Rahmen des Energiekosten-Stop den Anbieter wechseln, übernimmt der VKI die Abwicklung und unterstützt Sie bei eventuellen Fragen.

Weitere Informationen zum Energiekosten-Stop des VKI finden Sie unter www.energiekosten-stop.at. Auf dieser Website können Sie sich bis spätestens 24. April 2019 kostenlos und unverbindlich für die Aktion anmelden. Für die Anmeldung genügen die Angabe des Namens, der E-Mail-Adresse, Postleitzahl, derzeitiger Energielieferant, Tarif und Jahresenergieverbrauch (laut letzter Abrechnung). Bei weiteren Fragen zur Aktion können Sie die FAQs auf der Website nutzen oder sich an die kostenlose Info-Hotline unter 0800 810 860 (Montag bis Freitag, 8 bis 20 Uhr) wenden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Dauerinvalidität in der privaten Unfallversicherung

Nahezu 70 Prozent der Unfälle mit bleibenden Beeinträchtigungen ereignen sich in der Freizeit. Die gesetzlichen Kranken- und Unfallversicherung übernimmt dabei zwar die Kosten der nötigen ...

Trendige Diäten auf dem Prüfstand

Kaum beginnt der Frühling, versprechen Diäten schnellen Erfolg ohne große Anstrengung. Doch die Wahrheit ist: Es gibt keine Wundermittel. Damit Sie langfristig Ihr Wunschgewicht erreichen ...

Limiterhöhung für Bargeldbehebung am Automaten

Ohne mich zu fragen, hat meine Bank mein Behebungslimit für Bargeldbehebungen im Selbstbedienungsfoyer auf 3.000 Euro pro Tag erhöht. Das ist eine Erhöhung um mehr als das Dreifache. Die ...

Schutz vor Internetkriminalität

Anfragen zu Fällen von Internetkriminalität nehmen beim Konsumentenschutz stetig zu. Zumeist geht es um bereits im voraus bezahlte Online-Bestellungen, die sich dann als Betrug herausstellen ...

Wohnbaukredite – Vergleichen und verhandeln lohnt sich!

Die aktuelle Erhebung der Konditionen bei Wohnbaukrediten liefert überraschende Ergebnisse: Die angebotenen Zinssätze sind im Vergleich zum Vorjahr noch weiter gesunken und es sind heuer stärkere ...

Snics/AK-Ernährungsberatung zu gewinnen!

Gerade in der Fastenzeit werden sensationelle neue Methoden zum Abnehmen beworben, die die Kilos nur so purzeln lassen sollen. Doch die Wahrheit ist: Es gibt keine Wundermittel. Wer langfristig Gewicht ...

Tipps für den Gebrauchtwagenkauf

Gebrauchtwagen-Kaufverträge weisen meist Zustandsklassen (ZK) von 1 bis 4 auf. Diese beschreiben den mechanischen Zustand, die Karoserie, den Lack und den Innenraum. Sie legen fest, ob Gewährleistungsansprüche ...

Tipps für den Hausbau

Angehende Häuslbauer, die im Frühjahr mit dem Bau des Eigenheimes starten wollen, stecken jetzt schon mitten in der Planung. Erfreulicherweise erkundigen sich auch immer mehr vorab bei den AK-Konsumentenschützern. ...