Mama Blog mit Lisa Spatt: „Work-Life-Balance 2.0“

Julia Karner, Leserartikel, 05.05.2021 08:00 Uhr

ST. PANTALEON-ERLA. Vor einigen Wochen war es endlich soweit, ein Relikt aus meinem alten, kinderlosen Leben war bereit, sich in mein mittlerweile routiniertes Mama-Leben wieder einzugliedern. Der erneute Start ins Arbeitsleben stand bevor und ich konnte es wirklich kaum mehr erwarten, nach so langer Zeit eine derartige Abwechslung in meinem Alltag willkommen zu heißen.

Irgendwann hatte ich ja aufgehört zu zählen, wie oft ich meinem Mann neidisch hinterher blickte, wenn er sich früh morgens, ungestört im Bad zurecht machte und dann für eine gefühlte Ewigkeit in die Arbeit gefahren ist. Vor allem sehnte ich mich danach, meine Erfolgserlebnisse wieder für die Außenwelt sichtbar zu machen und nicht zuletzt in monetärer Form dafür Anerkennung zu erhalten. Ich denke jede Mutter wird mir anstandslos zustimmen, wenn ich sage, dass sich der täglich anfallende Haushalt mit Kind, wie Zähne putzen während Schokolade gegessen wird, verhält... Aber nun stehen mir wieder neue Challenges bevor, wie zum Beispiel: Morgens Mama und Kind gleichermaßen öffentlichkeitstauglich fertig zu machen, satt zu bekommen, nebenbei noch absolut bedürfnisorientiert fünf Wutanfälle zu überstehen, die meine ohnehin schon eklatante Schweißproduktion nochmal zusätzlich ankurbelt und – on top – sollte sich das alles auch noch in einem gewissen zeitlichen Rahmen abspielen, denn die Arbeit ruft. Aber jetzt mal ganz ehrlich, die entspannendsten Minuten sind seither die, in denen ich vor Arbeitsantritt genüsslich meinen (heißen) Kaffee trinke und weiß, dass sich die nächsten Stunden ziemlich sicher keiner vor mir in Rumpelstilzchen-Manier auf den Boden schmeißt und los kreischt. Alleine diese Gewissheit lässt die folgenden Stunden dann schon viel mehr nach „Balance“ als nach „Work“ anfühlen.

Instagram: @lizzza_li

Kommentar verfassen

Jetzt Bienenweide anlegen

Es ist Mai und der richtige Zeitpunkt für die Bienen und Insekten die Bienenweide anzulegen.    

Tag gegen den Lärm (28. April): Jeder Fünfte leidet unter der Belastung

OÖ. Am 28. April, dem Tag gegen den Lärm, warnen die Oberösterreichischen Hörakustiker: Jeder Fünfte ist bereits durch seine laute Umgebung gesundheitsgefährdet. Ab 2050 soll ein Viertel der Menschen ...

So werden Knieprobleme beim Radfahren vermieden

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die milden Temperaturen im Frühling laden zu sportlicher Aktivität im Freien ein. Radfahren ist eine effektive und gelenkschonende Bewegungsform, die sich auch deshalb bei Menschen ...

Moderne Druiden: Hüter der Kraftorte

Alte Kraftorte sind der Schauplatz vieler Sagen und Legenden. Heute noch berichten die Besucher solcher Orte manchmal von wundersamen Erlebnissen. Auch in den Wäldern Oberösterreichs verstecken ...

Mama Blog mit Lisa Spatt: „Zwischen Autonomie und Zahn-Hysterie“

ST. PANTALEON-ERLA. Als ich mich letztens mit meinem Sohn zum Lebensmitteleinkauf aufmachte, ahnte ich bereits, dass das wohl nicht gut gehen wird. Optimistisch zog ich meinen Plan durch, denn eines ...

Bestleistungen für Tri Run Kaiser

Die ÖM im 10km Straßenlauf in Mooskirchen brachten neue Bestzeiten für Tri Run Kaiser.

Lernen fürs Leben – PTS Schwanenstadt ist fit im Umgang mit Geld

Noch nie hatte die junge Generation so viel Geld zur Verfügung wie heute. Daher muss der Umgang mit Geld mehr denn je gelernt werden, um den Überblick nicht zu verlieren und um nicht in die Schuldenspirale ...

Osteraktion Landjugend Andorf

Dieses Jahr durfte die Landjugend Andorf unter den aktuellen Corona-Maßnahmen die traditionelle Osteraktion durchführen. Am Ostersonntag teilten wir 250 beschriftete Eier bei den Ausgängen ...